Rosenkohl-Pasta

Weihnachten 2013 ist vorbei und damit die ganzen Festessen wie Gans, Ente, Pute, Fleisch-Fondue oder der Weihnachtsbraten. So dachte ich mir , heute ein Vegetarisches Rezept zu bloggen. Ach oh Schreck oh Graus und dann noch Rosenkohl. Viele mögen diese grünen kleinen Kohlköpfchen nicht. Ich selber verabscheute sie in der Kindheit und kann viele verstehen denen der Geschmack zu intensiv ist. So fand ich bei Penne im Topf eine tolle Inspiration, diese habe ich mal wieder eigen interpretiert.

So wird noch so mancher zum Rosenkohl-Freund nach diesem Gericht. Für die Fleischliebhaber lässt sich das Rezept wunderbar mit Hackfleischbällchen ergänzen.

Rosenkohl-Pasta

Dafür braucht ihr:

400 g Makkaroni

700 g Rosenkohl

2 Dosen Tomaten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

300 ml Gemüsebrühe

 8 EL Tomatenmark

2-3 TL Agavendicksaft

Oregano

Pfeffer aus der Mühle

Meersalz

So geht’s

Von dem Rosenkohl werden die äußeren Blätter entfernt und den unteren Teil vom Strunk entfernt. Den Rest vom Strunk schneidet ihr über Kreuz mit einem kleinen Messer. Der Strunk ist fester ist als die Blätter,  durch das Einschneiden gart er gleichmäßiger .

Den Rosenkohl in einem Siebgarer dämpfen für ca. 15 Minuten an. So habt ihr eine schonende Garmethode.

In der Zwischenzeit werdemn die kleingewürfelten Zwieben ca. 2-3 Minuten in etwas Olivenöl angedünstet.Den in Scheiben geschnittenen Knoblauch dazugeben und ca. 1 Minute mitdünsten. Jetzt die 8 EL Tomatenmark dazu und  mitschwitzen lassen, ablöschen mit der Gemüsebrühe und  2 Dosen Tomaten hinzufügen.

Die Tomatensauce lfür  ca. 10 Minuten köcheln, dann  salzen und pfeffern. Der vorgegarten Rosenkohl kommt nun in die Tomatensoße und köchelt noch ca. 5-10 Minuten weich. Am Schluss den Agavendicksaft zur Soße dazu und mit Oregano und anderen beliebigen Gewürzen wie Romarin oder Thymian abschmecken.

Eure Herzensköchin

 

2 Gedanken zu “Rosenkohl-Pasta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s