Italienische Polenta-Pizza vom Blech

Nach den ganzen Regenschauern ist heute endlich mal wieder die bayrische Sonne am Himmel. Es wird sommerlich und was passt da nicht besser als Pizza auf dem Teller. Pizza gibt es mittlerweile in x-beliebigen Sorten beim Italiener um die Ecke. Kennt ihr das, dass ihr euch doch immer wieder die gleiche Pizza bestellt. Bei mir ist es die „Pizza Vegetaria.“ Pizza wird klassisch mit Hefeteig gebacken. Mein Rezept zeichnet den Pizzaboden mit Polenta aus. Polenta ist Maisgries, eine Getreideform die in Italien,in vielen Rezepten zu finden ist. Auf meinem Foodblog habe ich 2  Rezepte einmal die  Salbei-Polenta und einen Auflauf Zucchini-Tomaten-Polenta überbacken mit Mozzarella.Jetzt zeige ich euch wie eine Pizza aus Polenta funktioniert!

Das Rezept  von der Italienischen Polenta-Pizza  findet ihr ihm Blogbeitrag,  jedoch auch online im alverde Magazin unter der Ruprik „Rezepte.“  Einige der Zutaten sind bei dm erhältlich, dort ist das Bio-Sortiment  nochmal erweitert worden.

 Italienische Polenta-Pizza

dm Alverde Rezeptkarte 06/2016: Italienische Polenta-Pizza; Foodfotografie © Nadja Buchczik

Zutaten für den Boden:

250 g dmBio –Polenta

600 ml Gemüsebrühe

1 gepresste Knoblauchzehe

2 Eier

5-6 Salbeiblätter

 

Belag für die Pizza:

1 Dose dmBio Tomatenstücke, natur 400 g

1 EL dmBio Tomatenmark

1 TL dmBio Agavendicksaft

1 gepresste Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl, kaltgepresst

Pfeffer aus der Mühle

1 TL Meersalz

1 El Oregano

100 g braune Champignons

150 g Zucchini

2-3 Scheiben gekochter Schinken

125 g Mozzarella

Zubereitung:

Die Salbeiblätter in feine Streifen schneiden. Gemüsebrühe mit der gepressten Knoblauchzehe aufkochen lassen und Polenta dazugeben. Unter Rühren die Polenta  aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Salbeistreifen untermengen. Die Polenta ca. 15 Minuten quellen lassen, dann die zwei verquirlten Eier unterrühren. Die Polentamasse mit Hilfe eines  Teigschabers auf ein Backblech gleichmäßig streichen. Polentateig mit einer Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.

Tomatensugo:

Tomatentücke natur mit Tomatenmark, gepresster Knoblauchzehe, Agavendicksaft  und den Gewürzen gut vermengen und abschmecken.

Zucchini in 1 cm große Würfel schneiden in einer Pfanne in Portionen anrösten. Champignons in feine Streifen schneiden. Schinken in 4 cm große Quadrate schneiden. Mozzarella würfeln.

Tomatensugo auf die Polentamasse streichen. Zuerst mit Zucchiniwürfel belegen,  dann Champignons, Schinken und zum Schluss Mozzarellawürfel über die Pizza streuen.

Die Maisgries-Pizza ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220° backen. Die fertiggebackene Pizza in kleine Quadrate aufschneiden und mit einem knackigen Salat servieren.

Küchentipp:

Wer den Pizzaboden knuspriger mag, einfach die  abgekühlte Polentamasse ohne Belag 10 Minuten bei 220° im Backofen vorbacken.

Polentamasse am Vorabend vorbereiten, dadurch Zeitersparnis – auf dem abgedeckten Blech

Pizza ohne Hefeteig, keine Wartezeit

Glutenfreies Rezept

Lactosefrei: verwende lactosefreier Mozzarella

Expertentipp:

Polenta ist gut verträglich und enthält  Kalium, Magnesium und Eisen

*In der Juni-Ausgabe 2016 von dem  dm Alverde Magazin ist dieses Rezept erschienen.

Eure Herzensköchin

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Italienische Polenta-Pizza vom Blech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.