Vanille-Zimt-Pudding mit Kurkuma und Heidelbeeren

Vor kurzem kochte ich ein mehrgängiges vegetarisches Menü. Da ich ein 7 jähriges Kind unter den Gästen hatte, wollte ich das Menü nicht zu geschmacklich exotisch  in Vordergrund bringen. Beim Dessert war mir sofort klar, es wird ein Vanillepudding. Vanillepudding bereite ich schon seit Jahre komplett zu und verzichte auf Dr.Oetker  Fertigpäckchen. Nur wie kommt die Gelbfärbung des Puddings zustande. Hhm die Vanilleschote ist schwarz und das Vanillemark ebenso. Die Blüten der Vanilleschote sind weiß-gelblich, auf jeden Fall ist das auf den Vanille-Joghurts im Supermarkt abgebildet.

Was ist wirklich drin im Fertigpudding?

Dr. Oetker Original Vanille Pudding 111 g Beutel

Maisstärke, Salz, Aroma, Farbstoff (Carotin)

Dr. Oetker Gala Puddingpulver Bourbon-Vanille 111 g Beutel

Stärke, natürliches Bourbon-Vanille Aroma, Salz, Farbstoffe (Carotin, Riboflavin), gemahlene extrahierte Vanilleschoten, natürliches Aroma

Dr. Oethker benutzt Farbstoffe die den Pudding gelb machen. Deswegen kam ich auf die Idee natürliche Farbstoffe zu verwenden. Ich ging meine Gewürze durch. Curry ist klar geht gar nicht, hinter her habe ich ein scharfen exotischen Vanillepudding. Safran habe ich des öfteren verwendet, nun hatte ich den in dem Moment nicht im Haus. Safran gibt eher ein Eigengeschmack in den Vanillepudding. Okay dachte ich, ich probiere Kurkuma. Ganz vorsichtig wagte ich mich meinen weißen Vanillepudding damit einzufärben. Das klappte wunderbar und das Kurkuma -Gewürz schmeckt überhaupt nicht vor. Dazu hat Kurkuma viele sinnvollle gesundheitliche Nutzen.

Kurkuma (Gelbwurz)

Kurkuma kommt aus der Familie der Ingwergewächse. Sie färben intensiv gelb und geben dem Curry seine typische Farbe. Der Geschmack ist leicht erdig-bitter und scharf. Es hat eine antiseptische Wirkung. Es ist eine hochwirksame Naturarznei, vor allem für die Verbesserung der Verdauung und für die Entgiftung des Körpers. Doch auch bei zu hohen Cholesterinwerten, bei Diabetes, Leber- und Gallen-Problemen sowie bei Müdigkeit und Entzündungen macht es Sinn, Kurkuma einzusetzen.

Das Dessert war so köstlich und kann natürlich auch ohne Heidelbeeren und Mandeln verspeist werden.

Vanille-Zimt-Pudding mit Heidelbeeren und Mandelstifte

Was brauchst du:

800 ml Milch

150 g Mascarpone

1-2 Msp Kurkuma

8 EL Speisestärke

1 Zimtstange

1 Vanillestange

4 EL Rohrzucker

3 TL Vanillezucker

4-5 EL Mandelstifte

300 g Heidelbeeren

Vanillepudding mit Zimt und Kurkuma

So geht’s:

Die Stärke in ein Gefäß geben. Etwas von der Milch abnehmen und in dem Gefäß mit der Stärke und dem Rohr -und Vanillezucker mischen bis es keine Klümpchen mehr gibt.  Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem spitzten Messer herauskratzen. Vanillemark und – schoten zusammen mit der Zimtstange und der restlichen Milch ganz langsam aufkochen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften. Die Heidelbeeren verlesen und kurz waschen.

Aus der Vanillemilch die Zimtstange und Vanilleschote entfernen und erneut zum Kochen bringen. Das Zucker-Stärke-Gemisch untermengen und zu einem Pudding glatt rühren, kurz aufkochen lassen. Mascarpone und Kurkuma unterrühren.

Damit sich keine Haut auf dem Pudding beim Erkalten bildet, den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken. Nach dem Abkühlen den Pudding erneut glatt rühren. Den Pudding mit den Heidelbeeren und Mandeln schichten und in Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren die obere Schicht mit Heidelbeeren bedecken und Mandelstifte darüber streuen.

Eure Herzensköchin

Banane-Spinat-Vanille-Smoothie und Verlosung von 3 Smoothiemaker und 3 Smoothiebücher (Reklame)

Reklame #Koenic #Riva-Verlag

In den letzten Wochen bin ich echt im Smoothie-Fieber und wer mich auf Snapchat oder Instagram verfolgt, bekommt das live mit. Im Sommer gibt das Obst und Gemüseregal einiges her, so dass die Smoothies ganz verschieden von mir zusammengemixt werden. So landen im Smoothie Bananen, Aprikosen, Pfirsiche, Heidelbeeren, Spinat, Karotten, Rote Beete, Nüsse, Superfoods wie Goijebeere, Matchapulver, Datteln, Feigen etc .

Durch die unterschiedlichen Zutaten ist Abwechslung angesagt und damit auch ein optimale Nährstoffzufuhr. Insbesondere der hohe Anteil an Ballaststoffen macht sich, durch das entstehende Sättigungsgefühl, bemerkbar.

Statt Wasser könnt ihr auch Milch jeglicher Art ob Soja-, Kokos ,–Buttermilch etc. in eure Smoothie mixen.

Einsteiger- Smoothie-Rezept

1 Banane

4-5 Prisen Vanillepulver

1 Handvoll Spinat

100-150 ml Wasser

Banane-Spinat-Vanille-Smoothie

Um Smoothies herzustellen benötigt es ein leistungsstarkes Gerät, welches die Zutaten gut vermixt und zerkleinert.  Als Einsteiger-Model eignet sich der Smoothie-Maker von Koenic* hervorragend. Mit seinen 350 Watt und 23000 Umdrehungen  pro Minute hat er genug Power um die gängigen Obst-und Gemüsesorten zu pürieren.Harte Zutaten wie Nüsse oder grobe Körner sind für den Koenic* nicht geeignet. Das Püriergefäß ist gleichzeitig ein transportabler Trinkbecher mit Deckelverschluss. Für ein Smoothie To Go ideal.

Dem noch nicht genug, es gibt noch einen zweiten 600 ml Trinkbecher im Lieferumfang. Ideal wenn ihr unterwegs sein zur Arbeit oder auf Reisen. Problemlos lässt sich der Trinkbehälter überall mitnehmen und ist schön handlich. Der Smoothie-Maker hat eine überschaubare Größe, so könnte er in der kleinsten Küche durch seine Anti-Rutschfüße Platz finden. Das Gerät hat einen Tragegriff, so dass es immer mal wieder in Kürze den Standort wechseln  kann.

Bananane-Vanille-Smoothie

Das Gerät ist ideal für Neueinsteiger, Morgenmuffel, Studenten oder solche die sich einfach mal eine Vitaminbombe gönnen möchten. Den KOENIC Smoothie Maker bekommt ihr bei Mediamarkt oder Saturn.

Um noch mehr von Smoothies und deren Profit zu erfahren ist das Buch von dem Österreicher Roman Firnkranz „Meine grünen Smoothies“ empfehlenswert. Es bietet euch neben Rezepte für 30 Tagen, jede Menge Wissenswertes über Smoothies. Neben dem Gesundheitseffekt beschreibt Firnkranz den Entschlackungswert und sogar eine Möglichkeit der  Gewichtsreduktion. Ich würde sagen Roman Firnkranz ist der Smoothie-Experte und hat mit seiner 30 Tage Challenge ein Meilenstein gesetzt.

 

 3 Smoothie-Maker hat mir  KOENIC  für euch zur Verfügung gestellt,  der Riva -Verlag 3 Exemplare von dem Smoothie-Buch „Meine grünen Smoothies“ von Roman Firnkranz. 

978-3-86883-804-6_4c_Hires (1)

Smoothie-Maker Koenic

Bis zum 28.08.16 23:59Uhr hinterlasst mir einen Kommentar auf dem Foodblog oder über die Socialmedia-Kanäle Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, Google+, Snapchat oder per Email an herzenskoechin@t-online.de

Welches ist euer Lieblingsobst-oder gemüse?

Ich freu mich, wenn Du diesen Blogpost teilst, sei es auf Facebook,Twitter, Instagram, Snapchat, Google+ oder im eigenen Blog. Solltes du mir neu folgen (Follower)oder den Post teilen, bekommst du ein zweites Los dafür.Bitte gebt mir das im Kommentar an, damit ich euch dann auch 2 Lose ausstellen kann

Teilnahmebedingung:

Teilnehmen könnt ihr ab sofort bis Sonntag, den 28.August 2016 23.59 Uhr. Am  29.August lose ich aus und benachrichtige die Gewinner. Die Gewinner haben eine Woche Zeit, mir ihre Postadresse mitzuteilen. Tut er/sie das nicht, lose ich neu aus.

Ausschluß & Datenschutz

Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinner erhält die beschriebenen Artikel (siehe Foto). Teilnehmen dürfen aus rechtlichen Gründen nur Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland,Schweiz und Österreich

Datenschutzerklärung: Das Päckchen wird direkt durch den Verlag oder mich versendet. Eine Weitergabe der Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Unabhängigkeit von Facebook
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden [dem/den Empfänger(n) der Informationen] von dem Teilnehmer und nicht von Facebook bereitgestellt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigt der Teilnehmer eine vollständige Freistellung von Facebook.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigst Du, dass Du die Gewinnspielregeln gelesen hast und einverstanden bist.

Hier nochmal die Gewinne per Losverfahren

3 Smoothie-Maker  „KOENIC“   

Smoothie-Maker Koenic

 3 Exemplare „Meine grünen Smoothies“ von Roman Firnkranz 

Meine grüne Smoothies

Viel Glück wünsche ich Euch

Smoothie und Koenic

Wenn ihr neu hier seid, erstmal herzlich willkommen und wissenswert für euch: eure Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern müssen erst von mir freigeschaltet werden.

Übrigens Avocado ist eine Frucht und kein Gemüse und gehört somit zum Obst.

Eure HerzenskÖchin

Sesam-Kartoffel aus dem Backofen

Bei uns gibt es im Sommer sehr selten Kartoffeln und wenn dann meisten Backofen-Kartoffeln. Im Winter liebt meine Familie Kartoffelbrei oder die klassischen Salzkartoffeln. Mit Backofen-Kartoffel experimentiere ich gerne, wie hier mit den Gebackene Kartoffelhälften mit Kürbiskernen. Ein weitereres Rezept, welches ihr auf meinem Foodblog findet ist der Badischer Kartoffelsalat ohne MajonnaiseKartoffeln sind im Endeffekt eher kalorienarm 100 g Kartoffeln haben ca. 70 kcal. Dagegen 100 g Pommes 330 kcal. Die Kartoffelgerichte werden dann zu den wahren Kalorienbomben, wenn das Fett mit in Gesellschaft ist. Typisch auch die Kartoffelpuffer, Bratkartoffel oder die Kartoffelchips.

 

Kartoffeln zählen zu den Nachtschattengewächse, ein pflanzliches Lebensmittel, worüber sich die Geister streiten, ob die Kartoffel zum Gemüse zählt. Ich finde es gehört nicht zum Gemüse und ist dafür eine gute Kombination. In Verbindung mit einer Eierspeise und Kartoffeln ist der gesamte Bedarf an essentiellen Aminosäuren vorhanden. Dazu enthält die goldene Knolle Vitamin C, Magnesium, Vit B , Eisen und jede Menge Ballaststoffe.

Zusammen mit einem frischen Kräuter-Quark sind die Sesam-Karoffel wunderbar.

Sesam-Kartoffeln aus dem Backofen

 

Was braucht ihr dafür:

1 kg Kartoffel

75 ml Sesamöl

Meesalz

Pfeffer aus der Mühle

3 EL  Sesamsamen

So geht’s:

Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln. Das Öl mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und gut unter die Kartoffelscheiben mischen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen, mit der Hälfte des Sesams bestreuen, Kartoffeln darauf verteilen und mit dem restlichen Sesam bestreuen. Im Ofen (unten, Umluft 180°) ca. 50 Min. goldbraun backen.

 

Eure Herzensköchin