Low Carb Spaghetti Carbonara mit den Kajnok-Nudeln

In meiner Low Carb Phase bin ich auf die Konjak-Nudel aufmerksam geworden. Low Carb Spaghetti Carbonara, genau das koche ich mit der glutenfreien Konjak-Nudel. Den ohne die echte Nudel ist die Low Carb Variante geschmacklich eine Herausforderung. Doch ich stellte nach dem Kochen fest, das Gericht ist schmackhaft.

Low Carb Spaghetti Carabonara

Das Ideale an der Nudel ist das sie 0 Kohlenhydrate hat und  auf 100 g nur 8 kcal. Da kann die herkömmliche Nudel mit pro 100 g  = 350 kcal nicht mithalten. Geschmacklich erinnert mich die Konjak-Nudel an Glasnudeln die es in Asialäden gibt. Von der Konsistenz  ist die Konjak-Nudel ganz weich und in Calciumhydroxid, ein geruchsneutralter Stabilisator, eingelegt. Die Konjak-Nudel wird vor der Zubereitung mit  Wasser gut abgespült.

Sie besteht zu 97% aus Wasser und 2,7% aus dem Mehl der Konjakwurzel beziehungsweise Glucomannan. Aufgrund der Eigenschaften von Glucomannan machen Lebensmittel mit Konjakmehl lange satt.Zusätzlich sind sie für Diabetiker geeignet und tragen zu einem gesunden Blutdruck, Blutfettwert und Cholesterinspiegel bei.

produkt_kajnok_spaghetti

Die Konjak Wurzel stammt aus Asien und ist Teil der Teufelszunge. Die Teufelszunge gehört zur Familie der Aronstabgewächse. Ihre Wurzel kann einen Durchmesser von 25 cm erreichen und wird häufig zu Konjakmehl verarbeitet.

  Was braucht ihr für 2 Personen:

200 g Konjak Spaghetti

1 Zwiebel

150 g Speckwürfel (mager)

70 g Parmesan

150 ml Sojamilch

3 Eier

Schnittlauch

Pfeffer aus der Mühle

Muskat

Olivenöl

Low Carb Spaghett Carbonara

So geht’s:

Parmesan reiben und Schnittlauch in Röllchen schneiden.Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel ca. 3-4 Minuten glasig dünsten. Dann die Speckwürfel für weitere 3-4 Minuten mitbraten. Die 3 Eier verquirlen und mit der Sojamilch und den geriebenen Parmesan vermengen. Die Eier-Sojamilch mit Pfeffer und Muskat würzen.

Die Kajnok Spaghetti in einem Sieb gut abwaschen und zu der Zwiebel-Speck-Pfanne geben und erhitzen. Die Eier-Milch mit den Nudeln gleichmäßig vermengen und leicht verrühren. Die Eier sollen nicht stocken, sondern es soll eine cremige Carabonara werden.

In einem tiefen vorgewärmten Teller die Spaghetti Carabonara anrichten und mit den Schnittlauchröllchen garnieren.

Erhältlich ist die Konjak-Nudel als Spaghetti, Fettucine, Penne und es gibt Reis und Konjak-Pulver für Smoothies oder Suppen. Findbar im Rewe, Tengelmann, tegut, Reformhaus und Marktkauf oder online Konjak-Shop.

kajnok_sorten_5er_2

 Warum ist die Pasta weiß?

Das Mehl aus der Wurzel an sich ist weiß und das naturbelassene Produkt ist weiß

Warum schmeckt sie nach nichts? Weil das Mehl, wie anderes Mehl auch, geschmacksneutral ist. Und zum Kochen kann das auch von Vorteils ein, denn die Pasta nimmt den Geschmack der Soße an

 Warum macht die Pasta schlank?

kajnok ist ein super Wasserbinder, der eben auch Flüssigkeit im Magen aufnimmt und an Volumen gewinnt, so macht es satt

Warum muss man die Pasta nicht mehr kochen?

Weil sie vorgekocht ist

 Woher kommt der Geruch?

Die Wurzel, aus der kajnok gemacht wird, hat einen „gruseligen“ Geruch. Bei unserer Pasta waschen wir diesen Geruch auf natürlichem Wege heraus. kajnok ist ein Naturprodukt.

Eure Herzensköchin

*Die Konjak Nudeln wurden mir zu Testzwecken und zur Nutzung zur Verfügung gestellt.Meine Meinung bleibt davon unberührt. Vielen Dank für die freundliche Kooperation.

*DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG

Ein Gedanke zu „Low Carb Spaghetti Carbonara mit den Kajnok-Nudeln

Kommentar verfassen