Champignons mit Schafskäse gefüllt

Bevor in 5 Tagen der große Umzug von Südhessen nach Oberbayern startet, habe ich noch ein blitzschnelles Rezept für euch. Wir finden es ab und zu auf der Speisekarte eines griechischen Restaurants als leckere Vorspeise. Leicht und lecker und zudem kohlenhydratarm ist dieses Rezept, somit unter die Low Carb-Kategorie einzusortieren. Passend für den heißen Sommer oder mediterrane Stunden.

Entdeckt habe ich das Rezept in den LOG-Kochbüchern. Champignons enthalten übrigens natürliches Glutamat, deswegen mögen wir die Pilze so sehr.

mediterrane-champignons-mit-schafskaese

Weiterlesen

Champignons-Macaroni-Gratin

Am 30.November 21014 gab es von dem  der Nudelhersteller 3GLOCKEN eine Foodblogger-Kochchallenge  „Twitterkocht“. Unter dem Hashtag #twitterkocht und @3glocken gab es sozusagen ein Synchronkochen von ca. 40 Foodies. Mit Zutaten, Smartphone und Kochgeschirr vorbereitet, bekamen wir das Rezept Schritt für Schritt von 3 Glocken getwittert. Also ran  die Kochlöffel

twitter

Die Zutaten kaufte ich bei Rewe, da in dem Zutaten-Paket ein 50 Euro-Gutschein von Rewe dabei war. Ich zog los und kaufe nach der Einkaufsliste ein.

Einkaufsliste

600 g Champignons

150 g Gouda

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Thymianzweig

1 Rosmarinzweig

500 ml Milch

30 g Butter

30 g Mehl

2 EL Rapsöl

1 Becher Creme fraiche

Pfeffer

Meersalz

Muskat

Twitterschritte von 3Glocken:

Auch wenn es sonst immer anders läuft: Dieses Mal fangen wir zu erst mit den Nudeln an

Füllt Wasser in den Kocher, damit es schneller geht. Der Topf kann aber schon auf dem Herd vorheizen

Das Salz solltet ihr natürlich nicht vergessen! Aber erst, wenn das Wasser auch sprudelt!

IMG_1432

In der Zwischenzeit könnt ihr den Käse schon in Würfel schneiden:

IMG_1433

Kocht denn das Wasser im Topf schon? Dann immer rein mit den leckeren Maccaroni.Und bitte das Salz nicht vergessen! Damit die Maccaroni nachher auch bissfest sind, stellt ihr den Timer auf 8 Minuten! Wir haben ja noch etwas vor. 🙂

Jetzt bereiten wir die leckere Bechamelsauce vor, zunächst Butter in der Pfanne auf kleiner Flamme erhitzen, mit Mehl bestäuben und anschwitzen.Nun die Milch anrühren und noch etwas köcheln lassen. Alternativ zur Milch kann man natürlich auch eine Fleisch- oder Gemüsebrühe unterrühren. Dies ist für alle wichtig, die sich eher fettarm ernähren möchten oder zum Beispiel auf Milch allergisch reagieren.

IMG_1434

Nehmt dann die Hälfte des Käses und vermischt ihn mit dem Crème fraîche unter die Sauce.

8 Minuten sind nun rum! Und unsere Nudeln sind fertig

IMG_1435

Jetzt die Pilze in  in mundgerechte Stücke schneiden.

IMG_1439

Weiter mit den Frühlingszwiebeln: Ebenfalls putzen, waschen und in knapp 1 cm breite Stücke schneiden.

IMG_1438

Jetzt geht’s ans Probieren! 🙂 Denn nun dürft die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken!

IMG_1437

Jetzt wird’s richtig heiß! Nehmt 2 EL Rapsöl und erhitzt die Pfanne. Und damit es auch so richtig heiß wird: Stellt doch schon einmal euren Backofen an und heizt ihn auf 180 ° C vor. Sobald die Pfanne heiß genug ist, bratet die Pilze an und gebt ein paar Kräuterzweige dazu. Nach und nach mischt ihr jetzt auch die Zwiebeln dazu, Salz und Pfeffer sollten auch nicht fehlen.

IMG_1442

Denn nun vermischen wir Nudeln, Pilzmischung und Sauce miteinander in eine gefettete Auflaufform. Achtet auch darauf, dass ihr die einzelnen Zutaten gut verteilt und vermischt.Habt ihr vielleicht noch etwas Käse übrig? Dann streut ihn doch für eine leckere Käsekruste oben drauf.

Champignon-macaroni-gratin

Stellt die Auflaufform nun für knapp 30 Minuten in den Backofen, bis es in der Küche lecker duftet!

IMG_1453 - Kopie-001

und so sah es dann auf dem Teller aus

IMG_1459

Viel Spass beim Nachkochen

Eure Herzensköchin

Geschmorte Champignons mit 3-erlei Kräuterquark wie auf dem Weihnachtsmarkt

Fragt ihr euch auch oftmals, wenn ein Fest ist wie z.B. das Heinerfest in Darmstadt oder ein Weihnachtsmarkt, was ihr dort zu Essen kaufen sollt. Überall riecht es nach Pommes Frites und Bratwurst in sämtliche Variationen. Oder es gibt frittierte herzhafte Teigtaschen mit Füllungen. Es ist nicht einfach, auf solchen Rummelplätzen, was Ansprechendes außer Fastfood zu finden. Sucht man Gemüse trifft man auf panierten Blumenkohl oder die Champignonpfanne mit einer fetten Majosoße. Kürzlich kam mir die Idee die Champignonversion mal selbst als Rezept umzusetzen und tatata hier ist es.

geschmorte-champignons-mit-kraeuterquark

 

Für die Champignonpfanne braucht ihr:

200 g Champignons

200 g Austernpilze

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

200 ml Gemüsebrühe

Pfeffer aus der Mühle

geschmorte-champignons

 

 So geht’s:

Die Zwiebel schält ihr, halbiert sie und schneidet sie in gröbere Ringe. Die Knoblauchzehe schneidet ihr in feine Scheiben. Die Pilze werden etwas enterdet und dann in Viertel geschnitten.

Das Olivenöl gebt ihr in eine Pfanne und dünstet darin die Zwiebelringe für ca. 3-4 Minuten an, dann gebt ihr die Knoblauchscheiben dazu und dünstet sie ca. 1 Minuten mit.

Die Pilze in die Pfanne geben und alles gut vermengen und ca. 4-5 dünsten. Dann löscht ihr die Pilze mit ca. 200 ml Gemüsebrühe ab und lässt es 10 Minuten schmoren.

Für den Quark

500 g Quark

200 g Saure Sahne

1 Bd. Schnittlauch

3 Stile Glattpetersilie

10 Blätter Basilikum

1 Knoblauchzehe

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

geschmorte-champignons

 

So geht’s:

Den Quark mit der sauren Sahne gut cremig rühren. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Glattpetersilieblätter fein hacken. Den Basilikum in feine Streifen hacken. Die Knoblauchzehe pressen und mit den Kräutern unter den Quark rühren.Mit Salz und Pfeffer gut würzen. Fertig!

Wenn noch Quark übrig ist, dann könnt ihr in am nächsten Tag noch gut verzehren als Brotaufstrich oder kleine Zwischenmahlzeit.

Das Gericht ist ideal für den Sommer.

 

Eure Herzensköchin

Champignon-Salat mit gebratenen Zucchiniwürfel

Mensch war es gestern heiß und mal wieder hatten keiner einen Plan was sollen wir essen. Bei 30° Außen – und Innentemperatur sind frische Salate oder Quarkspeisen am Besten. Spontan gab es bei uns gestern diesen mediterran angehauchten Salat und die Kohlenhydrate haben wir null vermisst. Die Fotos sind unter der Markise geknipst, daher diese Beleuchtung…ich hoffe dass ich bald stolze Besitzerin einer digitalisierten Spiegelreflexkamera bin.

Champignonssalast mit Zucchiniwürfel

 

Zutaten:

1 Mozzarella

400 g Champignon

2 kleine Zucchini

1 Knoblauchzehe

Olivenöl

Für die Marinade:

2 EL Aceto Balsamico

Meersalz

Pfeffer

1 TL Walnussöl

1 TL Schnittlauchröllchen

Zucchini-Champignon-Salat

 

Zubereitung:
Die Champignons werden vorsichtig mit einem Pinsel  von Erde befreit.Das untere Ende am Stil etwas kürzen und die Pilze vierteln. Zucchini waschen, putzen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und sehr fein würfeln.

Das Olivenöl erhitzen und die Champignons ca. 2-4 Minuten anbraten.  Die Champignon aus der Pfanne nehmen und auf einer Platte auskühlen lassen. Die gewürfelten Zucchini in Olivenöl ca. 2 Minuten braten, die Knoblauchwürfel untermischen und noch kurz weiterbraten und herausnehmen.

Den Mozzarella in gleichgroße Würfel, wie die Zucchini schneiden.

Die Zutaten für die Marinade verrühren. Die Champignons mit den Zucchini – und Mozzarellawürfel mischen und mit Marinade übergießen. Etwas durchziehen lassen Auf Wunsch mit etwas Schnittlauch garnieren.

Das Orginalrezept stammt aus dem Buch „Glücklich und schlank“ von dem System Verlag. Abgewandelt wurde es hier von der Herzensköchin.

Eure Herzensköchin

 

Champignonscremesuppe oder Räuber Hotzenplotzs Schwammerlsuppe

Vor ein paar Monaten hatte ich das Motto „Räuber Hotztenplotz“ bei einem Kinderkochkurs. Ich dachte sowieso es ist mal wieder höchste Zeit ein Rezept für Kinder zu bloggen.Unser mehrgängiges  Menü bestand zur Vorspeise aus Feenkraut, der Zwischengang Schwammerlsuppe, unser Hauptpgang Räuberspieße und Petroslilius Kartoffelbrei und als Dessert Kasperls Küchle.

Heute stelle ich euch die Schwammerlsuppe vor, denn die hat doch der Hotzenplotz sich zubereiten lassen. Kasperl, Seppl und die Großmutter reden dem Räuber ein, das die dafür verwendeten Rotkappen im Prinzip Knallpilze gewesen sein müssen. Ja und diese zerreißen einem unweigerlich von innen.Das einzige Gegenmittel sei, sich einen dicken Strick um den Bauch zu wickeln. Daraufhin lässt sich Hotzenplotz von den Dreien fesseln und kann dem inzwischen mit Wasti herbeigeeilten Dimpfelmoser übergeben werden.

Erstaunlich ist wie gerne die Kinder die Pilze verarbeiteten und die Suppe hinter um die Wette löffelten. Und da sagt noch mal einer ihhhhh ich ess keine Pilze, die sind doch so glibberig. In dieser Suppe keineswegs!

Hier findet ihr noch ein paar Tipps wie ihr das Lieblingsessen eurer Kinder aufpeppen könnt.

Champignonscremesuppe

Zutaten:

650 g braune Champignons

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

750 ml Gemüsebrühe

1 Becher Cremefraiche 17%

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

etwas Glattpetersilie

Olivenöl

Schwammerlsuppe

Zubereitung:

Die Champignons werden geputzt und in Viertel geschnitten. Die Zwiebel wird enthäutet und in ganz kleine Würfel geschnitten. Die Knoblauchzehe wird geschält und in feine Scheiben geschnitten. Die Glattpetersilie wird ganz fein gehackt und beiseite gestellt.

In einem großen Topf wird das Olivenöl erhitzt und die Zwiebeln darin ca. 2-3 Minuten goldbraun andünsten lassen. Nun die Pilze hinzufügen und ca. 5-8 Minuten mitdünsten. Am Schluss den Knoblauch dazugeben und noch ca. 1 Minute mit garen.

Einige gedünstete Pilze auf die Seite legen.  Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Suppe für 5 Minuten köcheln lassen. Mit einem Pürierstab die Suppe fein pürieren und zum Schluss den Becher Cremefraiche dazugeben. Die Suppe mit dem Pürierstab schaumig rühren.

Die beiseite gestellte Pilze dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Die Suppe in Teller servieren und mit der frisch gehackten Petersilie bestreuen.

 

Frohes Kochen wünscht euch

Eure Herzensköchin