Käsegebäck in neuer Form oder Käsesticks mit Chili

Heute habe ich Käsegebäck in neuer Form ausprobiert. Letzte Weihnachten habe ich ein ganz tolles Kochbuch der besten Vorspeisen „500 Tapas, Bruschetta&Co“  von meiner Tochter geschenkt bekommen. Ein ganzes Kapitel läuft unter Chips und Stangen. Gestern hatten wir einige Leute zu Besuch, so musste noch schnell zum Knabbern was her. Das Orginalrezept habe ich leicht abgeändert.

Käsegebäck in neuer Form

 

Was braucht ihr dafür

125 g Weizenmehl 1050

90 g Butter, gekühlt und gewürfelt

100 g reifer Cheddar, gerieben

2 Prisen Chiliflocken ( meine sind sehr scharf, wenn eure nicht so schärfen könnt ihr mehr dazu geben)

1 TL Sojasauce

Rosenpaprika zum Bestreuen

Käsesticks mit Chili

 So geht’s:

Das Mehl, die Butter, geriebener Käse, Chiliflocken und Sojasauce zu einem weichen Teig verkneten.Den Teig zu einer Kugel formen, in Alufolie wickeln und ca. 15 Minuten kühlen. Den Backofen auf 170° vorheizen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und in etwa 1,5 cm breite und 4 cm lange Streifen schneiden. Die Streifen eindrehen und auf ein Backblech legen. Die Sticks ca. 12-15 Minuten backen, bis sie knusprig und goldbraun sind. Zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen. Dann mit dem Paprikapulver bestreuen.

Käsegebäck in neuer Form

 

Super lecker zum Knabbern mit einem Glas Rotwein

Eure Herzensköchin

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Käsegebäck in neuer Form oder Käsesticks mit Chili

Kommentar verfassen