Zitronen-Pistazien-Küchlein – italienische Dolci

Diese Zitronen-Pistazien-Törtchen sind genau das richtige für ein sommerliches Dessert. Wenn es draußen so richtig warm ist, schmecken sie herrlich erfrischend. Ich habe das Rezept in dem Heft „Köstlich Vegetarisch“ gefunden unter italienische Genuss. Das Rezept habe ich etwas vom Orginal geändert.

Ich freue mich übrigens sehr euch in diesem Post sagen zu können, dass ich eine eigene Domaine nun habe. Meine Blogadresse lautet nun www.herzenskoechin.com und nicht mehr www.karokochblog.wordpress.com. Wobei, wenn ihr die alte Blogadresse eingibt, werdet ihr automatisch weitergeleitet.Sicher seht ihr auch, dass sich mein Blog immer weiter aufwertet und so habe ich ganz passende Social Media-Icon gefunden. Klickt drauf und schon könnt ihr meinem Blog folgen.

Wer mich noch nicht kennt, soll wissen, ich habe bald Bloggeburtstag und es gibt tolle Preise. Wie und wo könnt ihr hier nachlesen Blogevent Herzensköchin

 

 

Zitronen-Pistazien-Küchlein (2)

Für 12 Törtchen aus dem Muffinblech braucht ihr:

für den Teig:

70 g Butter
175 g Weizenmehl 1050
1 Mps.Backpulver
1 Prise Meersalz
40 g Rohrzucker

für die Füllung:

2 Bio-Zitronen
50 g Butter
100 g Rohrzucker
2 Eier

1 El Pistazien zur Deko

Zitronen-Pistazien-küchlein

 

 

So geht’s

Die Butter schneidet ihr in kleine Würfel. Das Mehl mischt ihr mit dem Backpulver und verknetet dies mit den Butterwürfel. Das gelingt am Besten mit dem Knethaken eures Rührgeräts. Jetzt Salz und Zucker unterkneten und mit ca. 60 ml Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Das Muffinblech fettet ihr gut ein. Den Teig teilt ihr nun in 12 Portionen auf und kleidet die gefetteten Mulden damit aus.Dabei formt ihr einen ca. 2 cm hohen Rand und sticht mit einer Gabel 2-3 in den Teigboden ein.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Für die Füllung werden die Zitronen heiß abgewaschen und trocken gerieben. Die Schale reibt ihr fein ab und presst die Zitronenhälften gut aus. Die Butter wird in einem kleinen Töpfen zum Schmelzen gebracht. Die Hitze darf nicht zu hoch sein. Nun verrührt ihr unter die flüssige Butter den Zucker, 100 ml Zitronensaft, den Zitronenabrieb und die 2 Eier und rührt mit einem Schneebesenso lange, bis eine sämige Masse entsteht.

Dies flüssig Masse füllt ihr in die Teigmulden. Im Backofen werden sie ca. 25-30 Minuten gebacken. Lasst sie gut abkühlen und dann könnt ihr sie mit gehackten Pistazien und Puderzucker verzieren.

Das Rezept reiche ich ein für den Blogevent „Bella Italia“ bei Küchenplausch, eine verführerische Dolci

italienische Rezepte
Eure Herzensköchin

5 Gedanken zu „Zitronen-Pistazien-Küchlein – italienische Dolci

  1. Sandkorn sagt:

    Liebe Herzensköchin,
    die Küchlein habe ich heute zum Espresso gereicht: perfetto! Sie haben genau die richtige Süße, sind aber trotzdem wunderbar zitronig. (Die Pistazien habe ich die letzten 10 Minuten mitbacken lassen, so kullern sie beim Schnabulieren nicht durch die Gegend…)
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    • Herzensköchin sagt:

      Hey Sandkorn, wie schön ,Grüße aus Schleswig-Holstein. Das freut mich, dass die Zitronenküchlein perfetto waren und eine gute Idee die Pistazien die letzten 10 Minuten mitzubacken.

Kommentar verfassen