Basmati-Wildreis-Salat mit Kichererbsen

Anna ist die 3.Leserin, die ein Rezept für meine ersten Bloggeburtstag zur Verfügung gestellt hat. Es ist ein Reissalat der von den Gewürzen und Zutaten in eine orientalische Geschmacksrichtung geht.Ich liebe Koriander, Curry und Kumin, diese Gewürze sind der absolute Knaller. Annas’s Rezept ist sogar vegan. Gestern habe ich Katja`s Kichererbsenaufstrich zubereitet und meinen Gästen auf kleine Dinkelkräcker serviert . Die kleine Häppchen waren ruck zuck verspeist.

basmati-wildreis-salat

Was braucht ihr:

150 g Basmati- und Wildreismischung

1 1/2 EL Olivenöl

1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)

1 TL Currypulver

1 Dose Kichererbsen (gegart), abgetropft

180 ml Sonnenblumenöl

1 Zwiebel

Mehl

100 g Korinthen

2 EL gehackte Petersilie

1 EL Dill

Wer es mag 1 EL Koriandergrün

Salz und Pfeffer

Küchenpapier

So geht’s
Als erstes muss die Basmati- und Wildreismischung nach der Packungsanleitung gekocht werden; zum Beispiel: Basmati- und Wildreismischung von ORYZA – zuerst ca. 500 ml Wasser zum Kochen bringen.Wenn das Wasser kocht, einen ½ TL Salz und die Reismischung nach Anleitung hinzugegeben und etwa 18-20 Minuten köcheln lassen.

Wenn der Reis fertig ist, eventuell noch vorhandenes Wasser abgießen. Danach ein Küchentuch über den Topf mit Reis legen, den Deckel darauf und Reis nochmal 5-10 Minuten ruhen lassen.In der Zeit, in welcher der Reis kocht, können die restlichen Zutaten zubereitet werden.

Als erstes die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und die Kichererbsen abtropfen lassen.Als nächstes in einem Topf das Olivenöl erhitzen, den Kreuzkümmel und das Currypulver hinzugeben, einige Sekunden darin anschwitzen und dann sofort die abgetropften Kichererbsen mit einem ¼ TL Salz hinzugeben. Diese 1-2 Minuten unter Rühren erwärmen und danach in eine große Schüssel füllen.

Den Topf, in dem die Kichererbsen zubereitet wurden, mit Küchenpapier ausreiben, das Sonnenblumenöl hineingießen und bei starker Hitze heiß werden lassen. Währenddessen etwas Mehl auf einen kleinen Teller oder in eine kleine Schüssel geben. Ist das Öl heiß genug, die Zwiebelringe in dem Mehl wenden und Portionsweise in das heiße Öl geben.Die Zwiebelringe 2-3 Minuten im heißen Öl lassen.

Sind die Zwiebelringe goldbraun, diese aus dem Öl herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit etwas Salz bestreuen.Petersilie, Dill und (wer es mag) Koriander grob schneiden.Ist alles fertig zubereitet, alle Zutaten (Reis, Kichererbsen, Korinthen, Kräuter und Zwiebelringe) miteinander mischen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig! 🙂

Ein wirklich tolles Gericht, was sich warm oder kalt servieren lässt.

Nun wünsche ich euch viel Spass beim Nachkochen von Anna’s Rezept

Eure Herzensköchin

Kichererbsen-Aufstrich mit Chili

Heute ist Katja mit dem zweiten Leser-Rezept für meinen 1.Bloggeburtstag online, dadurch dass ich die Leserrezepte nicht verlinken kann, erhalten alle drei einen Sonderpost auf dem Blog der Herzensköchin. Sie bereichert die Rezept-Zusammenfasssung mit einem vegetarischen Brot-Aufstrich.Der Aufstrich ist schnell gemacht und eine leckere Alternative zu Käse und Wurst.

Kichererbsenaufstrich

Was braucht ihr dafür:

1 kleine Dose Kichererbsen

1 Knoblauchzehe

1 Zitrone

3 El Sesampaste

2 El Olivenöl

Salz

Kreuzkümmel

Chili- und Paprikapulver

So geht’s :
Knoblauch klein schneiden und Zitrone auspressen. Die abgetropften Kichererbsen mit dem Knoblauch, dem Zitronensaft und der Sesampaste pürieren. Mit Salz, Kreuzkümmel, Chili- und Paprikapulver würzen.

Das klingt so simple Katja, dass ich den Kichererbsen-Aufstrich heute Abend auftische.Viel Spass mit dem Rezept von Katja

Eure Herzensköchin

Zusammenfassung vom Blogevent „Kichererbsen, Polenta, Hirse und Couscous“

Bei dem Blogevent der Herzensköchin sind sage und schreibe 37 tolle Rezepte zusammen gekommen. Was mich besonders freut, dass von allen 4 gewünschten Zutaten Rezepte eingereicht wurden. Die Ideen von euch sind echt super und das ein oder andere Gericht habe ich, noch während der Blogevent lief, schon selbst nachgekocht.Insgesamt sind 7 Teilnehmer mit 2 Rezeptbeiträgen vertreten.Ich danke jedem einzelnen Teilnehmer von euch,ob Blogger oder Leser für`s Mitmachen. Super fand ich auch, dass 3 Leser mit von der Partie waren. Den 3 Leserrezepte werde ich die nächsten Tage ein Sonderpost widmen.Für mich war der Blogevent ein toller Auftakt, sicherlich noch öfters ein Rezeptwettbewerb zu veranstalten.

37 Rezept mit Polenta, Kichererbsen, Hirse und Couscous

Den Start  macht Inga von Kalinka’s Blog mit einem leckeren Dessert aus Hirse und Chiasamen und Konjakmehl, ein Hirse-Kokos-Flan mit Zimtbirne

Inga

Melanie von touche-á-tout kocht uns ein Couscous mit Gemüse mit geröstetem Sesam aus Resten, mit Geduld für die Herzensköchin

Melanie

Das erste Leser-Rezept kommt von Almut und sie punktet mit ihrem Lieblings-Sommeressen ihrer Familie:-) es sind Gefüllte Tomaten mit Hirse

Almut1

Der Blog von Lena Engelchens Probierstübchen kann ich euch wärmsten empfehlen, ich habe von ihr schon einiges Nachgekocht, denn wir sind geschmacklich auf einer Linie. So gab es bei uns kürzlich das  Würziges Zucchinigemüse mit Polenta und Thymian-Mandel-Pesto  zum Mittagessen

Lena

Birgit D bereichert die Zusammenfassung mit einem würzigen und fruchtigen Couscous-Salat der allein schon beim Anblick verführerisch ist. Grantapfel- und Sonnenblumenkerne geben dem Salat den Pfiff

Birgit

Jeanette eine Newcomerin in der Bloggerszene von Cuisine Violette , sie bedient uns mit einem schnellen Bulgursalat. Interessant sind die Avocados in der Zutatenliste.

Jeanettet

Mit einem zweiten Beitrag von Engelchens Probierstübchen zeigt uns Lena wie aus Hirse Pfannkuchen gebacken werden.Ihre Gemüse-Hirse-Pfannkuchen machen glücklich und satt.

Lena 2

Den dritten Salat im Bunde kommt von Eva Histamin-Pirat,es ist ein Sommerlicher Hirsesalat mit viel Gemüse, genau nach dem Geschmack der Herzensköchin

Eva

Maria von In Rios Küche verwöhnt uns mit Pita mit Hähnchen und Kichererbsenmus, das Pitabrot hat sie sogar selbst gebacken dazu

Rios Küche

Katja die Leserin Nr.2 kreiert uns einen  Kichererbsen-Aufstrich mit Chili, der schnell gemacht ist und eine leckere vegetarische Alternative zu Käse und Wurst. Verlockend klingen die Zutaten  Sesammus und Kreuzkümmel

Katja

Dorothee von Bushcook Kitchen bäckt uns Kichererbsenpfannkuchen mit Sardellenpaste, das ist eine wirkliche spannende Kombination und animiert mich zum Nachkochen.Ich liebe Sardellen sehr!

bushcook

 Frl. Moonstruck aka Ramona liefert uns ein Kichererbsen-Avoacado-Sandwich, der ist garantiert besser wie beim Schnellimbiss oder gehobenen Fastfood-Laden

Frl.Moonstruck

Sabine von Hamburg kocht bringt uns mit Polenta die italiensche Küche mit und zeigt uns eine Polenta pasticciata – Polenta-Auflauf aus dem Piemont ,eine super Idee wenn Gäste kommen

sabine

Sia von Sia Soulfood kocht uns etwas für die gute Figur einen Möhren-Couscous-Salat mit Granatapfel und Minze ,ihr Blog tut Seele, Geist und Körper gut.

Sia

Ein bezauberndes Gericht kocht uns Lena von  Blogschokolade&Butterpost, sie hat das Rezept gut in Pose gesetzt Spinat-Kichererbsen mit Tomaten

Lisa

Jessie von Be Veggie – going vegan lebt vegan und liefert Bohnen-Frikadellen aus Kidneybohnen mit Polenta

Jessi

Karin von Wally Gusto hat einen Foodblog der durch den Magen geht, sie bringt Scharfe feuergeröstete Ballerine mit Kichererbsen & Tomaten mit, ein Pastagericht was uns richtig einheizt mit Kichererbsen und Peperoncini

Wally-Gusto

Mit einem Polentakuchen mit Himbeeren und Zitrone hat Sabine von Hamburg kocht einen tollen zweiten Beitrag

Sabine2

Danielas Foodblog gibt uns die Anregung die Tomaten mit Couscous zu füllen, schaut mal ihre tollen Couscous-Tomaten

Daniela

Lecker mit Geri entführt uns nach Indien mit dem  Rezept Kichererbsen nach indischer Art, dass sieht so lecker aus Geri. Die Tage sagte mir eine Foodbloggerin noch, dass sich Kichererbsengerichte so schlecht fotografieren lassen, das trifft bei dir gar nicht zu.

Geri

Peggy von Multikulinarisches   bekommt einen Ehrenplatz, denn ohne sie gebe es meinen Foodlbog nicht. An dieser Stelle danke ich Peggy nochmals herzlich für ihren tollen Input auf der aid-Tagung in Bonn. Ich habe dich daheim in meinem Arbeitszimmer per Live-Stream gesehen und du hast mich für’s Bloggen begeistert. Sie spendiert uns eine cremige Polenta mit Paprika-Minz-Pesto und Zucchini

Peggy

Kerstin von Verboten gut hat eine andere Variante eines Kichererbsenaufstrich Kichererbsen ~ Aufstrich mit Ingwer

Verboten gut

Eine Schoko-Aprikosen Creme aus Bulur finde ich eine grossartige Idee von Tina Lecker&Co,denn es ist in der Tat eine Nutella-Alternative.

Tina

Silke von Ich koch dir was denkt an die Kinder und bereitet ein Hirseburger Italiano zu. Ideal zum heiß und kalt essen.

Silke

Becky Diner bringt es mit Knusper-Kichererbsen als Salattopping wirklich zu den Highlights der Rezepte

Becky

Die 3.Leserin Anna trägt mit einem Basmati-Wildreis-Salat mit Kichererbsen bei, eine tolle Kombi Wildreis mit Kichererben

Anna

Hier kommt der zweite Beitrag von Becky Diner: Ein saftiger Orangenkuchen mit Polenta

Becky2

Pikante Kleine scharfe Kichererbsen-Paprika Kuchen mit Feta Käse bäckt uns Joanna von dem Foodblog Küchenzuckerschnecke

Joanna

Einen herzhaften Hirse-Bratlinge mit Fenchelgemüse kocht uns als zweiten Beitrag Tina von Lecker&Co

Tina2

Mari von Kazuo nutzt ihren freien Tag aus und expermentiert gleich mit 2 Rezepte an einem Tag für die Herzensköchin, sie kocht als erstes ganz leckere Hirseklößchen きびだんごのおまんじゅう

Mari2

Dazwischen kommt die Küchenmamsell mit ihrem veganen/vegetarischen Foodblog und zeigt uns wie man mit Hirse gut frühstücken kann, eine  Hirsecreme mit Blaubeeren

Küchenmamsell

Jetzt wieder Mari, sie ist übrigens Halb-Japanerin und Dolmetscherin, sie bäckt als zweiten Beitrag ganz süße Knusprige Hirse-Smileys (vegan)

Mari

Die Schweizerin von Cooketteria bringt ein Gericht aus Ägypten hervor, es ist Ful aus Kichererbsen und Favabohnen mit Polenta nera

cooketteria

Ein zweites Rezept bereitet uns auch Geri zu, es ist ein Couscoussalat mit Avocado und Erdbeeren Салата с кускус, авокадо и ягоди

Geri2

Die Küchenzuckerschnecke verwöhnt uns mit einem zweiten Beitrag einem Dessert mit Couscous Süßer Aprikosen-Nuss-Couscous-Dessert mit Joghurt und Beeren

Joanna2

Doreen von Kochen und Backen im Wohmobil hat mich mit ihrem Foodblog sehr begeistert, sie ist mit dem Wohmobil unterwegs und bloggt. Für mich hat sie als Schlusslicht Falaffel in 3 Variationen

Original-Falafel

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachkochen dieser bezaubernden Rezepte meiner Lieblinge und vielen Dank an euch für`s Mitmachen.

Eure Herzensköchin