Gefüllter Kürbis mit Quinoa überbacken mit Fourme d’Ambert

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Der Blauschimmelkäse gehört absolut nicht zu meinen Lieblingskäsesorten. Umso überraschter war ich , als der französische Fourme D’Ambert in mein Haus flatterte. Der Käse wird im Umkreis der französischen Stadt Ambert in einer Höhenlage zwischen 600 und 1600 m des „Massif Central“ hergestellt. Der Fourme d’Ambert reift ca. 2-5 Monate und der Geschmack ist fein würzig.

Mit seiner cremigen feinen Konsistenz hat der  französische Blauschimmelkäse sich in mein Herz geschlossen. Fourme d’Ambert wird aus Milch von Kühen hergestellt, die mit Gras, ausschließlich aus dem geographischen Raum der Ursprungsbezeichnung gefüttert werden. Mindestens 150 Tag pro Jahr verbringen die Kühe auf der Weide.

Der Fourme d’Ambert gehört zu den mildesten Blauschimmelkäse, warscheinlich hat er mich deswegen so überzeugt. Ein junger Käse kann einige Tage oder sogar einige Wochen lang im unteren Fach des Kühlschranks reifen.

Um das volle Aroma zu genießen, den Käse mindestens eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur lagern. Mein Käse mit einem Durchmesser von 13 cm und einer Höhe von ca. 8 cm hat Wochen im Kühlschrank gehalten. Ich denke er hätte noch länger gehalten, wenn ich den Fourme d’Ambert nicht schon verbraucht hätte.

Manchmal bin ich einfach an den Kühlschrank gelaufen und habe ein Stück Blauschimmelkäse genascht. Das ist echt ungewöhnlich für mich, weil ich so ein Gegner war. Nie hätte ich mir freiwillig solch ein Käse in den Einkaufskorb gepackt. Der Fourme d’Ambert ist vielseitig einsetzbar. Er kann ganz einfach zu Brot gegessen werden oder mit einem Gläschen Wein in Verbindung. In der warmen Küche schmeckt er in einer Soße zu Nudeln oder wie ich es hier gewagt habe, überbacken mit dem gefüllten Kürbis.

Gefüllter KürbisZutaten:

1 Hokkaido-Kürbis

1 rote Zwiebel

100 g Quinoa

100 g Fourme d’Ambert

125 g Frischkäse

2 EL Haselnüsse

300 ml Gemüsebrühe

Olivenöl

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Gefüllter KürbisZubereitung:

Backofen auf 200° vorheizen. Den Hokkaido-Kürbis quer halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Kürbishälften auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Backofen ca. 30-35 Minuten weich garen.

In der Zwischenzeit 300 ml Gemüsebrühe aufkochen und Quinoa bei geschlossenem Topfdeckel ca. 15 Minuten garen. Nach der Garzeit ist die Quinoa gequollen und keine Flüssigkeit mehr im Topf. Deswegen das Getreide bei mittlere Hitze garen.

Haselnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften, dann herausnehmen. Die Zwiebel fein würfen und in etwas Olivenöl andünsten. Den Fourme d’Ambert würfeln.

Wenn die Kürbishälften gar sind das Fruchtfleisch aushöhlen und klein hacken. Frischkäse mit Kürbisfleisch, Quinoa, Zwiebelwürfel und Haselnüssen vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in die ausgehöhlten Kürbishälften füllen und mit dem Fourme d“Ambert belegen.

Die Kürbishälften im Backofen ca. 15 Minuten überbacken. Dazu schmeckt ein grüner Salat fantastisch.

Gefüllter Kürbis mit Quinoa überbacken mit Fourme d’Ambert
 
Zutaten
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Quinoa
  • 100 g Fourme d'Ambert
  • 125 g Frischkäse
  • 2 EL Haselnüsse
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
Anleitung
  1. Backofen auf 200° vorheizen. Den Hokkaido-Kürbis quer halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Kürbishälften auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Backofen ca. 30-35 Minuten weich garen.
  2. In der Zwischenzeit 300 ml Gemüsebrühe aufkochen und Quinoa bei geschlossenem Topfdeckel ca. 15 Minuten garen. Nach der Garzeit ist die Quinoa gequollen und keine Flüssigkeit mehr im Topf. Deswegen das Getreide bei mittlere Hitze garen.
  3. Haselnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften, dann herausnehmen. Die Zwiebel fein würfen und in etwas Olivenöl andünsten. Den Fourme d'Ambert würfeln.
  4. Wenn die Kürbishälften gar sind das Fruchtfleisch aushöhlen und klein hacken. Frischkäse mit Kürbisfleisch, Quinoa, Zwiebelwürfel und Haselnüssen vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in die ausgehöhlten Kürbishälften füllen und mit dem Fourme d''Ambert belegen.
  5. Die Kürbishälften im Backofen ca. 15 Minuten überbacken. Dazu schmeckt ein grüner Salat fantastisch.

Gefüllter Kürbis

Bis 14.11. 17 könnt ihr übrigens noch Eintrittskarten für die FOOD & LIFE Messe in München gewinnen.

Viel Spaß mit dem Rezept und danke an Aurélien VORGER für die Verführung mit dem Blauschimmelkäse Fourme d’Ambert.

Eure Herzensköchin

Gewinnt Eintrittskarten für die FOOD & LIFE Messe 2017 in München

In 4 Wochen ist es soweit in der Bayern-Metropole München tischt die FOOD & LIFE Messe neu auf. Vom 29. November bis 3. Dezember 2017 könnt ihr auf dem Messegelände München die aktuellen Ernährungstrends und Spezialitäten mit allen Sinnen genießen. Spitzenköche, Winzer, Brauer, Fleischexperten, Baristas und Sommeliers geben hautnah praktische Tipps für den gelungenen Genuss zu Hause. Dieses Jahr erwarten die Besucher in der Halle C3 einige neue kulinarische Aktionsflächen. Letztes Jahr war ich das erste Mal auf der FOOD & LIFE und hellauf begeistert. Dort triffst du spannende Leute, junge Gründer die sich auf dem TV-Format “ Die Höhle der Löwen präsentieren. Interessant war es die Jungs von Grillido oder  die 2 Gründer von My Chipsbox treffen. Die Messe ist ein Highlight und es gibt unendliche Verkostungsmöglichkeiten. Spannend fand ich die Bedizzy, das sind Alkoholische Gummibärchen mit 11% Vol. in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wie z.B. mit GIn Tonic, Hugo, Kir Royal oder Vodka Energy.

Heute am 26. Oktober habe ich Geburtstag und deswegen verlose ich 2 Eintrittskarten für die Messe. Wie ihr gewinnen könnt lest bitte in den Teilnahmebedingungen nach.

Fotocredit: Herzensköchin

Was erwartet euch 2017 auf der FOOD & LIFE?

„Genusswerkstatt Bayern“ präsentiert Premium-Produkte aus der Heimat, Top-Baristas führen im „Kaffeehaus München“ vor, wie  Kaffeespezialitäten entstehen und auf der Themenfläche „Best Steak“ zeigen regionale Metzger, was gutes Fleisch ausmacht. Im Fokus der FOOD & LIFE
stehen handwerklich hergestellte Köstlichkeiten von rund 300 Manufakturen aus Europa, die Besucher probieren und kaufen können. Abgerundet wird das Genusserlebnis durch ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Workshops und Tastings, die von Experten ihres Fachs messetäglich angeboten  werden.

„Genusswerkstatt Bayern“: heimische Schätze im Rampenlicht

Regionale Erzeugnisse liegen hoch im Kurs. Eine gute Gelegenheit, heimische Spezialitäten auf der FOOD & LIFE 2017 neu zu erleben. Dort präsentieren rund 40 bayerische Hersteller ihre Delikatessen aus handwerklicher Erzeugung.In den täglichen Kochshows bereiten die regionalen Premium-Köche Stefan Fuß aus Rohrbach (Gasthaus Goldener Stern) und Josef Hartl aus Türkenfeld (Gasthof Hartl Zum Unterwirt) ein hochwertiges Vier-Gänge-Menü zu und bieten die frischen Gerichte zur Verkostung an. Zu guter Letzt stellen die Verbände des bayerischen Ernährungshandwerks die Vielfalt ihrer Produkte vor und machen sichtbar, was Bayern Besonderes zu bieten hat.

„Best Steak“: Tipps rund um die beliebten Cuts

Zum ersten Mal greift die FOOD & LIFE das Thema Fleisch auf einer gesonderten Themenfläche auf. Bei Livedemonstrationen erläutern regionale Metzger und Fleischexperten alles Wissenswerte rund um das „Best Steak“. Worauf sollte man beim Steak-Einkauf achten? Wie erkennt man den Reifegrad des Fleisches? Welche Steak-Cuts versprechen unverfälschten Genuss? Wie lassen sich diese Edelteile vom Rind am besten grillen? Zusammen mit Metzgern
aus der Region erklärt Fleisch- und Grill-Experte Elmar Fetscher, welche köstliche Steakvielfalt ein Rind aufweist, beantwortet alle Fragen rund um die beste Zubereitung und animiert zum Probieren. Selbstverständlich lassen sich die bevorzugten Steak-Cuts anschließend mit nach Hause nehmen.

„Kaffeehaus München“: Kaffee-Tastings und Barista-Shows

Im „Kaffeehaus München“ erwartet Messebesucher der einzigartige Geschmack von handgerösteten Kaffees. Neben verschiedenen Kaffee-Verkostungen gibt es dort die
Möglichkeit, unterschiedliche Zubereitungsarten von Kaffeespezialitäten zu testen. Zudem gibt es Vorträge und Vorführungen rund um das Thema Kaffee – von der richtigen Zubereitung von
Filterkaffee über Latte-Art-Vorführungen bis hin zur richtigen Verkostung mit dem
entsprechenden Zubehör. So erfährt man zum Beispiel, wie die Form einer Tasse auf den Geschmack von Kaffee wirkt und welches Geschirr ideal für den perfekten Genuss ist.

„FOOD START.up Area“: Coole Ideen aus München, Berlin oder Hamburg

Ein weiteres Highlight der FOOD & LIFE ist die neue Themenfläche „FOOD START.up Area“. Dort haben junge und innovative Food-Unternehmen zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre kulinarischen Ideen gebündelt auf der Messe vorzustellen. Mit dabei: Der Gewinner des „Crowdfunding Contest Food 2017“, bei dem elf Newcomer aus ganz Deutschland mit innovativen Projekten ins Rennen gegangen sind. Geehrt wird der Sieger auf der Messe am Mittwoch, 29. November. Alle Teams haben spannende Produkte im Angebot, die mit Hilfe der
Crowdfunding-Kampagne umgesetzt werden. Unter den Teilnehmern gibt es zum Beispiel einen neuen Bio-Insektensnack, den Power-Drink „Koldbrew Tonic“ oder trendige „Mealpreps“ zum Mitnehmen.

Kochbühne: Tischlein deck dich!

Bei einer kulinarischen Reise durch die Halle C3 darf der Besuch der Kochbühne nicht fehlen. Dort treten Top-Köche aus Bayern und dem Alpenraum in mehr als 20 Kochshows auf. Live vor dem Publikum schnippeln, braten und backen die renommierten Könner am Herd. Auf Augenhöhe verraten sie ihre Tipps und Tricks für zu Hause und stellen ihr Können mit Kostproben unter Beweis. Unter ihnen wird zum Beispiel TV-Koch Hans Jörg Bachmeier seine ebenso bodenständige wie raffinierte Küche demonstrieren (Do., 30.11.2017 um 15 Uhr), Sternekoch Martin Fauster und Patissière Gabi Taubenheim – das Spitzen-Duo aus dem Königshof München – erklären wichtige Techniken und Kniffe aus der gehobenen Küche (Sa., 2.12. 2017 ab 15 Uhr). „Just Cook it“ ist der Slogan des gebürtigen Iren und Wahlmünchners Shane McMahon, der mit seiner wilden Weltküche die Genießer auf der FOOD & LIFE begeistern wird (So., 3.12.2017, 13 Uhr).

Die FOOD & LIFE findet vom 29. November bis 3. Dezember 2017 auf dem Messegelände München in Halle C3 statt. Sie ist täglich von 9:30 bis 19 Uhr geöffnet. Vergünstigte Eintrittskarten sind im Internet erhältlich. Mit dem Ticket kann auch die parallel stattfindende Heim+Handwerk besucht werden. Weitere Informationen zum Programm, zu den Ausstellern und zum Aufenthalt auf der Messe gibt es im Internet unter FOOD & LIFE

Für Blogger gab es letztes Jahr ein Presserundgang, dort trafen sich die Münchner Foodblogger

Heute am 26.10.17 hat die Herzensköchin Geburtstag und deswegen gibt es 2 Eintrittskarten zu verlosen für die FOOD & LIFE in München 2017

Sie sind an einem beliebigen Messetag von Mittwoch 29.11. – Sonntag 03.12.2017 gültig.

Teilnehmen könnt ihr ab sofort bis Dienstag, den 14.November 2017 um 23.59 Uhr. Am 15.November 17 lose ich die Gewinner aus.

Kommentiert hier auf dem Foodblog oder schreibt mir eine Email an herzenskoechin@t-online.de, ob ihr in Lostopf  für  Tickets der  FOOd & LIFE 2017 wollt.

Die beiden Gewinner werden umgehend am nächsten Morgen am 15.11.17  um 11:00 Uhr ausgelost und direkt per eMail benachrichtigt. Die Gewinner müssen mir dann an diesem Tag bis 23 Uhr die Mail beantworten, dann werde ich die Eintrittskarten per Email versenden. Meldet sich ein Gewinner nicht lose ich neu aus

Ausschluß & Datenschutz

Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinner erhält die beschriebenen Artikel. .Teilnehmen dürfen aus rechtlichen Gründen nur Personen ab 18 Jahren mit Versandadresse in Deutschland.

Datenschutzerklärung: Die Kartenwerden per Email  durch die Herzensköchin versandt. Eine Weitergabe der Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Unabhängigkeit von Facebook
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden [dem/den Empfänger(n) der Informationen] von dem Teilnehmer und nicht von Facebook bereitgestellt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigt der Teilnehmer eine vollständige Freistellung von Facebook.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigst Du, dass Du die Gewinnspielregeln gelesen hast und einverstanden bist.

Den beiden Gewinner wünsche ich viel Spass auf der FOOD & LIFE in München.

*Gewonnen hat FRANZI und HILDE – herzlichen Glückwunsch

Eure Herzensköchin

*Dieser Beitrag entstand in Kooperatation mit GHM & FOOD & LIFE! Die Fotos wurden mir freundlicherweise von GHM zur Verfügung gestellt.

 

Honig das älteste Süßungsmittel der Welt

Der Honigverband hat seinen Internetauftritt aufgehübscht und die Webseite kundenfreundlicher aufgebaut. Es hat mich mega gefreut mich an der Erneuerung mit einem Artikel zu beteiligen. Als Ernährungsexpertin weiß ich das Naturprodukt Honig zu schätzen und bevorzuge insbesondere den Tannenhonig.

Foodblog Herzensköchin

Auf meinen Foodblog gibt es einige Rezepte mit Honig.

Quark Vanille Joghurt mit Datteln, Feigen und Granatapfelkernen

quark-vanille-joghurt-mit-datteln-und-feigen-granatapfel

Schwarzwälder Kirsch-Tiramisu mit Kirschwasser

Kirsch-Tiramisu

Lebkuchenwürfel mit Glasur weiß-braun

Lebkuchenwürfel

Gurken-Sesam-Salat

Gurken-Sesam-Salat

Schoko-Aufstrich oder selbergemachtes Nutella

Nutella selber gemacht

gesalzene und gesüßte Cashewkerne für TV-Abende

gesalzene Cashewkerne

Vegetarische Barbecue-Spieße

Vegetarische Barbecue-Spieße

Der Artikel wie er auf der Webseite des Honigverbandes im Frühjahr 2017 entstanden ist.

Honig ist eines der ältesten, naturbelassenen Süßungsmittel, das dem Menschen das Leben versüßt. Lange Zeit war der Bienenhonig das einzige Süßungsmittel und somit ein wertvolles Handelsgut, insbesondere als Zahlungsmittel. Seine Wertschätzung wird im Alten Testament sichtbar (Mose führte die Israeliten in das Land, in welchem Milch und Honig fließt). Doch nur durch den weltweiten Bienenfleiß gibt es das Naturprodukt Honig. Für 500 g Honig umkreist eine Biene ungefähr dreimal die Erde, um mehrere Millionen Blüten anzufliegen. Eine enorme Flugleistung, welche die Honigbiene leistet.

Kehrt die Biene zum Bienenstock zurück, nimmt die Honigentwicklung und Gewinnung durch den Imker ihren Lauf. Die daraus entstehenden Honigsorten fallen ganz unterschiedlich aus. Die Honigfarbe variiert von fast farblos, beige bis tiefbraun. Je heller der Honig, desto milder im Geschmack wie z. B. der Rapshonig. Seine Konsistenz ist klar und cremig. Der Tannenhonig als dunkle Sorte, besticht durch seinen kräftigen Geschmack, zähflüssige Konsistenz und weniger Süße.

Honig hat eine hohen Anteil Kohlenhydrate, welche unserem Körper, insbesondere Muskeln und Gehirn, Energie liefern. Mit seinem 75-prozentigen Gehalt an Fructose (Fruchtzucker) und Glucose (Traubenzucker) besteht Honig hauptsächlich aus Einfachzuckern. Einfachzucker (Monosaccharide) benötigen vom Körper keine Spaltung. Deswegen ist Honig ein Treibstoff und rascher Energiespender, der mit dem Genuss, des darin enthaltenen Traubenzucker, sofort in das Blut gelangt. Der Fruchtzucker geht langsamer ins Blut über und sorgt durch den Depot-Charakter für die Aufrechterhaltung der körperlichen Leistungsbereitschaft. Deswegen ist Honig ideal um vor einer sportlichen Aktivität Energie zu tanken.

Foodblog Herzensköchin

Im Vergleich zu unserem weißen Haushaltszucker finden wir im Honig Enzyme, den sekundären Pflanzenstoff Polyphenole und Spuren von Vitaminen und Mineralstoffen. Den Enzymen wird eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, welches sich die Schulmedizin zu Nutze macht. Ein bewährtes Hausmittel bei Erkältungen mit Husten, Heiserkeit und Halskratzen ist warme Milch mit einem Teelöffel Honig. Die Milch soll allerdings nicht zu heiß sein, denn ab 40°C werden wertvolle Inhaltstoffe des Honigs zerstört. Die Polyphenole haben eine antioxidative Wirkung, das heißt sie fangen die sogenannten freien Radikale ab. Somit wird das Risiko für Herz-und Kreislauferkrankungen gesenkt. Jedoch ist Honig keine Alternative zu einer obst-und gemüsereichen Ernährung. Jedoch in der Kombination mit Obst und Gemüse gewinnt Honig eine große Bedeutung im Einsatzbereich Küche.

Eine der fünf Geschmacksrichtungen die unsere Zunge über feine Rezeptoren erkennen kann, ist die Süße. Schon früh als Baby wurden wir durch die süße Muttermilch an den Geschmack gewöhnt. Allerdings ist Honig für Kinder bis zum ersten Lebensjahr kein geeignetes Süßungsmittel. Beim Kind bildet sich die Stabilität der Darmflora noch aus, sie ist nötig, damit der Honig im Körper verwertet werden kann.

Honig ist aus unserer Ernährung nicht mehr wegzudenken und neben dem klassischen Honigbrot, vielseitig einsetzbar. Mit einem Verbrauch von ca. 1kg Honig im Jahr pro Kopf, lassen sich viele Genüsse in der Küche produzieren. Ob im Salatdressing als Honig-Senf-Variante, im Smoothie als Energiekick, im Dessert als aromatisierende Süße ist Honig ein wahrer Alleskönner. Er hat die Eigenschaft, die Speisen durch die natürliche Süße aufzupeppen und den Geschmack abzurunden. Die verschiedenen Honigsorten kommen da wieder zur Geltung. Sollen unsere Speisen mehr Süßkraft erlangen, wie bei Nachspeisen und Kuchen, wählen wir den helleren Honig. Benötigen wir mehr die herbe und kräftigere Süße wie bei Fleischgerichten, ist der dunklere Honig von Vorteil.

Wer beim Backen Honig verwenden möchte, sollte den Wassergehalt einkalkulieren und die Flüssigkeitsmenge um ca. 20 Prozent reduzieren. Gebäckteige mit Honig sind oft schwerer als mit Haushaltszucker. Für die Lockerheit des Gebäcks kann man einfach die Backpulvermenge erhöhen. Honig bräunt stärker als Zucker und sorgt schon bei niedrigeren Temperaturen für die gewünschte Färbung. Deswegen, wer mit Honig bäckt, besser die Backtemperatur senken und die Backzeit etwas verlängern. Ein allseits beliebtes Gebäck in der Weihnachtszeit ist der Lebkuchen mit Honig. Ein bekanntes griechisches Dessert ist der Joghurt mit Honig.

Honig lagert sich ideal bei 18°-21°C Zimmertemperatur und ist kein Produkt für den Kühlschrank. Frischer Honig ist klar und flüssig. Nach einem Lagerungszeitraum kristallisieren sich einige Honigsorten aus. Die Kristallisierung ist ein natürlicher Vorgang, der enthaltene Traubenzuckeranteil nimmt eine festere Form an. Hellere Honigsorten wie z. B. Rapshonig kristallisieren schon nach wenigen Tagen nach der Schleuderung aus. Akazienhonig, Edelkastanienhonig bleiben in ihrer Ausgangskonsistenz, da sie weniger Traubenzucker enthalten. Festgewordener Honig wird wieder weich und streichfähig, indem man ihn im Wasserbad möglichst bei 40°C erhitzt und unter Rühren vorsichtig erwärmt. Ein weiterer Tipp: den kristallisierenden Honig über Nacht auf den Heizkörper stellen.

Ein morgendlicher Muntermacher ist das Apfelessig-Honig-Getränk. Es regt den Stoffwechsel an und unterstützt das Immunsytem. Hilft bei Heißhungerattacken und bremst das Verlangen auf Süßigkeiten.

Honig ist durch die Naturbelassenheit den synthetischen Süßungsmitteln vorzuziehen.

Das älteste Süßungsmittel Honig ist durch seine Vielseitigkeit in der Ernährung, wie in der Medizin und im Wellnessbereich in den Mittelpunkt gerückt. Eine im Gesicht aufgetragene Honig-Maske soll die Haut weicher und glatt machen und somit zählt Honig sogar zu den Schönheitsmitteln.

Inhaltstoffe von Honig:

75 Prozent Zucker, organische Säure, Mineralstoffe, Enzyme, Inhibine, Aromastoffe und Blütenpollen

Eure Herzensköchin

6 Kochbücher aus dem Riva-Verlag München und eine Buchverlosung

Kochbücher gibt es wie Sand am Meer und die Herausgabe von neuen Exemplaren steht beim riva-Verlag vor der Tür. Heute stelle ich euch liebe Leser 6 Kochbücher aus dem riva-Verlag aus München vor. Es ist mein absoluter Favorit-Verlag , den ich euch nicht vorenthalten möchte. Der Buch-Verlag ist spezialisiert auf die ernährungsbewusste Küche. Low Carb im neuen Gewandt oder Meal Prep (englisch: meal = Mahlzeit; prep von preparation = Vorbereitung) bedeutet ganz logisch vorkochen und wissen welche Zutaten in meiner Mahlzeit stecken. Für die eilige Küche gibt es Anregungen mit One Pot Rezepten. Ich selbst habe jede Menge Rezepte aus den Büchern nachgekocht und kann sie euch gut und gerne empfehlen. Ein paar Exemplare verlose ich in dieser Session. Wie ihr an der Verlosung teilnehmen könnt ,lest bitte weiter unten nach.

Vegetarisch Low-Carb – die besten 50 Rezepten aus dem Riva-Verlag

Low Carb Vegetarisch Riva Verlag

Die Low Carb Küche  ist durch die tierische Proteinzufuhr sehr fleisch-und fischlastig. Was machen denn da die Vegetarier? Der Riva-Verlag hat am 11.September 17 das Buch“ Vegetarisch Low-Carb – die 50 besten Rezepte“ herausgegeben. Die Proteinlieferanten sind Hülsenfrüchte, Eier und Milchprodukte .Die Rezepte aus der Kategorie Frühstück, Hauptgerichte und Snacks sind einfach nachzukochen. Es gibt neue Impulse wie z.B. den Mangold Muffin mit Ricotta, Kürbis-Eierkuchen mit Champignons und Salbei oder Kürbiskernquark mit Schnittlauch. Einige Rezepte habe ich nachgekocht und finde sie sehr gelungen.Das Buch ist auch für alle Nicht-Vegetarier geeignet, die den eigenen Konsum an Kohlenhydraten reduzieren und sich protein-, mineralstoff- und vitaminreich ernähren möchten.

 

One Pot Low Carb von Veronika Pichl aus dem Riva-Verlag

Kohlenhydratarm kochen aus einem Topf  ist eine simple Art zu kochen. Üblicherweise kennen wir die One Pot Rezepte mit Nudeln, Kartoffeln und Reis. Der Vorteil ist, dass es wirklich nur ein Topf braucht und diverse Zutaten. Der Abwasch von verschiedenen Töpfen ist gespart und geschmacklich bringen One Pot-GErichte ein Plus an Geschmack. Veronika Pichl ist erfolgreiche Buchautorin zu den Themen Abnehmen, Ernährung, Bewegung und Glücklichsein. Für mehr Abwechslung auf dem Tisch gibt es zusätzlich Gerichte, die sich in nur einer Pfanne oder einer Auflaufform zubereiten lassen, wie eine Low-Carb-Pfannenpizza oder auch ein süßer Apple-Crumble-Auflauf. Und neben Fleisch- und Fischrezepten gibt es auch vegetarische und vegane Speisen.Weniger Aufwand, weniger Abwasch, kein Chaos in der Küche mehr!

 

Protein-Frühstück – 45 eiweißreiche Rezepte aus dem RIva-Verlag

Morgens speisen wie ein Kaiser: Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Allerdings fällt diese mit dem klassischen Marmeladenbrötchen häufig sehr kohlenhydrat- und zuckerlastig aus. Abhilfe schafft jetzt das Buch „Proteinfrühstück“: Die 45 leckeren und abwechslungsreichen Frühstücksrezepte – von Spargel-Schinken-Omelett mit Kartoffeln und Petersilie über Zitronen-Kardamom-Quark auf frischen Feigen bis zu Amaranth-Hafer-Müsli mit Nüssen und Nektarinenspalten – punkten mit viel Eiweiß und bieten damit die perfekte Basis für einen guten und gesunden Start in den Tag. Das Buch enthält proteinreiche Rezepte mit und ohne Kohlenhydrate.

 

Meal Prep von Veronika Pichl aus dem Riva-Verlag

Meal Prep ist der Foodtrend schlechthin. Die Idee: gesunde, abwechslungsreiche Gerichte vorbereiten und immer griffbereit haben, wenn wir sie benötigen.Egal ob in der Uni, auf der Arbeit oder nach einem langen Arbeitstag: Meal Prep ist die beste Methode, seine Mahlzeiten clever und stressfrei zu planen. Meal Prep spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld und kann zusätzlich beim Umstieg auf eine gesündere Ernährung helfen. Das Buch Meal Prep – Mahlzeiten vorbereiten, mitnehmen und Zeit sparen von Veronika Pichl enthält zahlreiche bebilderte Rezepte, Wochenpläne und Einkaufslisten und erklärt darüber hinaus genau, welche Rezeptbestandteile man sinnvoll kombinieren kann. Das Buch ist ideal für alle die gerne vorrausschauend sich sinnvoll ernähren wollen.

Das große Spiralschneider Kochbuch von Ali Maffucci

Ali Maffuci lebt in New York  City ist eine Amerikanerin mit italienischen Wurzeln, sie ist die Expertin für Rezepte mit dem Spiralschneider. Ihr Foodblog Inspiralized ist sehr erfolgreich sie selbst  hat mit der Methode viele Kilos verloren. Als Ali den Spiralschneider für sich entdeckte, änderte sich ihr Leben. Sie nahm nicht nur mehr als 10 Kilo ab, sondern kündigte auch ihren Job, um sich voll und ganz der Kreation von leckeren und gesunden Gemüse-Rezepten widmen zu können. Mit über 20 Gemüse und Obstsorten gibt  es genaue Informationen zu den Nährwerten und liefert auch gleich die passenden Rezepte, von der französischen Zwiebel-Linsen-Suppe über Sellerie-Spaghetti mit vegetarischen Linsen-Champignon-Bällchen bis zu Speiserüben-Risotto mit Pancetta und Schnittlauch. Ein weiteres empfehlenswertes Buch ist Inspiralisiert Inspiralisiert – Nudeln, Reis und Snacks aus Gemüse

One Pot – die simple Art zu kochen!Gerichte aus einem Topf schmecken lecker, die Kombinationsmöglichkeiten sind grenzenlos und sie sind schnell zubereitet. One Pot-Gerichte lassen sich außerdem auch mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise kombinieren.

Das Buch aus dem riva Verlag ist am 17.07.2017 erschienen. Zeit spielt beim Kochen mit „One Pot für Eilige“ von Joanna Cismaru eine wichtige Rolle. Die schnelle Zubereitung, maximal 30 Minuten pro Gericht und der geringe Aufwand beim Abwasch machen dieses Buch besonders attraktiv für Menschen die unter Zeitmangel stehen.Egal ob Hähnchen-Garnelen-Paella aus der Pfanne, Quinoa-Pilaw mit Pute und Pilzen aus dem Schmortopf oder grüner Spargel, Pilze und Steak in Schwarze-Bohnen-Sauce aus dem Wok – das Buch hält für jeden Geschmack etwas bereit.  Mein Rezensionsexemplar ist mit jede Menge Postit bestückt. Das bedeutet ich finde das Buch so klasse, dass ich jede Menge nachkochen möchte. Die Autorin ist selbst Bloggerin und postet regelmäßig Rezepte auf Jo Cooks

Wie versprochen verlose ich 3 Exemplare vom Riva-Verlag

Nr. 1 : Das große Spiralschneider-Kochbuch von Ali Maffucci

Nr.2: Meal Prep von Veronika Pichl- Gesunde Mahlhzeiten vorbereiten und mitnehmen

Nr. 3 Protein Power Smoothies von Dr. med Thomas Wendel – Buchrezension von der Herzensköchin

Protein Power Smoothies

VERLOSUNG AB JETZT BIS 17.Oktober 2017 UM 23.59 UHR

Was müsst ihr dafür tun?

Schreibt mir welches Rezept euch auf meinem Blog  gefällt, entweder in die Kommentarfunktion im Foodblog Herzensköchin,  über die Socialmedia-Kanäle  oder per Email an herzenskoechin@t-online.de

Ich freu mich, wenn Du diesen Blogpost teilst, sei es auf Facebook, Twitter, Instagram, Google+ oder im eigenen Blog. Dafür erhält ihr ein zweites Los und eure Gewinnchancen steigen. Bitte notiert das Teilen im Kommentar, damit ich euch dann auch 2 Lose ausstellen kann.

Teilnehmen könnt ihr ab sofort bis Dienstag, den 17.Oktober 2017 um 23.59 Uhr. Am 18.Oktober 17  lose ich aus .Falls Du einen Blog / Facebook-Seite mit Impressum hast, finde ich Deine Mailadresse dort. Falls nicht, hinterlasse bitte Deine Mailadresse im Kommentar, oder schreibt mir eine kurze Mail an herzenskoechin@t-online.de. Der Gewinner hat eine Woche Zeit, mir seine Postadresse mitzuteilen. Tut er/sie das nicht, lose ich neu aus.

Ausschluß & Datenschutz

Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinner erhält die beschriebenen Artikel (siehe Foto). Teilnehmen dürfen aus rechtlichen Gründen nur Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland, Schweiz und Österreich 

Datenschutzerklärung: Das Päckchen wird  durch die Herzensköchin versendet. Eine Weitergabe der Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Unabhängigkeit von Facebook
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden [dem/den Empfänger(n) der Informationen] von dem Teilnehmer und nicht von Facebook bereitgestellt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigt der Teilnehmer eine vollständige Freistellung von Facebook.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigst Du, dass Du die Gewinnspielregeln gelesen hast und einverstanden bist.

*Die Kochbücher wurde mir freundlicherweise vom riva-Verlag aus München zur Verfügung gestellt. 

Eure Herzenköchin