Vegetarisches aus Omas Küche oder Gebackene Kartoffelhälften

Noch bin ich kein 100% tige Vegetarierin  oder gar Veganerin, so bleibt es bislang beim Werktags-Vegetarier oder wie der VEBU so schön sagt Halbzeit-Vegetarier. Gut finde ich auch Teilzeit-Veggie…auf jeden Fall findet ihr deshalb viele Rezepte ohne Fleisch bei der Herzensköchin. Die vegetarische Küche begeistert mich, weil mit Gemüse und Hülsenfrüchte soviel Kreativität machbar ist. So finden viele meiner Kochkurse auf Veggie-Niveau statt und der Kursteilnehmer merkt es nicht mal. Heute ist die vegetarische Küche um Längen gewachsen und hat sich längst vom Image „Ich-ess-nur-eine-Salat “ abgelöst zur modernen Küche. Doch auch früher zu Omas Zeiten gab es schon vegetarische Gerichte die gekocht wurden. Dazu gibt es bei mir heute Premiere – die erste bewusste Buchvorstellung bei der Herzensköchin mit einem Kochbuch aus dem Pala-Verlag Jutta Grewe  Vegetarisches aus Omas Küche

Das Buch ist ideal für Anfänger der vegetarischen Küche und solche die aus der gewöhnlichen Hausmannskost mit Kassler und Leberwurst aussteigen. Denn in der Tat ist der Übergang für manche zu krass und sie landen erstmal als Pudding-Vegetarier.Hups fragt sich jetzt der ein oder andere was ist denn ein Pudding-Vegetarier? Ich erklär es euch schnell…ein Pudding-Vegetarier ernährt sich zwar fleischlos, achtet aber sonst null darauf ob seine Ernährung mit allen Nährstoffen gut abgedeckt ist. So greift er eher zu Süßigkeiten und Fertigprodukten, ja da wird schnell Müller Milch Reis zur Hauptmahlzeit. Gesundheitliche Gründe sind nicht wo wichtig, vorraniger ist der Tierschutz – daher gibt es auch schon mal übergewichtige Veggies.

Zurück zum Buch…

Die  Autorin erinnerte sich zurück an ihre Kindheit und welche Gerichte bei Oma auf dem Tisch landeten. Daraus ist dann diese Buch entstanden,welches hauptsächlich Rezepte aus der Tradions-Bauern-Küche enthält. Fleisch war früher ein Luxusartikel und diente ab und zu als Beilage oder Fettspender. Tja da musste selbst Oma etwas Fantasie haben, wie sie die vegetarische Küche übersetzt. Im Vorwort berichtet die Autorin  sehr ausführlich von früher und den Essgwohnheiten aus der damaligen Zeit.

In dem Buch sind richtige Rezeptklassiker drin, wie Suppen, Suppeneinlagen, Obstssuppen, Salate, Breie, Brote,Bratlinge oder falsche Braten. Diese sind alle vollwertig , das heißt hier kommt Gemüse,Grünkern und Vollkorn in Mittelpunkt. Weiter gibt es leckere Rezepte mit Nudeln , Kartoffeln und Nachspeisen. Etwas über Eingemachtes, Eingelegtes und Gedörrtes ist ebenso darin zu entdecken. Zu Guter letzt eine Kurzanleitung verschiedener Kräuter und gewürzter Essige sowie salzige Puddings. Diese Pudding-Version ist noch auf meiner Nachkochliste 🙂

Ich zähl euch mal ein paar Auszüge aus dem Buch auf:

Flädle, Eierstich, Griesklößchen, Schwemmklößchen

Haferflockensuppe, Grünkernsuppe,Linseneintopf

Feine Holundersuppe, Apfel-Quitten-Suppe, Hagebutten-Suppe

Waldorfsalat, Kartoffelsalat, Hirsebrei, Buchweizengrütze

Gemüsehackbraten, Pilzkotletts

Dieses Rezept habe ich euch mitgebracht

Gebackene Kartoffelhälften

Zutaten:

1 kg Kartoffeln

Kürbiskernöl oder Sesam -oder Olivenöl

1 TL Meersalz

1-2 Knoblauchzehen

Sesamkörner,Kümmel oder Kürbiskerne

Die Kartoffeln werden gut gewaschen und halbiert. Ich habe die Kartoffel vorher geschält.Aus dem Kürbiskernöl, dem Salz und dem gepressten Knoblauch stellt ihr ein Ölgemisch her. Damit bestreicht ihr die Kartoffelschnittflächen. Diese legt ihr nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Die Kartoffelhälften werden mit Sesamkörner und Kürbiskernen oder Kümmel, je nach Geschmack bestreut. Dann bei ca. 200 ° C für 30-40 Minuten in den Backofen. Dazu habe ich einen leckeren Kräuter-Quark zubereitet.

Gebackene Kartoffelhälften

 

Ein weiteres Rezept aus dem Buch findet ihr hier auf meinem Blog  Badische Sauerkraut-Spätzle

Herzlichen Dank an den Pala-Verlag welcher mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Eure Herzensköchin

 

P.S. ein klitzekleiner Nachteil ist, dass keine Fotos in dem Kochbuch sind, dies ist durchgängig für die Bücher aus dem Pala-Verlag Um so mehr ist eure Vorstellungskraft gefragt und natürlich für die Foodblogger unter euch…Foto gefällig

 

 

6 Gedanken zu “Vegetarisches aus Omas Küche oder Gebackene Kartoffelhälften

  1. Herzensköchin schreibt:

    Hallo Veronika, es ist nicht ganz so ideal wenn Kürbiskernöl erhitzt wird, weil die Nährstoffe damit reduziert werden.Natives Kürbiskernöl ist wohl erhitzbar bis 120° -140°C. In dem Rezept wird es noch mit Olivenöl und Sesamöl gemischt, so überleben es gesichert diese Inhaltsstoffe. Übrigens bereite ich auch meine Kürbissuppe mit dem Öl zu…die Zwiebeln dünste ich in Kürbiskernöl an.Nur vorsichtig wenn das Fett raucht, ist es komplett zerstört und es entstehen Transfettsäuren, diese sind schädlich.
    Grüße von der Herzensköchin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s