Süßkartoffel Linsen-Gratin mit Spinat und Sesam

Sicher habt ihr gemerkt, dass ich in der letzten Zeit öfters ein Rezept poste. Das liegt ganz einfach daran, dass ich phasenweise von der Schönklinik am Starnberger See freigestellt wurde. Zum Jahresende schließt das so hübsch gelegene Krankenhaus in Kempfenhausen. Für das neue Jahr werde ich mir einen neuen Job suchen. Es ist spannend wohin mein Weg gehen wird. Im Oktober ist das Rezept  *Süßkartoffel-Linsen-Gratin mit Spinat und Sesam in der dm-Alverde-Ausgabe erschienen. Das Süßkartoffel-Gratin ist ein vegetarisches Gericht, welches mit Kokosmilch statt Sojasahne aufgepeppt werden kann. Der schwarze Sesam gibt dem Gratin eine orientalische Note.

suesskartoffel-linsen-gratin-mit-spinat-und-sesam

Fotocredit: Nadja Buchczik

Weiterlesen

Vegane Gelbe Linsen-Bratlinge

Momentan quillt mein Vorratsregal über mit Hülsenfrüchte. Deswegen gibt es bei uns heuer 1-2 mal die Woche ein Rezept mit den proteinreichen Kerlen. Linsen habe ich zur Zeit in mehreren Farben zur Verfügung von braun, schwarz, orange und gelb. Diesmal habe ich die gelben Linsen gewählt. Sie geben den Bratlingen eine hübsche Farbe ab und in Kombi mit den Mediterrane Möhren  und einem Dip ein wunderbares Gericht.

Im Monat November sind wieder die Herzwochen von der Herzstiftung.  Schwerpunkte sind dieses Jahr die oft unterschätzten Risiken für das Herz: Bluthochdruck, Diabetes mellitus, ungünstige Cholesterin-Spiegel und negativer Stress. Deuschlandweitt können dabei bis Ende November über 1.000 Veranstaltungen besucht werden, die fast alle kostenfrei sind und auf denen z. B. informiert wird, wie sich trotz Risikofaktoren die Verschlechterung einer Herzkrankheit am wirksamsten verhindern lässt. Ich widme dieses Rezept dieser aufklärenden Aktion, sowie Susanne von dem Foodblog Magentratzerl

gelbe-linsenbratlinge

Was braucht ihr dafür:

350 g gelbe Linsen

1 Zimtstange

1 walnussgroßes Stück Ingwer

4 Stängel frischen Koriander

35 g Kichererbsenmehl

1 TL Kumin

1 TL Curry

1 EL Kurkuma

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

So geht’s:

Die gelben Linsen werden mit 1 l Wasser und der  Zimtstange bei mittlere Hitze ca. 10-12 Minuten weich gekocht. Linsen sind sehr eiweißhaltig, deswegen schäumen sie ziemlich beim aufkochen. Den Schaum schöpft ihr mit einem Schaumlöffel ab. In dieser Zeit schält ihr den Ingwer und reibt ihn fein.Den Koriander hackt ihr ebenso fein.

Wenn die Linsen fertig sind, werden sie in ein Sieb abgeschüttet und gut abtropfen lassen. Nachdem gebt ihr die Linsen in eine Schüssel und bringt Ingwer, den Koriander, das Kichererbsenmehl und die Gewürze dazu. Alles zusammen vermengt ihr zu einem glatten Teig.

In einer großzügigen Pfanne bringt ihr Kokosfett zum Schmelzen. Wenn das Fett gut erhitzt ist, gebt ihr portionsweise vom Linsenteig mit einem Löffel kleine Bratlinge in die Pfanne. Die Linsenbratlinge werden von jeder Seite ca. 3-4 Minuten angebraten

schatzsuche-im-vorratsschrank-dauerevent

Genießt den wunderbaren Herbst und die warme Küche.

Eure Herzensköchin

Grüne und rote Käsespätzle mit Zwiebeln & Cheddar

Badische Mission 15 

Nach wie vor bin ich stolz eine Mittelbadnerin zu sein. Immer wieder, wenn die Leute mich fragen, wo ich her komme ist mir zuerst BADEN im Sinn. Obwohl ich 23 Jahre in Südhessen gelebt habe und mittlerweile in Oberbayern zu Hause bin. Die badische Küche steckt mir im Blut. Bei den Spätzle sehe ich meine Mutter am Kochtopf stehen und den Spätzleteig vom Brettle hinein schaben. Kürzlich kam Müller’s Mühle auf mich zu und fragte, ob ich ihre Hülsenfrüchtemehle testen möge. Drei Sorten stehen zur Auswahl Rote-Linsen, Erbsen und Kichererbsenmehl. Dies fand ich spannend und überlegte mir ein Rezept dazu. In einer creativen Umnachtung ist dann dieses zweifarbige Exemplar entstanden. Müller’s Mühle stellt  mir für euch die drei Sorten Hülsenfrüchtemehle 2-mal zur Verlosung zur Verfügung.

Ich selber drückte meine Spätzle durch eine klassische Spätzlepresse. Die mittlerweile zweite Spätzlepresse wurede geliefert, da sie meine Kinder in die Spülmaschine steckten. Volle Kanne oxidiert und nicht mehr zu gebrauchen. Zum Glück habe ich noch das Spätzlewunder. WUNDER!

glastopf

Das Spätzlewunder ist wirklich ein praktisches Stück. Der Nudelteig wird mit einem Schaber durch das löchrige Sieb gedrückt. Damit kannst du lange badische Spätzle zubereiten oder die bayrischen Knöpfle. Zudem benutze ich es oft zum Dampfgaren für Spargel oder Würstchen. Es ist spülmaschinengeeignet und deswegen gibt es nicht soviel Gepappe mit dem Geschirr. Mein Dank geht an Siegfried Muxel der mir ein Spätzlewunder für euch Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Vor Jahren war ich auf dem Maimarkt in Mannheim, dort wurde dieses Nudelwunder vorgeführt und hat seitdem regen Gebrauch in meiner Küche.

Rote Linsen-Spätzle

Weiterlesen

Vegane griechische braune Linsensuppe

In meiner Kindheit gab es relativ oft Linsensuppe, eben der Klassiker mit Kartoffel, Möhren und Wienerle. Es zählte zu meinen Lieblingsgerichten aus dem Kochtopf meiner Mutter. Zum Glück war Mama kein so samstags-gibt’s-Eintopf- Fanatiker oder montags -gibt’s -Pfannkuchen, da es Sonntags den Rinderbraten gab. Sie kochte sehr unterschiedlich an den Wochentagen und ich denke es ist ein bewährtes Kocherbe von ihr. Ich liebe Abwechslung und jegliche starre Routine finde ich langweilig. Wobei ich auch die Wochentagskocher wertschätze. Heue gibt es von mir eine mediterrane Linsensuppe ganz neu interpretiert und mit dem Hauch Rauchsalz schmeckt sie fast wie mit Wienerle.

vegan-braune-linsensuppe

Weiterlesen

Indische rote Linsensuppe vegan

Heute bin ich wieder im verschneiten Oberbayern eingetroffen, denn wie ihr liebe Leser wisst, pendeln Hr. L. und ich zwischen 2 Bundesländer. Um so mehr freue ich mich, heute die Foodbloggerin Julia von German Abendbrot bei mir willkommen zu heißen. Julia habe ich bei einem Foodbloggerstammtischtreffen in Mainz kennengelernt.

Hallo, ich bin Julia und darf für die umzugsgestresste Karola gastbloggen, die aus meiner Ur-Heimat (Südhessen) in meine zwischenzeitliche Heimat (Oberbayern) zieht. Zufälle gibt’s! Ein unkompliziertes, gesundes Gericht hat sie sich gewünscht. Und das passt genau zu meinem Blog: Seit viereinhalb Jahren veröffentliche ich auf German Abendbrot alltagstaugliche Gerichte, die auch vielbeschäftigten Berufstätigen wie mir nach Feierabend noch ohne Aufwand gut gelingen – und dabei ganz ohne Tütchen und Zusatzstoffe auskommen. Am Wochenende darf’s dann ruhig auch mal etwas aufwendiger werden. Zum Beispiel indisch! Die indische Küche liebe ich sehr wegen ihrer unzähligen Aromen und Gewürze. Mit denen kann man sich – gerade in stressigen Zeiten oder im Winter – eine Extraportion Widerstandskräfte auf den Teller laden. Etwa mit dieser köstlichen Suppe aus roten indischen Linsen:

rote Linsen

Julia von German Abendbrot

 

Vegane indische Linsensuppe (für 4 Personen)

500 Gramm Rote Linsen/Daal (gibt es im Reformhaus oder im Asialaden)

2 mittelgroße Zwiebeln

3 EL Rapsöl

1 gehäufter TL Kurkuma

1 TL Chilipulver (wer es weniger scharf mag, nimmt nur eine Messerspitze)

1 TL scharfes Paprikapulver

1 EL Cumin (frisch gemörsert)

2 TL Garam Masala

2 Lorbeerblätter

Salz und Pfeffer

1,5-2 l hausgemachte Gemüsebrühe

Etwas Zitronensaft zum Abschmecken

Zum Garnieren:
Einige Blättchen Koriander

Zesten einer halben Bio-Zitrone

2 EL Rapsöl

1 TL Paprikapulver edelsüß

Linsensuppe rot

Julia von German Abendbrot

Und so wird’s gemacht:
Die Linsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser gut waschen, bis das ablaufende Wasser klar ist. Gut abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Das Öl in einem Topf erwärmen und die Zwiebeln glasig dünsten. Dann Kurkuma, Chili, Paprika und Cumin im Topf mit anrösten, bis alles zu duften anfängt. Linsen hinzugeben und alles gut verrühren.

Die Brühe und das Lorbeerblatt dazugeben und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen. Evtl. noch etwas Wasser oder Brühe zugeben, falls das Daal zu dickflüssig ist. Abschließend das Garam Masala unterrühren (es sollte nicht stark mitkochen!).

Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer, eventuell etwas Chili und dem Zitronensaft final abschmecken.

Jetzt noch die Korianderblättchen hacken und mit den Zitronenzesten vermischen. In einer Pfanne das übrige Rapsöl erwärmen und das edelsüße Paprikapulver darin anschwitzen. Vor dem Servieren das Paprikaöl über die Linsen geben und mit dem Zitronen-Koriander anrichten.
Die Linsensuppe lässt sich prima vorbereiten, einfrieren und aufwärmen.

Das macht sie nicht nur zum perfekten Feierabend-Gericht. Man kann sie auch prima mit ins Büro nehmen für eine gesunde Mittagspause. Dazu schmeckt indisches Fladenbrot (Naan) sowie ein kaltes, herbes Bier!

rote Linsen

Julia von German Abendbrot

 

Es ist super, dass der dritte Gastpost Linsen enthält, denn Linsen sind absolut wertvoll und nahrhaft durch den Protein -und Ballasstoffgehalt. Im Übrigen blähen Rote Linsen nicht so, wie die braunen, da sie geschält sind. Deswegen vorsichtig beim Kochen die Roten Linsen sind schneller gar, wie die braunen Linsen.

Danke liebe Julia für dein geniales Rezept, was ich auf jeden Fall für mein Feierabend nachkoche.