Mediterraner Handkäse mit Musik

Mein Vater stammt gebürtig aus Hessen, dies wirkte sich in keiner Weise in unserer badischen Heimatküche aus. Mit 10 Jahren ungefähr besuchte ich mal mein Onkel, der Bruder meines Vaters. Er lebte damals in Hessen und er nahm den Besuch seiner badischen Nichten zum Anlass uns die hessische Küche zu zeigen. So landeten wir in einem Hinterhof bei Äppelwoi und Handkäs. Mit 21 Jahren heiratete ich Hr.L. einen Hessen, der kannte diese Spezialität nun gar nicht von Mutters Küche. Er lernte erst bei mir, wie Handkäse eingelegt wird. Denn er erzählte mir mal, dass sie den Handkäse bei sich daheim pur auf`s Brot gegessen habe. Mein Mann war begeistert, so bereitete ich den Klassiker oft zu wie er im Hessischen bekannt ist. Bis vor ungefähr 5 Jahren ich in Wetzlar bei einem Marktstand eine ganz neue Variante sah und probierte. Dies animierte mich diese Version auszuprobieren, dabei ist dieses einfache Rezept entstanden.

Mittlerweile ist das Rezept im UGB-Forum zu finden.

Handkäse

Zutaten für 2 Personen:

200 g Handkäse

1 rote Zwiebel

10 entsteinte schwarze Oliven

5-6 Basilikumblätter

Olivenöl

Basamicoessig rot

Pfeffer aus der Mühle

 Zubereitung:

Handkäse in Scheiben schneiden, diese halbieren und auf eine vertiefte Platte schichten Zwiebeln schälen und in kleine halbe Ringe schneiden. Oliven in schmale Streifen schneiden und mit den Zwiebelringen über den Handkäse streuen. 4 EL Olivenöl und 1-2 EL Balsamico-Essig darüber geben. Frischer Pfeffer über den Handkäse maheln und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen. Vor dem Servieren  mit den Basilikumblättchen garnieren.

Eure Herzensköchin

2 Gedanken zu “Mediterraner Handkäse mit Musik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s