Erbsen-Kokos-Suppe mit Apfel-Sesam-Streifen

Im Herbst sind Suppen für mich ein Seelenschmeichler oder Soulfoud. Die Erbsen-Kokos-Suppe bringt duch die Apfel-Sesam-Streifen den jahreszeitlichen Piff hinein. Die Erbse ist eine klassische Hülsenfrucht und voller pflanzlichen Proteine. Die Ballaststoffe in dem grünen Gemüse sorgen für Sättigung und einen gemäßigten Blutzuckeranstieg. Für mich ist es jedes Mal spannend ein Rezept für die alverde Ausgabe September 17 für die dm-Drogerie zu entwickeln. Auf Instagram seht ihr über den Hashtag #alverderezepte die nachgekochten Rezepte. Solltet ihr liebe Leser ein Rezept von mir nachkochen auf meinem Blog, freue ich mich über ein Foto. Senden könnt ihr es an herzenskoechin@t-online.de 

Erbsen-Kokos-Suppe

Fotocredit: Nadja Buchczik

Zutaten:

4 Frühlingszwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 EL dmBio Kokosfett

500 g tiefgekühlte Erbsen

400 ml dmBio Gemüsebrühe

400 ml dm Bio Kokosmilch

1 TL dm Bio Ahornsirup

2 TL dmBio Apfelessig

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

2 Äpfel

2 EL dmBio Kokosfett

2 EL dmBio Sesam

dmBio Waldhonig

Zubereitung:

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und quer in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Kokosfett erhitzen und die Frühlingszwiebeln mit dem Knoblauch 2-3 Minuten andünsten Erbsen einstreuen umrühren und die Gemüsebrühe angießen.

Alles bei mittlerer Hitze  ca. 10-12 Minuten sanft kochen lassen. Kokosmilch unterrühren und die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Ahornsirup und Apfelessig abschmecken.

Während die Suppe kocht:

Äpfel entkernen, in Spalten schneiden und mit Zitrone beträufeln. Apfelspalten mit Honig bestreichen und in Sesam wälzen. In einer Pfanne mit Kokosfett goldgelb braten. Die Erbsen-Kokos-Suppe in Teller verteilen und mit den Apfel-Sesam-Streifen anrichten.

Bis 26.09.17 könnt ihr noch den tollen foodMug von alif gewinnen. Wie das funktioniert lest hier nach foodMug Alfi ganz schick.

foodMug

Einen guten Wahlsonntag wünsche ich Euch liebe Leser

Eure Herzensköchin

 

Zitronen-Tiramisu mit Limoncello

Zitronen Tiramisu mit Limoncello, wie klingt das für Euch?

Im Kühlschrank hatte ich noch Ricotta, griechischer Joghurt, eine geöffnete Packung Löffelbisquit im Schrank und jede Menge Zitronen. Bei der Rezeptinspiriation fiel mir die Flasche Limoncello ins Auge. Sofort spinnte sich in meinem Kopf diese Kombination zusammen. Statt Löffelbisquit mit Espresso tränken, einfach den Limoncello dafür nehmen. Die Deko-Ideen mit den Pistazien hatte Hr. L im zweiten Anlauf. Okay schnell ein Rezept entwickeln, denn ich erwartete spontan Gäste. Meine Gäste waren hin und weg und ihre größte Überraschung war, dass ich das Zitronen-Tiramisu das erstemal als Dessert auftrug.

Heute begrüße ich den Herbst mit diesen eher sommerlichen Dessert. Ich konnte es nicht verwarten das Zitronen-Tiramisu erst nächstes Jahr zu präsentieren. Bis dahin sind schon wieder sämtliche andrere Ideen in meinem Kopf. Limoncello aka Zitronenlikör ist eine Spezialität aus Italien.

Zitronen-TiramisuZutaten:

ca. 20-30 Löffelbisquit

2-3 Zitronen oder Limetten

250 g Ricottta

300 g griechischer Joghurt

80 g Rohrzucker

Limocello – Zitronenlikör

Pistazien

Limettenschale

Zitronen TiramisuZubereitung:

Den Ricotta mit dem griechischen Joghurt cremig rühren. Den Saft von ca. 2 Zitronen  und den Rohrzucker darunter vermengen. Eine eckige Form mit Löffelbisquit auslegen und mit 2 – 3 EL Zitronenlikör beträufeln.

Die Hälfte von der Ricotta-Jogurt-Masse auf der Löffelbisquitschicht verteilen. Glatt streichen und eine weiter Schicht Löffelbisquit auslegen. Erneut mit dem Zitronenlikör tränken und mit der restlichen Creme bedecken und glatt streichen.

Das Tiramisu nun ca. 2 Stunden in Kühlschrank stellen oder am Besten sogar über Nacht kaltstellen. Zur Deko aus der Zitronenschale Zesten schneiden und mit Pistazien bestreuen.

Zitronen-Tiramisu

Bis 27.09. könnt ihr noch bei einer tollen Verlosung auf meinem Foodblog mitmachen. Zu gewinnen gibt es ein foodMug von alfi.

Zitronen-Tiramisu mit Limoncello
 
Zutaten
  • ca. 20-30 Löffelbisquit
  • 2-3 Zitronen oder Limetten
  • 250 g Ricottta
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 80 g Rohrzucker
  • Limocello – Zitronenlikör
  • Pistazien
  • Limettenschale
Anleitung
  1. Den Ricotta mit dem griechischen Joghurt cremig rühren. Den Saft von ca. 2 Zitronen und den Rohrzucker darunter vermengen. Eine eckige Form mit Löffelbisquit auslegen und mit 2 – 3 EL Zitronenlikör beträufeln.
  2. Die Hälfte von der Ricotta-Jogurt-Masse auf der Löffelbisquitschicht verteilen. Glatt streichen und eine weiter Schicht Löffelbisquit auslegen. Erneut mit dem Zitronenlikör tränken und mit der restlichen Creme bedecken und glatt streichen.
  3. Das Tiramisu nun ca. 2 Stunden in Kühlschrank stellen oder am Besten sogar über Nacht kaltstellen. Zur Deko aus der Zitronenschale Zesten schneiden und mit Pistazien bestreuen.

 

Kommt gut in den Herbst

Eure Herzensköchin

 

foodMug Alfi – ganz schick

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Wir kennen sie alle die Thermoskannen (Isolierkannen) von der Firma Alfi. Sie stehen in jedem gut sortierten Haushaltswaren-Geschäft sowieso in den gängigen Kaufhäusern. Wusstet ihr, das Alfi noch viele weitere Produkte im Sortiment hat. Bei Alfi gibt es z.B. tolle Isolierbecher, den Isomug, das ist der klassische To Go Kaffeebecher. Edle Wasserkaraffen Flowmotion  für die Speisetafel führt Alfi in seinem Sortiment und mein persönlicher Favorit ist der foodMug.

foodMug

Der foodMug ist ein gut transportables Speisegefäß, der aus doppelwandigem vakuumgepumpten Edelstahl robut gebaut ist. Der Schraubverschluss ist aus hochwertigem Kunststoff und fest verschließbar. Das Premium-Speisegefäß von Alif sticht  durch seine   hervorragende Isolierleistung hervor. Es hält den Inhalt für 6 Stunden heiß und 12 Stunden kalt. Das ist eine großartige Leistung, die Plastikbehälter nicht liefern können. Das Aroma bleibt erhalten und in dem Sinne ist foodMug der private Lunch Lieferant.

Ich selber nehme den foodMug liebend gerne mit zu meiner Arbeit und freue mich in der Mittagspause dieses schicke Speisegefäß auszupacken und daraus zu löffeln. Bisher wurde er von meinem Kollegen bewundert, sie sind schon infiziert von dem foodMug-Virus. In dem trendigen Behälter können Suppen, heiße Risottos, kühle Salate, Müsli, Quarkspeisen und warme Pastagerichte transportiert werden.

foodMug alfi

Die Reinigung des foodMugs ist ganz easy durch die extra große Öffnung. Ob für Zugreisen, Fahrradtouren oder eine Wanderung mit Rucksack, der foodMug ist hart im Nehmen. Erhältlich ist er in den Größen 0,35 l und 0,5 l. Damit ist jede Alterklasse und unterschiedliches Hungerempfinden angesprochen. Der foodMug ist durch zwei Größen für das Schulkind bis zum Manager geeignet.

Das er generationsübergreifend verpflegt, demonstriert uns der foodMug durch seine vielseitigen Farben. In Metallic-Silber, -Rot und -Blau als klassische Busines-und Bürovariante oder die Version in Katze-,Hundeform für Kinder.Um einen nachhaltig gesunden Genuss sicherzustellen, ist dieses Speisegefäß wie jedes Produkt aus dem Hause alfi frei von Schadstoffen jeder Art.Die Firma alfi ist  führender Isolierspezialist und hat bei einer großen Konsumentenbefragung eine top Auszeichnung erhalten. Nach dem Umfrage-Ergebnis gehört die Kategorie Thermoskannen und Thermosbecher zu den Top 3.Preislich ist der foodMug erschwinglich  0,35 l:  € 27,95 und  0,5 l:  € 32,95

Ein paar Ideen von meinem Foodblog für den foodMug

Exotisches Auberginen-Kichererbsen-Curry mit Kokosgeschmack

Vegane griechische braune Linsensuppe

zweifarbiger Bohnensalat mit Oliven

Veganer Schokopudding in 10 Minuten

Der foodmug ist etwas für das Auge individuell, formschön und einfach unverwechselbar. Ihr seht liebe Blogleser ich bin überzeugt von dem Speisegefäß. Deswegen verlose ich einen foodMug auf meinem Blog.

Verlosung von einem foodMug von Alfi ab jetzt bis zum 26.09.17 um 23.59 Uhr

Was müsst ihr dafür tun?

Bis zum 26.09.17 23:59Uhr hinterlasst mir einen Kommentar oder Nachricht  „In welcher Farbe oder Desing hättest du gerne den foodMug?„ auf dem Foodblog oder über die Socialmedia-Kanäle Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, Google+, Snapchat oder per Email an herzenskoechin@t-online.de

Ich freu mich, wenn Du diesen Blogpost teilst, sei es auf Facebook,Twitter, Instagram, Snapchat, Google+ oder im eigenen Blog. Solltes du mir neu folgen (Follower)oder den Post teilen, bekommst du ein zweites Los dafür.Bitte gebt mir das im Kommentar an, damit ich euch dann auch 2 Lose ausstellen kann

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen könnt ihr ab sofort bis Dienstag, den 26.September 2017 23.59 Uhr. Am 27.September lose ich aus und benachrichtige die Gewinner. Die Gewinner haben eine Woche Zeit, mir ihre Postadresse mitzuteilen. Tut er/sie das nicht, lose ich neu aus.

Ausschluß & Datenschutz

Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinner erhält die beschriebenen Artikel (siehe Foto). Teilnehmen dürfen aus rechtlichen Gründen nur Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland,Schweiz und Österreich 

Datenschutzerklärung: Das Päckchen wird direkt durch alfi versendet. Eine Weitergabe der Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Unabhängigkeit von Facebook
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden [dem/den Empfänger(n) der Informationen] von dem Teilnehmer und nicht von Facebook bereitgestellt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigt der Teilnehmer eine vollständige Freistellung von Facebook.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigst Du, dass Du die Gewinnspielregeln gelesen hast und einverstanden bist.

Wenn ihr neu hier seid, erstmal herzlich willkommen. Eure Kommentare werden zeitnah freisgeschaltet. Nun wünsche ich euch viel Glück und ich bin gespannt auf den Gewinner  des tollen foodMug von alfi.

 

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit alfi entstanden.

EURE HERZENSKÖCHIN

Gnocchi mit Senf-Soße und Speck

Ein schnelles leckeres Essen auf den Tisch zu bringen ist ist mit den Gnocchi und der Senf-Soße mit Speck gelungen. Klar können die Gnocchis selbst aus Kartoffelteig produziert werden. Jedoch die Gnocchis von Giovanni Rana sind geschmacklich, wie von der Struktur eine rasche Möglichkeit auf diese Vorarbeit zu verzichten. Es gibt sogar gefüllte Gnocchi von Rana mit Gorgonzola und Tomaten und Mozzarella. Die Sorten lohnen sich auszuprobieren.

Manchmal bin ich zu müde oder einfach nur lustlos zum Kochen. Das kommt bei der Herzensköchin auch mal vor. Dann greife ich gerne zu so einem hochwertigen Produkt wie von Giovanni Rana.  Zur Zeit stapeln sich die Kochbücher die zur Rezension angedacht sind. Es gibt viele neue Ideen und ich finde so manche Rezepte wiederholen sich in den Kochbüchern. Dann genau das I-Tüpfelchen herauszufinden ist die Kunst.

Gnocchi mit Senf-SoßeZutaten:

500 g  Gnocchi (aus dem Kühlregal)

1 Zwiebeln

125 g Speck, geräuchert

1 EL körniger Senf

1 EL Djonsenf

1/2 Bund Schnittlauch

Senfsamen

150 ml Gemüsbrühe

100 ml Weißwein

200-250 ml Sahne

Gnocchi mit Senf-SoßeSo geht’s:

Den Speck in einer Pfanne ohne Fett anbraten und beiseite stellen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln und in etwas Olivenöl andünsten den Senfsamen dazugeben und kurz mitdünsten.

Mit dem Weißwein ablöschen und ca. 5 Minuten reduzieren. Dann die Gemüsebrühe hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Sahne aufschütten aufköcheln lassen, dann die Hitze reduzieren.

In der Zwischenzeit die Gnocchis in reichlich Salzwasser 2 Minuten ziehen lassen und abschütten.Die Senfsorten unter die Soße rühren und mit den Gewürzen abschmecken. Die Gnocchis unter die heiße Senfsoße mengen. Gut vermischen und etwa 2/3 von dem gebratenen Speck und dem Schnittlauch in die Soße rühren.

Vom Schnittlauch für die Garnitur  etwas zurückbehalten. Die Gnocchi mit Senf-Sahne-Soße auf 2 Pastatellern verteilen und mit dem restlichen Speck und Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Gnocchi mit Senf-Soße und Speck
 
2 Personen
Zutaten
  • 500 g Gnocchi (aus dem Kühlregal)
  • 1 Zwiebeln
  • 125 g Speck, geräuchert
  • 1 EL körniger Senf
  • 1 EL Djonsenf
  • ½ Bund Schnittlauch
  • Senfsamen
  • 150 ml Gemüsbrühe
  • 100 ml Weißwein
  • 200-250 ml Sahne
Anleitung
  1. Den Speck in einer Pfanne ohne Fett anbraten und beiseite stellen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln und in etwas Olivenöl andünsten den Senfsamen dazugeben und kurz mitdünsten.
  2. Mit dem Weißwein ablöschen und ca. 5 Minuten reduzieren. Dann die Gemüsebrühe hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Sahne aufschütten aufköcheln lassen, dann die Hitze reduzieren.
  3. In der Zwischenzeit die Gnocchis in reichlich Salzwasser 2 Minuten ziehen lassen und abschütten.Die Senfsorten unter die Soße rühren und mit den Gewürzen abschmecken. Die Gnocchis unter die heiße Senfsoße mengen. Gut vermischen und etwa ⅔ von dem gebratenen Speck und dem Schnittlauch in die Soße rühren.
  4. Vom Schnittlauch für die Garnitur etwas zurückbehalten. Die Gnocchi mit Senf-Sahne-Soße auf 2 Pastatellern verteilen und mit dem restlichen Speck und Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

 

Eure Herzensköchin