Mediterrane Möhren als Antipasti

Kennt ihr das auch, ihr habt  1 kg Möhren gekauft und  im Kühlschrank gelagert. Dann ist dies Möhren-Antipasti ein ideales Rezept um die Frage „Was-mache-ich -aus-der Möhre ?“ zu beantworten. Möhren verwende ich sonst gerne als Rohkost in Salaten oder einfach so zum Knabbern mit einem herzhaften Dip. Auf die Antipasti kam ich über meine Möhren-Oliven-Pasta. Im Endeffekt werden einfach nur die Nudeln weggelassen.

Möhren als Antipasti (

Was braucht ihr dafür:

500 g Möhren

1 Bund Basilikum

1 Knoblauchzehe

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Olivenöl

Möhren als Antipasti (

So geht’s:

Die Möhren schälen und in daraus kleine Rauten schneiden. Dazu die Möhren in ca. 0,3-0,5 cm Längsstreifen schneiden und daraus dann quer die Rauten schneiden. Den Bund Basilikum waschen und in Streifen schneiden.

Die Knoblauchzehen schälen und in ganz feine Scheiben schneiden. Die Möhren in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl ca. 2-3 Minuten dünsten.Dann bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel ca. 6-10 Minuten weitergaren.

Zwischendrin die Pfanne immer mal wieder samt Glasdeckel schütteln. Knoblauchscheiben dazu geben und ca. 1 Minuten weiterrühren. Dann Basilikum zu den Möhren dazu geben. Am besten schmeckt die Möhren-Antipasti lauwarm oder in Verbindung mit vegetarischen Bratlingen. Gut kombinierbar auch mit einem Steak oder gebratenen Fisch, dann hast du ein Low-Carb-Gericht.

Übrigens könnt ihr noch bis 6.Juli dieses Spätzlewunder auf meinem Foodblog gewinnen. Klickt auf das Foto und ihr kommt zur Verlosung.

glastopf

Morgen soll es wieder warm werden, dann ist diese Antipasti ein ideales günstiges Rezept.

Eure Herzensköchin

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Mediterrane Möhren als Antipasti

Kommentar verfassen