Low Carb Käsekuchen mit Ricotta und Orangenabrieb

Nach den vielen herzhaften Variationen gibt es heute den Low Carb Käsekuchen auf dem Blog. Ich habe mich richtig in diesen Low Carb Käsekuchen verliebt. Logisch es gibt mittlerweile den bodenlosen Käsekuchen in fast jedem Rezeptbuch. Doch dieser ist mit Butter vollgepackt und Zucker. Um etwas Kalorien zu sparen gibt es die Low Carb Version. Mit dem Ricotta im Teig schmeckt der Kuchen richtig mundig. Das Orginal-Rezept stammt aus dem LOGI Back-und Dessertbuch. Ich habe es nach meiner Low Carb Idee angepasst.

Low Carb Käsekuchen

Was braucht ihr dafür:

250 g Ricotta

200 g Magerquark

1 unbehandelte Zitrone

1 unbehandelte Orange

2 Eier

1 EL Kokosmehl

1 TL Jonhannisbrotkernmehl

1/2 Vanilleschote

Saft einer halben Zitrone

100 g Xucker

Zimt

Low Carb Käsekuchen

So geht’s:

Springform 18 cm Boden mit Backpapier auslegen.

Die Eier mit dem Xucker gut schaumig rühren, den Ricotta, Quark mitverrühren. Die ausgekratzen halbe Vanilleschote, das Mehl und den Zitronen-Orangenabrieb dazu rühren. Zitronensaft unter die Käsemasse geben und den Teig in eine 18 cm große Springform füllen.

Bei ca. 160° Umluft ca. 40-45 Minuten backen. Nach dem Erkalten des Low Carb Käsekuchen mit Zimt bestreuen.

logi_back-und-dessert512cb30ee2dc3_640x640

Eure Herzensköchin

Print Friendly

2 Gedanken zu „Low Carb Käsekuchen mit Ricotta und Orangenabrieb

Kommentar verfassen