Orientalischer Bulgur-Dattel-Auflauf mit Zucchini

Das Wetter in Oberbayern lädt ein zu diesem herrlichen orientalischen Bulgur-Dattel-Auflauf mit Zucchini. Das Rezept ist schon ewig auf meiner Nachkochliste. Gefunden habe ich es bei Juliane auf ihrem Foodblog Schöner Tag noch . Als Badnerin ist mir dieser Abschiedsgruß „Äh schöner Tag noch“ sehr geläufig. Das Rezept habe ich ein wenig nach meinem Geschmack angepasst. Fast ein Jahr leben Hr.L. und ich nun im schönen Oberland. Da wurde es auch endlich Zeit sich mal die Schrankvorräte anzusehen.

Als Foodbloggerin sammelt sich da so einiges an. Unter anderem ist der Bulgur aus der Schatzkiste zum Vorschein getreten. Susanne von dem Münchner Foodblog Magentratzerl hat sich dieser alten Vorräte und was wir daraus Sinnvolles produzieren können angenommen. Genauso und nicht anderes ist dieses Rezept entstanden. Mittlerweile habe ich mir eine Liste angelegt, dort stehen alle Produkte drauf, die demnächst verarbeitet werden müssen. Für euch das mega leckere Rezept Bulgur-Dattel-Auflauf mit orientalischer Note.

Dattel-Bulgur Auflauf

Was brauch ihr dafür:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehe

1 rote Chilischote

100g Datteln

1 Zucchini

1 Paprika

1 EL Pistazienkerne

4 EL Seamöl

180g Bulgur

500 ml Gemüsebrühe

150g Feta (Schafskäse)

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

2 EL Zitronensaft

Dattel-Bulgur Auflauf

 

So geht’s:

Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Chilischote  halbieren , die Kerne und Scheidewände entfernen. Den Rest von der Chilischote fein hacken. Datteln ohne Stein in feine Ringe schneiden.

Die Paprika gut waschen, Kerne und Scheidewände entfernen und in Streifen schneiden. Zucchini waschen, halbieren und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Die Pistazienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten bis die duften. Abkühlen lass und  grob hacken.

In einem Topf 1 EL Sesamöl erhitzen und die Zwiebel für ca. 2-3 Min andünsten. Dann den Knoblauch und Chilischote dazu und weitere Minuten glasig dünsten.

Den Bulgur untermengen und kurz mitdünsten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser nachgießen.

Zucchiniwürfel und Paprikastreifen in Sesamöl anrösten, salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.  Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken.

Den fertig gegarten Bulgur in eine Schüssel geben und mit den  gerösteten Zucchini und Paprika , Datteln  und Pistazien vermischen. Seamöl und Zitronensaft unterrühren und die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Bulgurmasse in eine Auflaufform füllen glatt streichen und mit Schafskäse bestreuen. Dann ab in Backofen für gut 25 Minuten.

schatzsuche-im-vorratsschrank-dauerevent

Eure Herzensköchin

Bulgur mit gebratenen Äpfel und gerösteten Mandeln

Heute ist Premiere, denn ich poste mein erstes Frühstücksrezept. Die Klassiker kennen wir alle Brötchen mit Butter, Quark, Marmelade und Honig, Müsli in sämtlichen Variationen oder manch einer kocht sich in der Früh einen Hafer -oder Hiresebrei. Kürzlich bekam ich vom TRIAS-Verlag das Kochbuch von Volker Mehl „Meine Ayurveda-Familienküche“ zur Rezension geschickt. Beim ersten Blättern entdeckte ich darin nachkochenswerte Rezepte, insbesondere die in den Bereich Frühstück gehen. Demnächst werde ich euch das Buch etwas ausführlicher vorstellen, da der Verlag mir 3 Verlosungsexemplare zur Verfügung gestellt hat. Bis 1.12.14 läuft noch der Blogevent „Nachgekocht“ bei der Herzensköchin. Mittlerweile sind 11 Rezepte schon nachgekocht und ich freue mich noch über mehr Kochfreudige.

Sibel von dem Foodblog Isane in the Kitchen hat ihren 1. Bloggeburtstag und hat ein sehr schönes Blogevent „Der Sultan lädt zum Festmahl ein“. Ich liebe die orientalische Küche und die ganzen Gewürze und Zutaten drumherum, diese finde sich  in der Ayurvdischen Küche wieder. Dies stellte sogar morgens der Handwerker fest, als er klingelte um die Heizung zu warten  und er  meinte:„Kochen Sie schon Mittagessen?“ …es duftet so bei ihnen. Nein sagte ich, ich koche mein Frühstück.

bulgur-mit-aepfel-und-mandeln

So geht’s f ür 4 Personen

3 EL Ghee

120 g Bulgur

200 ml Milch

200 ml Wasser

2 EL Rohrzucker

1/2 TL Meersalz

1 TL Zimt

1 TL Kurkuma

100 g Mandelstifte

2 Äpfel

bulgur-mit-aepfel-und-mandeln

So geht’s

Von dem Ghee 2 EL in einer Pfanne erhitzen und  den Bulgur goldbraun anrösten. Die Milch zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Mit dem Zucker, dem Salz, den Gewürzen Zimt und Kurkuma abschmecken.

Den Bulgur hinzufügen und alles ca. 15-20 Minuten bei ausgeschalteter Herdplatte ziehen lassen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Äpfel vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden.

1 EL Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Äpfel darin ca. 3-4 Minuten dünsten. Den gegarten Bulgur in Schälchen verteilen. Äpfel und Mandel jeweils darüber geben und ein warmes Frühstück genießen. Es ist ideal, wenn es draußen schon kälter wird.

Ich habe das Rezept auf eine Person umgerechnet und mir 1 Apfel in Scheiben gebraten, ihr wisst schon den Obstanteil erhöhen.

Herzlichen Dank an den Trias-Verlag welcher mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Eure Herzensköchin

 

 

Zusammenfassung vom Blogevent „Kichererbsen, Polenta, Hirse und Couscous“

Bei dem Blogevent der Herzensköchin sind sage und schreibe 37 tolle Rezepte zusammen gekommen. Was mich besonders freut, dass von allen 4 gewünschten Zutaten Rezepte eingereicht wurden. Die Ideen von euch sind echt super und das ein oder andere Gericht habe ich, noch während der Blogevent lief, schon selbst nachgekocht.Insgesamt sind 7 Teilnehmer mit 2 Rezeptbeiträgen vertreten.Ich danke jedem einzelnen Teilnehmer von euch,ob Blogger oder Leser für`s Mitmachen. Super fand ich auch, dass 3 Leser mit von der Partie waren. Den 3 Leserrezepte werde ich die nächsten Tage ein Sonderpost widmen.Für mich war der Blogevent ein toller Auftakt, sicherlich noch öfters ein Rezeptwettbewerb zu veranstalten.

37 Rezept mit Polenta, Kichererbsen, Hirse und Couscous

Den Start  macht Inga von Kalinka’s Blog mit einem leckeren Dessert aus Hirse und Chiasamen und Konjakmehl, ein Hirse-Kokos-Flan mit Zimtbirne

Inga

Melanie von touche-á-tout kocht uns ein Couscous mit Gemüse mit geröstetem Sesam aus Resten, mit Geduld für die Herzensköchin

Melanie

Das erste Leser-Rezept kommt von Almut und sie punktet mit ihrem Lieblings-Sommeressen ihrer Familie:-) es sind Gefüllte Tomaten mit Hirse

Almut1

Der Blog von Lena Engelchens Probierstübchen kann ich euch wärmsten empfehlen, ich habe von ihr schon einiges Nachgekocht, denn wir sind geschmacklich auf einer Linie. So gab es bei uns kürzlich das  Würziges Zucchinigemüse mit Polenta und Thymian-Mandel-Pesto  zum Mittagessen

Lena

Birgit D bereichert die Zusammenfassung mit einem würzigen und fruchtigen Couscous-Salat der allein schon beim Anblick verführerisch ist. Grantapfel- und Sonnenblumenkerne geben dem Salat den Pfiff

Birgit

Jeanette eine Newcomerin in der Bloggerszene von Cuisine Violette , sie bedient uns mit einem schnellen Bulgursalat. Interessant sind die Avocados in der Zutatenliste.

Jeanettet

Mit einem zweiten Beitrag von Engelchens Probierstübchen zeigt uns Lena wie aus Hirse Pfannkuchen gebacken werden.Ihre Gemüse-Hirse-Pfannkuchen machen glücklich und satt.

Lena 2

Den dritten Salat im Bunde kommt von Eva Histamin-Pirat,es ist ein Sommerlicher Hirsesalat mit viel Gemüse, genau nach dem Geschmack der Herzensköchin

Eva

Maria von In Rios Küche verwöhnt uns mit Pita mit Hähnchen und Kichererbsenmus, das Pitabrot hat sie sogar selbst gebacken dazu

Rios Küche

Katja die Leserin Nr.2 kreiert uns einen  Kichererbsen-Aufstrich mit Chili, der schnell gemacht ist und eine leckere vegetarische Alternative zu Käse und Wurst. Verlockend klingen die Zutaten  Sesammus und Kreuzkümmel

Katja

Dorothee von Bushcook Kitchen bäckt uns Kichererbsenpfannkuchen mit Sardellenpaste, das ist eine wirkliche spannende Kombination und animiert mich zum Nachkochen.Ich liebe Sardellen sehr!

bushcook

 Frl. Moonstruck aka Ramona liefert uns ein Kichererbsen-Avoacado-Sandwich, der ist garantiert besser wie beim Schnellimbiss oder gehobenen Fastfood-Laden

Frl.Moonstruck

Sabine von Hamburg kocht bringt uns mit Polenta die italiensche Küche mit und zeigt uns eine Polenta pasticciata – Polenta-Auflauf aus dem Piemont ,eine super Idee wenn Gäste kommen

sabine

Sia von Sia Soulfood kocht uns etwas für die gute Figur einen Möhren-Couscous-Salat mit Granatapfel und Minze ,ihr Blog tut Seele, Geist und Körper gut.

Sia

Ein bezauberndes Gericht kocht uns Lena von  Blogschokolade&Butterpost, sie hat das Rezept gut in Pose gesetzt Spinat-Kichererbsen mit Tomaten

Lisa

Jessie von Be Veggie – going vegan lebt vegan und liefert Bohnen-Frikadellen aus Kidneybohnen mit Polenta

Jessi

Karin von Wally Gusto hat einen Foodblog der durch den Magen geht, sie bringt Scharfe feuergeröstete Ballerine mit Kichererbsen & Tomaten mit, ein Pastagericht was uns richtig einheizt mit Kichererbsen und Peperoncini

Wally-Gusto

Mit einem Polentakuchen mit Himbeeren und Zitrone hat Sabine von Hamburg kocht einen tollen zweiten Beitrag

Sabine2

Danielas Foodblog gibt uns die Anregung die Tomaten mit Couscous zu füllen, schaut mal ihre tollen Couscous-Tomaten

Daniela

Lecker mit Geri entführt uns nach Indien mit dem  Rezept Kichererbsen nach indischer Art, dass sieht so lecker aus Geri. Die Tage sagte mir eine Foodbloggerin noch, dass sich Kichererbsengerichte so schlecht fotografieren lassen, das trifft bei dir gar nicht zu.

Geri

Peggy von Multikulinarisches   bekommt einen Ehrenplatz, denn ohne sie gebe es meinen Foodlbog nicht. An dieser Stelle danke ich Peggy nochmals herzlich für ihren tollen Input auf der aid-Tagung in Bonn. Ich habe dich daheim in meinem Arbeitszimmer per Live-Stream gesehen und du hast mich für’s Bloggen begeistert. Sie spendiert uns eine cremige Polenta mit Paprika-Minz-Pesto und Zucchini

Peggy

Kerstin von Verboten gut hat eine andere Variante eines Kichererbsenaufstrich Kichererbsen ~ Aufstrich mit Ingwer

Verboten gut

Eine Schoko-Aprikosen Creme aus Bulur finde ich eine grossartige Idee von Tina Lecker&Co,denn es ist in der Tat eine Nutella-Alternative.

Tina

Silke von Ich koch dir was denkt an die Kinder und bereitet ein Hirseburger Italiano zu. Ideal zum heiß und kalt essen.

Silke

Becky Diner bringt es mit Knusper-Kichererbsen als Salattopping wirklich zu den Highlights der Rezepte

Becky

Die 3.Leserin Anna trägt mit einem Basmati-Wildreis-Salat mit Kichererbsen bei, eine tolle Kombi Wildreis mit Kichererben

Anna

Hier kommt der zweite Beitrag von Becky Diner: Ein saftiger Orangenkuchen mit Polenta

Becky2

Pikante Kleine scharfe Kichererbsen-Paprika Kuchen mit Feta Käse bäckt uns Joanna von dem Foodblog Küchenzuckerschnecke

Joanna

Einen herzhaften Hirse-Bratlinge mit Fenchelgemüse kocht uns als zweiten Beitrag Tina von Lecker&Co

Tina2

Mari von Kazuo nutzt ihren freien Tag aus und expermentiert gleich mit 2 Rezepte an einem Tag für die Herzensköchin, sie kocht als erstes ganz leckere Hirseklößchen きびだんごのおまんじゅう

Mari2

Dazwischen kommt die Küchenmamsell mit ihrem veganen/vegetarischen Foodblog und zeigt uns wie man mit Hirse gut frühstücken kann, eine  Hirsecreme mit Blaubeeren

Küchenmamsell

Jetzt wieder Mari, sie ist übrigens Halb-Japanerin und Dolmetscherin, sie bäckt als zweiten Beitrag ganz süße Knusprige Hirse-Smileys (vegan)

Mari

Die Schweizerin von Cooketteria bringt ein Gericht aus Ägypten hervor, es ist Ful aus Kichererbsen und Favabohnen mit Polenta nera

cooketteria

Ein zweites Rezept bereitet uns auch Geri zu, es ist ein Couscoussalat mit Avocado und Erdbeeren Салата с кускус, авокадо и ягоди

Geri2

Die Küchenzuckerschnecke verwöhnt uns mit einem zweiten Beitrag einem Dessert mit Couscous Süßer Aprikosen-Nuss-Couscous-Dessert mit Joghurt und Beeren

Joanna2

Doreen von Kochen und Backen im Wohmobil hat mich mit ihrem Foodblog sehr begeistert, sie ist mit dem Wohmobil unterwegs und bloggt. Für mich hat sie als Schlusslicht Falaffel in 3 Variationen

Original-Falafel

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachkochen dieser bezaubernden Rezepte meiner Lieblinge und vielen Dank an euch für`s Mitmachen.

Eure Herzensköchin