Orientalischer Kürbis aus dem Backofen

Der orientalische Ofenkürbis aus dem Backofen wartet schon wochenlang auf die Erscheinung in meinem Foodblog. Ich hatte mir eine ungeplante Blogpause genommen, es fehlte mir jeglicher Antrieb dazu. Schlicht weg, ich hatte absolut keine Lust für Rezepte und Bloggen. Selbst mein tägliches Kochen hat mich nicht inspiriert mich an Blog zu setzen. So langsam erwachen die Foodblogger-Geister wieder in mir.

Am vergangen Montag war ich das erstemal im Rahmen eines geführten Gastro-Rundganges auf der Winter Tollwood in München. Ich war begeistert von dem Winter Festival auf der Theresienwiese. Die Speisen die euch dort angeboten werden, sind überwiegend mit Lebensmittel aus biologischer Herkunft. Deshalb ist die Tollwood Festivalgastronomie seit 2003 bio-zertifiziert. Damit stammen selbstverständlich auch alle Produkte tierischen Ursprungs aus artgerechter Haltung. Die Münchner/innen fordern Verantwortung von der Stadt.Das Motto ist „Wir alle“ und drückt sich an verschiedenen Stationen auf der Tollwood aus. Es bedeute ALLE werden benötigt um Demokratie, Freiheit und eine pluralistische und tolerante Gesellschaft lebbar zu machen Denn die gibt es nicht zum Nulltarif, erst dann wenn genug Menschen dafür eintreten: WIR ,ALLE

Orientalischer Kürbis Weiterlesen

Gefüllter Kürbis mit Quinoa überbacken mit Fourme d’Ambert

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Der Blauschimmelkäse gehört absolut nicht zu meinen Lieblingskäsesorten. Umso überraschter war ich , als der französische Fourme D’Ambert in mein Haus flatterte. Der Käse wird im Umkreis der französischen Stadt Ambert in einer Höhenlage zwischen 600 und 1600 m des „Massif Central“ hergestellt. Der Fourme d’Ambert reift ca. 2-5 Monate und der Geschmack ist fein würzig.

Mit seiner cremigen feinen Konsistenz hat der  französische Blauschimmelkäse sich in mein Herz geschlossen. Fourme d’Ambert wird aus Milch von Kühen hergestellt, die mit Gras, ausschließlich aus dem geographischen Raum der Ursprungsbezeichnung gefüttert werden. Mindestens 150 Tag pro Jahr verbringen die Kühe auf der Weide.

Der Fourme d’Ambert gehört zu den mildesten Blauschimmelkäse, warscheinlich hat er mich deswegen so überzeugt. Ein junger Käse kann einige Tage oder sogar einige Wochen lang im unteren Fach des Kühlschranks reifen.

Um das volle Aroma zu genießen, den Käse mindestens eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur lagern. Mein Käse mit einem Durchmesser von 13 cm und einer Höhe von ca. 8 cm hat Wochen im Kühlschrank gehalten. Ich denke er hätte noch länger gehalten, wenn ich den Fourme d’Ambert nicht schon verbraucht hätte.

Manchmal bin ich einfach an den Kühlschrank gelaufen und habe ein Stück Blauschimmelkäse genascht. Das ist echt ungewöhnlich für mich, weil ich so ein Gegner war. Nie hätte ich mir freiwillig solch ein Käse in den Einkaufskorb gepackt. Der Fourme d’Ambert ist vielseitig einsetzbar. Er kann ganz einfach zu Brot gegessen werden oder mit einem Gläschen Wein in Verbindung. In der warmen Küche schmeckt er in einer Soße zu Nudeln oder wie ich es hier gewagt habe, überbacken mit dem gefüllten Kürbis.

Gefüllter Kürbis Weiterlesen

Kürbis Risotto mit karamellisierten Kürbiskernen

Sehr herzlich begrüße ich euch  im neuen Jahr mit meinem ersten Blogpost ein Kürbis Risotto mit karamellisierten Kürbiskernen. Ich wünsche euch für 2017 ein gut versorgtes und perspektivenreiches Jahr. Bei mir hat das neue Jahr mit einem schon lang gehegten Vorsatz begonnen. Seit ich in Oberbayern wohne haben sich meine Essgewohnheiten drastisch geändert. Da mal eine Brezen, ein Glas Rotwein nach dem Spätdienst im Krankenhaus oder im Nachtdienst die Süßigkeitenschublade bestürmen. Nach 2 Jahren sind dann doch 5 kg zuviel und die müssen weg. Ich habe ein Konzept gestartet von dem ich mit Sicherheit demnächst Rezepte veröffentlichen werde. Doch vorher kochen wir nochmal ordentlich ein italienisches Risotto mit Kürbis für Rebekka von dem Foodblog Pfanntastisch und den 126.Blogevent von Kochtopf.me.

kuerbis-risotto-mit-karamelisierten-kuerbiskernen Weiterlesen

Pasta alla zucca oder Kürbis auf italienisch mit gebratenem Salbei

Noch immer liegt bei ein Kürbis in der Gemüsekiste. Kürbis ist ein ideales Fruchtgemüse, da es sich so wunderbar aufbewahren lässt. Dazu gibt es mit Kürbis so vielflätige Rezeptideen. Kürbis ist reich an Antioxidantien und enthält vorrangig Betacarotin, diese schützt unsere Zellen vor den freien Radikalen. Seit einigen Jahren erlebt der Kürbis ein kulinarisches  Comemback. Kürzlich gab es bei mir sogar eine Kürbis-Creme-Brülee, meine Gäste löffelten überrascht das neuartige Dessert. Solltet ihr auch noch einen Kürbis bei euch zu Hause lagern, hier gibt es ein paar Rezeptideeen.

Pasta alla Zucca Weiterlesen