Vegane Schoko-Crossies mit Cranberry

Zu meiner Kindheit in den 70ziger Jahren fing es mit den Schoko-Crossies an von Nestle.Später in den 80zigern gab es die ersten Rezepte um selbst Schoko-Crossies herzustellen. In dem Buch von Attila Hildmann „Vegan for fun“ gibt es eine ganz tolle Rezeptur mit Veganen Schoko-Crossies. Diese schmecken doppelt so gut und sind mit Bitteschokolade und Antioxidantien in den Cranberrys dazu noch super gut für die Körperzellen.

Die Cranberrys als Powerfrucht hat Heilwirkung indem sie sogar die Harnorgane günstig beeinflussen.

vegane Schoko-Crossies

Bei den Cornflakes habe ich die von der Firma barnhouse genommen. Die sind fast zuckerfrei – bis auf Maissirup- und sogar Ökotest sehr gut.Bei der Schokolade habe ich die Dessertschokolade 64% von Alnatura eingesetzt.

Schoko-Crossies

Vegane Schoko-Crossies

200 g Zarbitterschokolade

1 Vanilleschote

50 g Cornflakes

70 g getrocknete Cranberrys

vegane Schoko-Crossies

So geht’s

Zartbitterschokolade in Rippchen brechen und im Wasserbad schmelzen. Dafür in einem Topf etwas Wasser zum Kochen bringen. Die Schokolade in einer Metallschüssel über dem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.

Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Vanillemark und Cornflakes unter die geschmolzene Schokolade heben. Cranberrys unterrühren .Mit 2 Teelöffel ca, 2 cm große Crunchies abstechen und auf einem mit Backpapier belegten Blech auskühlen lassen.

Eure Herzensköchin

Kommentar verfassen