Pasta mit Spinat-Gorgonzola-Sauce mit Cranberries

Bei mir könnte es täglich in sämtlichen Variationen  Pasta geben. Die Tage bekam ich von der Firma Birkel ein Mega-Nudelpaket geschickt. So geht mein Nudelvorrat nicht wirklich aus. Diese Pasta mit Spinat-Gorgonzola-Sauce hat es mir ganz besonders angetan, obwohl Gorgonzola normalerweise nicht so meine Geschmackslinie ist. Jedoch in Kombination mit Spinat und den Cranberries finde ich den Gorgonzola stimmig. Seit einiger Zeit habe ich mir auch angewöhnt die Pastateller im Backofen vorzuwärmen. So bleibt die Pasta gut heiß und kühlt nicht so schnell aus.

Pasta mit Gorgonzola, Spinat und Cranberrys

Was braucht ihr dafür:

2 Knoblauchzehen

750 g Blattspinat, tiefgefroren

2 EL Olivenöl

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Muskat

250 g  Farfalle

100 g Gorgonzola

100 ml Weiswein

100 g Sahne

150 ml Milch

1EL gestrichene Speisestärke

100 getrocknete Cranberries

Farfalle mit Spinat, Gorgonzola und Cranberry

So geht’s:

Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Knoblauchwürfel sachte darin andünsten. Den Spinat dazugeben und beim geschlossenem Deckel auftauen lassen. Dann salzen, pfeffern und mit Muskat abschmecken.

Die Farfalle nach Packungsanweisung aldente kochen. Den Gorgonzola in feine Würfel schneiden. Den Weißwein im Topf erhitzen und darin den Käse schmelzen lassen.

Dann die Sahne und Milch dazugeben. Die Speisestärke in 3 EL kaltem Wasser auflösen und unter die Sauce rühren. Mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken. Cranberries ganz am Schluss untermengen.

Die Farfalle abgießen und mit der Käsesoße vermischen. Dann Spinatkleckse drauf, fertig. Die Pasta sofort heiß servieren.

Bei so herrlichen Herbstwetter, wenn die Blätter von den Bäumen fallen, ist so eine warme Pasta ein wunderbares Soulfood-Gericht.

Eure Herzensköchin

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Pasta mit Spinat-Gorgonzola-Sauce mit Cranberries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.