Couscous-Bratlinge für die 15 Minuten-Küche

Mit Getreide und Hülsenfrüchte lassen sich wunderbar Bratlingen herstellen. Bei Getreidebratlinge braucht die Kochzeit des Getreides oft länger, wie z.B. bei Grünkern ca. 20 min + Nachquellzeit. Hülsenfrüchte benötigen ebenso eine Garzeit vorab, wie hier bei den Vegane Gelbe Linsen-Bratlinge. Deswegen gehen am aller schnellsten die Couscous-Bratlingen. Die sind dann wirklich nach 15 min auf dem Tisch.

Couscous ist vorgegarter Gries aus Hartweizen, deswegen gart er so schnell. Couscous wird gedämpft indem er mit kochendem Wasser übergoßen wird. Bekannt ist Couscous aus der Salatküche, als Beilage oder ein besonderes Hauptgericht mit Gemüse. In Kombi mit  Rosinen, Mandeln und Milch ergibt sich aus Couscous eine schmackhafte Süßspeise. In den Rezepte mit Bulgur, Couscous, Polenta und Hirse werdet ihr sicher fündig.

Bei mir gab es zu den Couscous-Bratlingen als Beilage Sesam-Spinat, dazu passt ein Dip aus Joghurt.

couscous-bratlingen

 

Was braucht ihr dafür:

140 g Couscous

200 ml Wasser

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

1/2 Bund Petersilie

1 TL Currypulver

4 Eier

4 EL Weizenmehl 1050

Ghee

So geht’s:

140 g Instant Couscous mit 200 ml Wasser übergießen, Salzen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten quellen lassen. ½ Bund Petersilie waschen, hacken und mit 1 TL Currypulver unter den Couscous rühren, 4 Eier verquirlen und mit 4 EL Mehl unter die Masse mischen. Kräftig salzen und pfeffern. Aus der Masse kleine Plätzchen formen und in 2 EL in Ghee rundherum goldbraun anbraten.

Eure Herzensköchin

2 Gedanken zu „Couscous-Bratlinge für die 15 Minuten-Küche

  1. Sonja sagt:

    Hallo,
    das Rezept kommt mir jetzt gerade recht.Hatte keine Idee was ich Heute essen soll.
    Ich werde es jetzt ausprobieren.Vielen Dank dafür.LG Sonja

Kommentar verfassen