Sesam-Kartoffel aus dem Backofen

Bei uns gibt es im Sommer sehr selten Kartoffeln und wenn dann meisten Backofen-Kartoffeln. Im Winter liebt meine Familie Kartoffelbrei oder die klassischen Salzkartoffeln. Mit Backofen-Kartoffel experimentiere ich gerne, wie hier mit den Gebackene Kartoffelhälften mit Kürbiskernen. Ein weitereres Rezept, welches ihr auf meinem Foodblog findet ist der Badischer Kartoffelsalat ohne MajonnaiseKartoffeln sind im Endeffekt eher kalorienarm 100 g Kartoffeln haben ca. 70 kcal. Dagegen 100 g Pommes 330 kcal. Die Kartoffelgerichte werden dann zu den wahren Kalorienbomben, wenn das Fett mit in Gesellschaft ist. Typisch auch die Kartoffelpuffer, Bratkartoffel oder die Kartoffelchips.

Kartoffeln zählen zu den Nachtschattengewächse, ein pflanzliches Lebensmittel, worüber sich die Geister streiten, ob die Kartoffel zum Gemüse zählt. Ich finde es gehört nicht zum Gemüse und ist dafür eine gute Kombination. In Verbindung mit einer Eierspeise und Kartoffeln ist der gesamte Bedarf an essentiellen Aminosäuren vorhanden. Dazu enthält die goldene Knolle Vitamin C, Magnesium, Vit B , Eisen und jede Menge Ballaststoffe.

Zusammen mit einem frischen Kräuter-Quark sind die Sesam-Karoffel wunderbar.

Sesam-Kartoffeln aus dem Backofen

Was braucht ihr dafür:

1 kg Kartoffel

75 ml Sesamöl

Meesalz

Pfeffer aus der Mühle

3 EL  Sesamsamen

So geht’s:

Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln. Das Öl mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und gut unter die Kartoffelscheiben mischen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen, mit der Hälfte des Sesams bestreuen, Kartoffeln darauf verteilen und mit dem restlichen Sesam bestreuen. Im Ofen (unten, Umluft 180°) ca. 50 Min. goldbraun backen.

 

 

 Eure Herzensköchin

Verlosung von „Meine Ayurveda-Familienküche“ und gebacken Kartoffelecken mit Curry

Wie versprochen stelle ich euch heute das Kochbuch „Meine Ayurveda-Familieküche“ von Volker Mehl vor. Der Trias Verlag stellte das neue Kochbuch inclusiv Autor an der Frankfurter Buchmesse 2014 vor. Ich bekam eine Einladung zum Messestand ,unter anderem kocht der in Südhessen aufgewachsene Volker Mehl, live. Da ich an dem Termin nicht konnte schickte mir der Verlag das Buch per Post zu. Volker Mehl hat aus der indischen Ernährungslehre Ayurveda Rezepte für den Familienalltag konzepiert. Das Kochbuch enthält keine schwierigen indischen Rezepte sondern sie sind europäisch-ayurvedische, einfach kind -und familiengerecht aufgestellt.Volker Mehl ist der bekannteste vegetarische Ayurveda-Fernsehkoch, von dem her wäre es sicher für die Herzensköchin spannend gewesen, den Autor persönlich kennenzulernen.  Die Gerichte in seinem neuen Kochbuch „Meine Ayurveda-Familienküche“ haben eine besonder Mission: Sie sollen alle, die am Tisch sitzen, glücklich machen. Und das tun Pfannkuchen mit SafranBulgur mit gebratenen Äpfel und gerösteten Mandeln, Rosmarin-Pistazien-Kekse, Auberginencreme, Sesam-Mohn-Sticks, Fladenbrot auch. Das Buch enthält  90 Rezepte in den Rubriken Frühstück,Suppen, Warme Hauptmahlzeiten, Süsses Seelenfutter,Handliches für Unterwegs und sogar ayurvedisches Romantikdinner. Der Verlag hat mir für euch 3 Verlosungsexemplare zur Verfügung gestellt. Wie die Verlosung funktioniert, lest ihr nach dem Rezept „gebackene Kartoffelecken.“

Mehl_Ayurveda-Familienkochbuch

Weiterlesen

Kartoffelsalat aus allen Himmelsrichtungen

Es gibt eine ganze Invasion von unterschiedlichen Kartoffelsalat-Rezepten.Jeder hat so seine Vorlieben und es ist prägend von der Rezeptur aus welcher Region von Deutschland du kommst oder wie hat es „Schon-deine-Mutter-zubereitet„. Julia vom den Foodblog German Abendbrot sucht die unterschiedlichsten Kartoffelsalatrezepte und öffnet die Pforten Deutschlands.Wie kann es nicht besser passen wie jetzt zur Sommer -und Grillzeit, wobei der Kartoffelsalat in Deutschland traditionell auch im Winter zu Heiligabend gegessen wird.

Mein Rezept ist schon länger hier im Foodblog zu finden, da ich gebürtige Badenserin ist mein Kartoffelsalat-Rezept eine eigeninterpretierte badische Version.Keine Majonnaise und nicht zu trocken.

Badischer Kartoffelsalat

Weiterlesen