Pasta mit Rosenkohl, Trockenpflaumen und gerösteten Haselnüssen [vegan]

Gestern war die Stegbrücke zum Starnberger See etwas angefroren, bei -9 Grad in der Nacht sind selbst die Wasserpfützen gefroren. Ich liebe diese klirrende Kälte mit der Kombination des blauen Himmels und Sonnenschein. Genau dann zieht es mich mit meinen Nordic Walking Stöcken ins Freie. Ich genieße die kühle, saubere oberbayerische Luft. Die gute Luft entwickelt mächtig Hunger und Ideen. Nach einer Luft-Inspiration ist diese Pasta mit Rosenkohl, Trockenpflaumen und gerösteten Haselnüssen entstanden. Ein einfaches Rezept für solche die sich an den Feind Rosenkohl wagen wollen. Ein weiteres Rezept auf dem Blog ist Rosenkohl-Pasta mit Tomatensoße. Das Bild ist eines der ersten Stunde, ich denke mein Foodblog war 6 Monate alt.

rosenkohl-pasta-mit-trockenpflaumen-und-haselnuessen

Was braucht ihr dafür:

500 g Rosenkohl

2 Knoblauchzehen

250 g Nudeln (ich: Farfalle)

10 kalifornische Trockenpflaumen

2 Handvoll Haselnüsse

Haselnussöl

Olivenöl

rosenkohl-pasta-mit-trockenpflaumen-und-haselnuessen

So geht’s:

Von dem Rosenkohl werden die äußeren Blätter entfernt und den unteren Teil vom Strunk entfernt. Den Rest vom Strunk schneidet ihr über Kreuz mit einem kleinen Messer. Der Strunk ist fester ist als die Blätter,  durch das Einschneiden gart er gleichmäßiger .

Den Rosenkohl in einem Siebgarer dämpfen für ca. 10-15 Minuten, auf jeden Fall bis er aldente ist. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. In dieser Zeit die Trockenpflaumen klein schneiden . Den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Die Haselnüsse hacken und in etwas Haselnussöl in einer Pfanne anrösten und beiseite stellen.

Den gegarten Rosenkohl halbieren und in einer großzügigen Pfanne für ca. 3-4 Min. anbraten. Den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Die Trockenpflaumen untermengen und alles gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertigen Nudeln abschütten und etwas vom Nudelwasser zurückbehalten.

Die Nudeln mit dem Rosenkohlgemüse gut vermengen und je nach Bedarf noch eine Kelle vom Nudelwasser dazu geben. Auf Pastateller verteilen und mit gerösteten Haselnüssen bestreuen.

Heute ist der 1 Dezember und der Kulinarische Adventskalender geht an den Start.Am 19.Dezember bin ich mit einem Türchen dran. Eins verspreche ich euch, es gibt dort super tolle Preise zu gewinnen. Ich selbst habe dort den  Philips Suppenkocher gewonnen. Viel Spass beim Öffnen der Türchen.

Kulinarischer Adventskalender 2016

 

Eure Herzensköchin

Süßkartoffel Linsen-Gratin mit Spinat und Sesam [Reklame]

Sicher habt ihr gemerkt, dass ich in der letzten Zeit öfters ein Rezept poste. Das liegt ganz einfach daran, dass ich phasenweise von der Schönklinik am Starnberger See freigestellt wurde. Zum Jahresende schließt das so hübsch gelegene Krankenhaus in Kempfenhausen. Für das neue Jahr werde ich mir einen neuen Job suchen. Es ist spannend wohin mein Weg gehen wird. Im Oktober ist das Rezept  *Süßkartoffel-Linsen-Gratin mit Spinat und Sesam in der dm-Alverde-Ausgabe erschienen. Das Süßkartoffel-Gratin ist ein vegetarisches Gericht, welches mit Kokosmilch statt Sojasahne aufgepeppt werden kann. Der schwarze Sesam gibt dem Gratin eine orientalische Note.

suesskartoffel-linsen-gratin-mit-spinat-und-sesam

Fotocredit: Nadja Buchczik

Was braucht ihr dafür:

240 g dmBio Beluga Linsen*

1 Lorbeerblatt

3–4 Stängel Thymian

1 EL getrockneter Majoran

600 g Süßkartoffeln

100 g Zwiebeln, gewürfelt

1,5 EL Sesamöl

2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten

150 ml Gemüsebrühe

250 g Spinat, tiefgefroren

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

200 m dmBio Sojacreme Cusine*

1 EL Currypulver

1 EL dmBio Sesam ungeschält*

1 EL Schwarzkümmel

150 g Emmentaler, gerieben

Zubereitung:

Die Linsen mit dem Lorbeerblatt, Thymian und Majoran in einem Topf mit 750 ml Wasser ca. 30 Minuten garen. Lorbeerblatt und Thymianstängel entfernen.

Die Süßkartoffeln schälen und zentimetergroße Würfel schneiden. Die gewürfelte Zwiebeln in einer Pfanne in 1,5 EL Sesamöl 2-3 min. andünsten. Die Süßkartoffelwürfel dazu geben und weitere fünf bis acht Minuten dünsten. In der letzten Minuten die Knoblauchscheiben untermengen und mit 150 ml Gemüsebrühe ablöschen. Kurz köcheln lassen und beiseite stellen.

Den Spinat mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf antauen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Linsen mit den Süßkartoffeln der Sojacreme vermischen. Mit Curry, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Linsen-Süßkartoffel-Masse in eine gefettete Auflaufform geben. Sechs Spinatnester darauf verteilen und mit dem geriebenen Käse, Sesam und Schwarzkümmel bestreuen. Bei ca. 180° ca. 25-30 Minuten backen.

Dazu einen leckeren Grünen Blattsalat

 
Küchentipps:

Wer es ein Hauch exotischer mag ein Schuss Kokosmilch?

Linsen am Vortag garen und im Kühlschrank aufbewahren  – spart Zeit bei der Fertigstellung des Gerichts.

Hülsenfrüchte enthalten viel Eiweiß und sind zugleich reich an Ballaststoffen.

*In der Oktober-Ausgabe 2016 von dem  dm Alverde Magazin ist dieses Rezept erschienen.

 Eure Herzensköchin

 

 

Zucchini-Rosinen-Muffin und Essen gegen Herzinfarkt [Reklame]

Tagtäglich sehe ich in meinem Berufsalltag auf der kardiologischen Station, Menschen mit Herzerkrankungen. Die allermeiste Diagnose ist die KHK = Koronare Herzerkrankung.  KHK  ist eine Erkrankung, die Engstellen und Verschlüsse oder sogenannte Plaques ,der Herzkranzgefäße mit sich bringt. In der Regel sind die Patienten über 50 Jahre alt, wenn sie in der Klinik stationär landen. Die Ablagerungen an den Herzkranzgefäßen beeinträchtigen die Durchblutung und die Sauerstoffzufuhr des Herzens , dies zeigt sich in Atemnot und Schmerzen hinter dem Brustbein.

Die Gründe oder Ursache der KHK sind im wesentlichen der Bluthochdruck, Störung des Fettstoffwechsel, Übergewicht, Diabetes, Zigarettenkonsum. Die Arteriosklerose des Herzens entsteht nicht von heute auf morgen, sondern ist eine Erkrankung die sich innerhalb von 10-20 Jahren entpuppt. Gerade deswegen ist KHK so tückisch, weil sie lange symptomlos verläuft. Werden die Symptome vom Betroffenen nicht richtig wahrgenommen, kann es bis zum Herzinfarkt führen.

zucchini-rosinen-muffin

Bypässe und Stents helfen nur vorübergehend sagt der Buchautor Caldwll B. Esselstyn von „Essen gegen Herzinfarkt„. Die mechanische Intervention ist mit Sicherheit eine gute Erfindung, sonst hätte so mancher Symptomträger die Erkrankung nicht überlebt. Weiterhin empfiehlt der Autor zur Lebensveränderung in puncto Stressmangament und Ernährung. In seinem Buch „Essen gegen Herzinfarkt“, welches im Trias-Verlag erschienen ist,  gibt er neben einem großzügigen theoretischen und bebilderten Teil, Informationen zur Entstehung der Erkrankung sowie jede Menge Ernährungs-und Rezeptideen.

Esselsytn sieht der ausschließlichen Behandlung von Cholesterinsenkern – Statine -kritisch gegenüber. Er vergleicht das mit einem ansprechenden Bild. Die Herzerkrankung gleicht einem brennendem Haus , in das der Hausbesitzer ständig Benzin schüttet. Er kann den Brand nur löschen, wenn er aufhört Benzin in die Flammen zu kippen. Die Flammen stehen für die Entzündung (Feuer) der arteriellen Plaques . Das Benzin ist die ungesunde Ernährungsweise (zucker-und fettlastig). Das Haus wird durch das Benzin ständig am Brennen gehalten, die Statine allein schaffen nicht den Brand einzudämmen.Vielleicht ist es so zu verstehen, dass die Cholesterinsenker als Solilsten im Haus (Herz) die Glut halten. Jeder von uns weiß, wie gefährlich solch eine Glut sein kann.

In der Kardiologie sind mir Patienten begegnet mit der 8.oder 9. Stent – Implantation, diese Situation ist für mich echt eine tickende Zeitbombe. An dieser Stelle ein Lob an die Klinik-Küche der Schönklinik am Starnberger See. Die Kost ist in der vegetarischen Variante mediterran und fettarm.

Vom 1.-30.November finden die Herzwochen statt, es gibt zahlreiche Veranstaltungen, welche von der deutschen Herzstiftung organisiert sind. Unterstützt werden die Herzwochen von den teilnehmenden Herzspezialisten der Kliniken/Herzzentren, niedergelassenen Kardiologen, Krankenkassen, Apotheken, Behörden und Betrieben.

Das Rezept aus dem Buch ist eine Frühstücksidee oder einfach nachmittags zur Tasse Kaffee.

Was braucht ihr dafür:

1/2 Tassen Rosinen

1/2 Tasse Haferkleie

1/2 Tasse kochendes Wasser

2 EL Leinsamenmehl

6 EL Wasser

1/2 Tasse Orangensaft

1/3 Tasse Honig, Ahornsirup

2 mittelgroße Zucchini, geraspelt

1 Tasse Vollkornweizenmehl

1/2 Tasse Maismehl

4 TL Backpulver

1 TL gemahlener Zimt

zucchini-rosinen-muffin

So geht’s:

Ofen auf 190° C vorheizen. Rosinen und Kleie mit dem kochenden Wasser in kleiner Schüssel vermischen.

Als Ei-Ersatz Leinsamenmehl mit Wasser verrühren.

Orangensaft, Honig, Ei-Ersatz und Zucchini in große Schüssel geben und mit Rosinen-Kleie-Mischung verrühren.

Mehl, Maismehl, Backpulver und Zimt in mittelgroße Schüssel verrühren.

Trockene und flüssige Zutaten zusammengeben und verrühren.

Teig auf nicht haftende Muffinförmchen verteilen. Ich habe noch mit ein paar Rosinen verziert, dann 30 min backen oder bis an einem Holzspieß kein Teig mehr hängenbleibt.

esselstyn_essen-gegen-den-herzinfarkt_300dpi_cmyk

Herzlichen Dank an den Trias-Verlag welcher mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Eure Herzensköchin