Low Carb Pancakes mit Zimt und Kirschen

Pancakes gehören zum Klassiker des American Breakfast. Doch was wird denn unter Pancakes verstanden? Ich dachte immer ein Pancake-Rezept ist ein ganz Spezielles. Im Endeffekt heißt der Pancake auf der ganzen Welt anderes. Bei uns in Deutschland ist es der typische Eierkuchen oder Pfannkuchen. In Frankreich bestellst du dir ein Crepe oder Gallette (mit Buchweizenmehl). Palatschinken sagt unser Nachbarland Österreich zu den runden Pfannenexemplaren. In Russland wir noch Hefe in den Teig dazugefügt und werden zu Blinis.

pancakes-lowcarb-mit-kirschen

Weiterlesen

Schwarzwälder Kirsch-Tiramisu mit Kirschwasser

Badische Mission 16

Auf meinem Foodblog für alltagstaugliche Küche gibt es nicht so viele Dessert Rezepte. Das hängt ganz einfach damit zusammen, dass ich die herzhaften Rezepte bevorzuge. Ich habe als Kind schon lieber die Brezel gewählt, statt den Berliner. Doch bei der italienischen Dolci kann ich nicht widerstehen. Deswegen gibt es heute eine Tiramisu-Interpretation nach badischer Art. Das Schwarzwälder Kirsch-Tiramisu mit Kirschwasser schmeckt schön saftig und ist am nächsten Tag noch besser. Wenn ihr das Schwarzwälder Kirschwasser weg lässt, ist es ein ideales Dessert für Kinder.

Schwarzwälder Kirschtiramisu mit Kirschwassser

Weiterlesen

Eierlikör-Lassi-Black Forest

Oweia, dieser Beitrag ist einfach nur unter Experimente der Herzensköchin zu verbuchen. Kürzlich bekam ich die Anfrage von der Firma Verpoorten, ob ich Interesse hätte ein nettes Kaffeerezept mit Eierlikör zu entwickeln. Ich sagte ja und ein paar Tage später kam die Lieferung mit der Post. Als badische Frohnatur entwickelte ich  ein Eierlikör-Lassi-Black Forest, da dürfen natürlich die Kirschen und die Schokoraspeln nicht fehlen. Was der Clou ist Hr. L. war absolut in Euphorie als es um die Rezepteentwicklung  ging. Er lieferte den Großteil der Ideen dafür und umsetzen durfte es die Herzensköchin. Da wir uns am Abend die Zeit für die Herstellung des Lassi gewidmet haben ist das Hauptfoto nicht so optimal geworden. Das erste Fotoshoot ging voll daneben, so dass Hr.L. sich die Kamera schnappte und die weiteren Fotos knipste. Ich war echt erstaunt mit welchem Eifer er die Fotos schoß. Vermutlich entwickelt sich Hr. L. noch zu meinem Foodblog-Komplizen. Oder habe ich ihn mit dem Foodblogfieber infiziert?

IMG_1157[1]

Verpoorten-Genießerpaket von der Herzensköchin

Das Rezept könnte für 4 Gläser reichen, da ich alles spontan produziert habe, sind die Zutatenmengen so, dass sicher von den Kirschen noch was übrig bleibt. Die Kirschen könnt  ihr in Kühlschrank stellen und am nächsten Tag als Dessert mit Naturjoghurt genießen.

Für die Kirschen

1 kleines Glas Kirschen

1,5 EL Stärke

1/4 TL Vanille, gemahlen

1/4 TL Zimt

1 Zimtstange

Zubereitung:

Die Kirschen samt Saft und Zimtstange in einem Topf zum Kochen bringen. Die Stärke mit 1,5 Esslöffeln kaltem Wasser in einer Tasse glatt rühren und unter die Früchte geben, bis der Saft eindickt. Mit Zimt und Vanille abschmecken. Deckel auf den Topf und von der Herdplatte ziehen, gut abkühlen lassen.Zimtstange entfernen und Kirschen pürieren.

Eierlikör-Lassi Black Forest

Mascarpone und Esspresso

40 ml Espress0

150 g Mascarpone

2 El Eierlikör

1 Espresso kochen und mit 150 g Mascarpone und etwas Stevia mit einem Pürierstab aufquirlen, den Eierlikör unterrühren

Deko:

Schokosrapseln

Geschichtet wird so:

Zuerst Kirschen ins Glas, dann Mascarpone-Espresso-Creme draufschichten, noch etwas Eierlikör drauf träufeln und mit Schokostreuel dekorieren und sofort mit einem Strohhalm genießen.

 

Danke nochmals an die Firma Verpoorten für soviel Eierlikör.

Eure Herzensköchin

Badische Dampfnudeln mit Vanillesauce und warmen Kirschen

Badische Mission 11

Eines meiner Lieblingsgerichte in meiner Kindheit waren die Dampfnudeln mit Vanillesauce, deswegen brauchte ich dringend das Rezept meiner Mutter. Als ich vor 22 Jahren Hr. L. heiratete bekam ich ein kleines handgeschriebenes Heftlein von meinem Stiefvater geschenkt, darin waren meine gewünschte Küchenschätze der Kindheit. Mittlerweile liebt meine ganze Familie diese Dampfnudeln und auch frühere Besucherkinder aus der Nachbarschaft erzählten daheim von dieser Süßspeise.

 

Badische Dampfnudeln

Was braucht ihr dafür:

500 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
¼ l lauwarme Milch
1 Prise Meersalz
1 Ei
4 EL Rohrzucker
2 EL weiche Butter

Zum Aufziehen: 70 g Butter, 1 Tasse Milch oder Wasser, 1EL Rohrzucker oder 2-3 Prisen Meersalz

dampfnudeln-1

Zubereitung:

Die Milch und die Butter werden lauwarm in einen Topf erwärmt. Das Mehl und die zerbröckelte Hefe, gut vermischen. Das Ei, Meersalz, Rohrzucker und die erwärmte Milch mit Butter unter das Mehl mengen und gut verkneten. Den Hefeteig abgedeckt ca. 30-45 Minuten gehen lassen. Auf einer bemehlten Unterlage den Teig nun ca. 2-3 cm dick ausrollen.

Mit einem in Mehl getauchten Trinkglas Dampfnudeln ausstechen und auf ein bemehltes Holzbrett setzen. An einem warmen Ort nochmals 10-15 Minuten gehen lassen. In einer gut beschichteten Pfanne die Milch, Butter, Zucker oder Salz zum Kochen bringen und die Dampfnudeln dicht nebeneinander hineinlegen.

Bei niedriger Temperatur werden die Dampfnudeln bei geschlossenem Deckel für ca. 15-20 Minuten aufgezogen. Wenn die Flüssigkeit ganz verdampft ist, gibt es auf der Unterseite der Dampfnudeln eine knusprige Kruste. Durch einen Glasdeckel kann man am Pfannenboden ein goldbraunes Geflecht sehen, wenn die Dampfnudel eine Kruste bekommen hat.

Dampfnudeln

 

 

Tipp: Evtl. benötigst du 2 Pfannen

 Dazu essen wir gerne:

Vanillesauce selbstgemacht

1,5 EL Speisestärke
25g Rohrzucker
500 ml Milch
1 Vanilleschote
2 Eigelb

Vanillesauce

Zubereitung:

Für die Vanillesauce in einer kleinen Schale die Speisestärke und den Rohrzucker mit 6-8 EL Milch anrühren. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem spitzten Messer herauskratzen. Vanillemark und – schoten zusammen mit der restlichen Milch ganz langsam aufkochen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Dann die Vanillemilch wieder auf den Herd geben und aufkochen. Die angerührte Stärke unter Rühren eingießen, aufkochen und vom Herd nehmen. Eigelb unter die heiße Milch rühren. Wenn die Sauce zu dick ist, mit etwas Milch verdünnen. Die Vanilleschotenstücke erst kurz vor dem Servieren entfernen.

und warme Kirschen

warme Kirschen

Für die warmen Kirschen

1 kleines Glas Kirschen (ohne Zucker)
1-2 EL Vollrohrzucker
2 EL Stärke
2 Messerspitzen Zimt

Zubereitung:

Für die Sauce die Kirschen samt Saft in einem Topf zum Kochen bringen. Die Stärke mit 2 Esslöffeln kaltem Wasser in einer Tasse glatt rühren und unter die Früchte geben, bis der Saft eindickt. Mit Zimt und Zucker abschmecken. Deckel auf den Topf und von der Herdplatte ziehen.

Bei einem Glas Kirschen mit Zucker, kannst du das süßen der Kirschsoße dann einfach weg lassen.

 

Stefanie Bamberg von dem Foodblog Schön und Fein hat die Idee eine Rezeptsammlung rund um Hefeteig-Rezepte zusammenzustellen. Dieses kann dann als E-Book runtergelanden werden. Da trage ich doch gerne mit dem Dampfnudelrezept bei.

banner_quadratisch

Eure Herzensköchin