Green-Pancakes

Heute begrüße ich Stephanie als zweite Gastbloggerin bei der Herzensköchin. Sie bloggt als Genussmensch auf ihrem Blog Lust und Genuss und hat eine Extra-Kategorie der leichten &gesunden Ernährung gewidmet. Ein wirklicher toller Blog mit nachkochwürdigen Rezepten, deshalb unbedingt reinsschauen.

Stephanie kommt aus Erding und das ist von Wolfratshausen, wo ich übergangsweise wohne, nicht so weit entfernt. Nun zu dem Frühstücksrezept von Stephanie.

Nun habe ich das erste Wort bereits 4 Mal gelöscht und wieder hin geschrieben…mir muss doch als Einstieg etwas besseres einfallen, als … Hallo … Tut es aber irgendwie nicht, also:

Green Pancakes

 

Hallo! Mein Name ist Stephanie und ich habe die Ehre Euch hier anstelle von Karola unterhalten zu dürfen. Ich blogge seit Oktober 2012 unter Lust – erlebe den Genuss unter den Schlagworten Kochen, Basten, Leben über die Genussmomente meines Lebens. Meine ersten Rezepte waren Cupcakes und Kuchen und Kalorienbomben jeder Art. Im Laufe des letzten Jahres haben sich dann zunehmend gesunde Gaumenfreuden und kalorienarme Köstlichkeiten eingeschlichen. Mit der Ernährungsumstellung sind 8kg von den Hüften geschmolzen und so darf es dieses Jahr gerne weiter gehen. Das wichtigste für eine dauerhaft gesunde Lebensweise ist für mich der Genuss. Aus diesem Grund liegen mir raffinierte, schnelle Rezepte mit ohhh!mhhh!Lecker!-Faktor am Herzen.

Da die Erbsensuppe so schön grün war, habe ich mich auch für ein grünes Rezept entschieden. Es gibt Green-Pancakes mit dem Clou, dass keinerlei Mehl benötigt wird. Dennoch haben sie eine tolle Konsistenz und sind lecker süß. Die optimale Alternative zur Marmeladen-Semmel am Morgen.

GreenPancakes2

Zutaten für 1-2 Portionen:

1 Banane

2 Eier

1 Handvoll Spinat

1/4 TL Zimt

1/4 TL Vanille

1 EL Chia-Samen

Zubereitung:
Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zu einem glatten zähflüssigen Teig pürieren. Keine Flüssigkeit hinzugeben, da die Pancakes, sonst zu dünn werden und schlecht zu wenden sind.

Die Pfanne warm werden lassen und den Teig in die Pfanne geben. Zum Backen wird bei einer beschichteten Pfanne keinerlei Fett benötigt. Da sie sich leichter Wenden lassen bevorzuge ich Mini-Pancakes. 2 EL Teig ergeben einen Pancake.

Warm servieren. Als Topping schmeckt sehr lecker etwas Naturjoghurt und Obst. Für kleine Naschkatzen ist etwas Agavensirup optional.

Ich hoffe es schmeckt euch!

Das schmeckt bestimmt Stephanie, ein super kohlenhydratharmes Rezept.

 

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Green-Pancakes

  1. Natalie sagt:

    Wow das sieht sehr außergewöhnlich aus. Ich kann nicht sagen lecker, aber sichtlich interessant. Die Mischung von Banane und Spinat kann ich mir gar nicht vorstellen. Dennoch regt es sehr zum nachmachen an, gerade aus Neugier 🙂

Kommentar verfassen