Cranberry-Schoko-Walnuss-Muffins

Die ersten Kaffeegäste kommen zum Übergangsdomizil in Oberbayern der Herzensköchin. Spontan fiel mir dieses Muffin-Rezept ein, welches ich mit Walnüssen und Bitterschokolade verfeinerte. Die erwarteten Freunde wohnten selbst einige Jahre gemeinsam mit uns in Südhessen und jetzt im Münchner Raum. Beim Backen merkte ich plötzlich, dass ich überhaupt kein Puderzuckersieb in der Ferienwohnung habe. Zum Glück gibt es nette Nachbarn, die mir solch ein Sieb ausleihten. Danke an Peter für die Hilfsbereitschaft.
cranberry-walnuss-schoko-muffin

 

 

Was braucht ihr dafür:

150 g dunkle Schokolade
75 g getrocknete Cranberries
75 g Walnüsse
300 g  Weizenmehl 1050
2 TL Backpulver
80 g weiche Butter
90g Rohrzucker
3 TL Vanillezucker
2 Eier
180 ml Milch
12 Papierförmchen
cranberry-walnuss-schoko-muffin-2

Weiterlesen

Kürbis- Cranberry-Walnuss-Quiche

In vielen Foodblogs finden sich schon Weihnachtsplätzchen, bei mir dauert es noch ein wenig bis ich starte mit dem adventlichen Backen. Noch habe ich ein Kürbis im Keller und den wollte ich noch unbedingt in dieses Quiche-Rezept packen. Der Boden ist aus Vollkorn und schmeckt sehr herzhaft kräftig. Der Belag hat eine exotische Note und mit den Cranberries eine süßliche Abrundung. Sabine Schlimm die Autorin  von dem Buch „Seelenfutter“ vom GU-Verlag und Foodbloggerin von Schmeckt nach mehr sucht vegetarisches Seelenfutter. Die Kürbis-Cranberry-Walnuss-Quiche betrifft das  auf jeden Fall, denn sie wärmt durch die Gewürze wie Ingwer und Kumin.  Das Kochbuch Seelenfutter, Rezepte die glücklich machen habe ich beim letztjährigen Blogevent gewonnen. Diesmal gibt es das neu erschienen Kochbuch „Seelenfutter vegetarisch „ zu gewinnen.

kuerbis-walnuss-quiche

Für den Quiche-Boden:

220 g Dinkel, gemahlen (Dinkelkörner mahlen in der Getreidemühle)

80 g weiche Butter

Meersalz

ca. 70 ml Wasser

kuerbis-quiche-vegetarisch

Für den Belag:

800 g Hokkaido-Kürbis

2 Knoblauchzehen

100 g getrocknete Cranberries

1,5 TL Kumin (gemahlener Kreuzkümmel)

1 TL Koriander, gemahlen

1 TL Kurkuma

Pfeffer aus der Mühle

2 Msp. Zimt

3 Msp. Ingwer, gemahlen

3 Eier

200 g Creme fraiche,fettarm

75 g Naturjoghurt

1 EL Speisestärke

Muskat

50 g Walnusshälften

kuerbis-walnuss-cranberrie-quiche

 

So geht`s

Für den Quicheboden das Mehl, die Butter, das Salz und das Wasser mit den Knethaken des Rührgerätes vermengen. Den Teig in eine Springform 28 cm hineindrücken und ca. einen 2 cm hohen Rand formen. Für ca. 1 Stunde kommt der Teig nun in den Kühlschrank.

Den Kürbis gut waschen und das faserige Innenleben und Kürbiskerne entfernen. Der Kürbis wird in ca. 1 cm große Würfel geschnitten. Den Knoblauch schälen in ganze feine Würfelchen schneiden. Die Kürbiswürfel, den Knoblauch und die Cranberries in einer Schüssel vermengen und  mit Kumin, Zimt, Ingwer, Kurkuma Koriander, Meersalz und Pfeffer würzen.

Die Eier mit Creme fraiche und dem Naturjoghurt verquirlen.Würzen mit Meersalz und Pfeffer und ein Hauch Muskat.

Den Backofen vorheizen auf 180° und die Springform aus dem Kühlschrank holen. Mit einer Gabel mehrmals den Teigboden einstechen und ca. 12 Minuten vor backen. Den Teigboden aus dem Ofen nehmen und die Kürbiswürfelmischung gut darauf verteilen. Die Eiermischung vorsichtig darüber gießen und mit den Walnusshälften belegen. Die Quiche kommt nun für ca. 45 Minuten in den Backofen.

 

Kürbis-Quiche

Ich wünsche euch guten Appetit und morgen lose ich die Gewinner vom Blogevent der Herzensköchin Nachgekocht aus.

Seelenfutter

Inspiration: Köstlich Vegetarisch, Herbstzauber aus der Küche

Eure Herzensköchin

 

 

Rotwein-Cranberry-Kuchen

Der Kuchen sieht nicht nur glänzend aus, sondern schmeckt dazu noch hervorragend . Cranberrys sind einfach genial 🙂 der Puderzuckerguß ist mit Rotwein

Rotwein-Cranberry-Kuchen

Die Backzutaten:

250 g Butter, weich

200 g Rohrzucker

3 TL Vanillezucker

1 TL Zimt

1 Prise Meersalz

4 Eier

250 g Mehl

1 EL Kakao

1 Pck. Backpulver, Weinstein

125 ml Rotwein

50 g Schokostreusel (Puda von Penny in Zartbitter)

100 g Cranberries unter den Teig heben.

So geht’s:

Butter,Rohrzucker, Vanillezucker,Zimt und 1 Prise Meersalz mit den Quirlen des Handrührers mindestens 6 Minuten cremig rühren.

Eier einzeln jeweils gut unterrühren und die Masse cremig rühren.

Mehl, Kakao und 1 Pck. Backpulver Weinstein mischen und sieben mit dem Rotwein unter die Teigmasse rühren.

Schokostreusel und Cranberries unter den Teig heben.

Teig in eine gefettete, mit Mehl, ausgestäubte Gugelhupfform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 175° Gerad auf der 2.Schiene von unten ca. 45-50 Minuten backen. 10 Minuten in der Form lassen, dann auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.

125 g Puderzucker und 2-3 EL Rotwein glatt rühren, über den Kuchen verteilen, mit 2 El getrockneten Cranberries bestreuen.

Eure Herzensköchin

 

Vegane Schoko-Crossies mit Cranberry

Zu meiner Kindheit in den 70ziger Jahren fing es mit den Schoko-Crossies an von Nestle.Später in den 80zigern gab es die ersten Rezepte um selbst Schoko-Crossies herzustellen. In dem Buch von Attila Hildmann „Vegan for fun“ gibt es eine ganz tolle Rezeptur mit Veganen Schoko-Crossies. Diese schmecken doppelt so gut und sind mit Bitteschokolade und Antioxidantien in den Cranberrys dazu noch super gut für die Körperzellen.

Die Cranberrys als Powerfrucht hat Heilwirkung indem sie sogar die Harnorgane günstig beeinflussen.

vegane Schoko-Crossies

Bei den Cornflakes habe ich die von der Firma barnhouse genommen. Die sind fast zuckerfrei – bis auf Maissirup- und sogar Ökotest sehr gut.Bei der Schokolade habe ich die Dessertschokolade 64% von Alnatura eingesetzt.

Schoko-Crossies

Vegane Schoko-Crossies

200 g Zarbitterschokolade

1 Vanilleschote

50 g Cornflakes

70 g getrocknete Cranberrys

vegane Schoko-Crossies

So geht’s

Zartbitterschokolade in Rippchen brechen und im Wasserbad schmelzen. Dafür in einem Topf etwas Wasser zum Kochen bringen. Die Schokolade in einer Metallschüssel über dem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.

Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Vanillemark und Cornflakes unter die geschmolzene Schokolade heben. Cranberrys unterrühren .Mit 2 Teelöffel ca, 2 cm große Crunchies abstechen und auf einem mit Backpapier belegten Blech auskühlen lassen.

Eure Herzensköchin