Apfelcrumble aus dem Backofen

Unter dem Moto „Zeigt her eure Äpfel“ ruft Nadine von Sweet Pie  zum herbstlichen Blogevent auf. Mit Äpfel lassen sich so einige süße Nettigkeiten zubereiten. Ob Bratäfpel, Apfelkuchen in sämtlichen Variationen ( gedeckt, mit Streusel, mit Hefeteig, als Tarte oder Torte) Apfelmus, gedünstete Äpfel mit Milchreis, Plätzchen, Gebäck oder Apfelmuffins. Sogar herzhaft im Möhrensalat oder in einer Kartoffelsuppe untergemogelt, lässt sich die gesunde Obstsorte sehen. Oder wie die Amerikaner den Apfel lieben – als Apple-Crumble. Diese Version lernte ich bei meiner früheren Nachbarin in Südhessen kennen. Sie hat einige Jahre in USA gelebt mit ihrer Familie und dieses Dessert in ihrer Alltagsküche installiert.

apfel-crumble-fuer-eine-person

Wisst ihr um die positiven Eigenschaften des Apfelessigs? 

Gestern startete ich nach langer Zeit mal wieder mit der Apfelessig -Kur. Sie regt den Stoffwechsel an und unterstützt das Immunsystem. Sie hilft bei Heißhungerattacken und bremst den Jap auf Süßigkeiten. Er macht das Blut fließfähiger und verbessert die Leistung unsere Nieren. Ein morgendlicher Muntermacher,mit dem mich meine Mutter schon versuchte aus dem Bett zu holen.

Apfelessig-Getränk:

150 ml Wasser + 2 TL Apfelessig + 1-2 TL Honig morgens nach dem Aufstehen trinken

Apfelcrumble für 1 Person:

250 g  Äpfel

1-2 TL  Zitronensaft

Zimt

für die Streusel:

25 g Butter, flüssig

18 g Rohrzucker

38  g Weizenmehl (Typ 1050)

apple-crumble

So geht’s:

Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Apfelscheiben in eine Auflaufform legen. Zitronensaft über die Äpfel träufeln.

Den Backofen auf 180 ° Ober – und Unterhitze vorheizen. Für die Streusel die Zutaten mit einem Kochlöffel verrühren und mit den Fingern locker auf den Äpfel verteilen.  Apfelcrumble ca. 30 Minuten backen.

Tipp: Nach Geschmack Zimt über die Äpfel streuen

Was passt dazu?  Schlagsahne oder eine Vanillesoße

Bei mir gab es heute vorab eine Lauchcremesuppe, normalerweise bereite ich Apfelcrumble immer für unsere ganzen Familie zu. Heute habe ich es mal für mich alleine in Backofen geschoben.

Herbstliche Grüße vom Starnberger See an Euch und die liebe Nadine (husche gleich in Nachtdienst)

Eure Herzensköchin

7 Gedanken zu „Apfelcrumble aus dem Backofen

  1. Becky sagt:

    Crumbles liebe ich ja auch sehr, dürfte es von mir aus ständig geben. 😉
    Deine Apfelessig-Kur interessiert mich… Wie lange machst du das denn dann immer und wie oft? Gehört noch mehr dazu? Merkst du dadurch Verbesserungen und welche?
    Viele Grüße, Becky

    • Herzensköchin sagt:

      Hallo Becky, früher habe ich die Apfelessig-Kur einmal im Jahr für 6-8 Wochen durchgezogen. Nun habe ich nach langem mal wieder mit dem Morgengetränk gestartet. Mir ist mal ein Büchlein von Christina Zacker in die Hände gefallen. Dies erklärt die Vorgehensweise und für was es alles angewandt werden kann, ganz gut. Viele Grüße von Karola

  2. SweetPie sagt:

    Liebe Karola,
    Crumbles – ich kann es nur wiederholen – gehen immer! 🙂
    Deine Variante sieht sehr lecker aus und klingt auch ganz danach.
    Schön, dass du beim Event mit dabei bist ♥

    Das mit dem Apfelessig klingt interessant, werde ich mal testen. Habe am Wochenende nämlich wieder Apfelessig angesetzt. Darin sind die letzten Äpfel verschwunden. 🙂

    Liebste Grüße zu dir
    Nadine

Kommentar verfassen