Grüne und rote Käsespätzle mit Zwiebeln & Cheddar

Badische Mission 15 

Nach wie vor bin ich stolz eine Mittelbadnerin zu sein. Immer wieder, wenn die Leute mich fragen, wo ich her komme ist mir zuerst BADEN im Sinn. Obwohl ich 23 Jahre in Südhessen gelebt habe und mittlerweile in Oberbayern zu Hause bin. Die badische Küche steckt mir im Blut. Bei den Spätzle sehe ich meine Mutter am Kochtopf stehen und den Spätzleteig vom Brettle hinein schaben. Kürzlich kam Müller’s Mühle auf mich zu und fragte, ob ich ihre Hülsenfrüchtemehle testen möge. Drei Sorten stehen zur Auswahl Rote-Linsen, Erbsen und Kichererbsenmehl. Dies fand ich spannend und überlegte mir ein Rezept dazu. In einer creativen Umnachtung ist dann dieses zweifarbige Exemplar entstanden. Müller’s Mühle stellt  mir für euch die drei Sorten Hülsenfrüchtemehle 2-mal zur Verlosung zur Verfügung.

Ich selber drückte meine Spätzle durch eine klassische Spätzlepresse. Die mittlerweile zweite Spätzlepresse wurede geliefert, da sie meine Kinder in die Spülmaschine steckten. Volle Kanne oxidiert und nicht mehr zu gebrauchen. Zum Glück habe ich noch das Spätzlewunder. WUNDER!

glastopf

Das Spätzlewunder ist wirklich ein praktisches Stück. Der Nudelteig wird mit einem Schaber durch das löchrige Sieb gedrückt. Damit kannst du lange badische Spätzle zubereiten oder die bayrischen Knöpfle. Zudem benutze ich es oft zum Dampfgaren für Spargel oder Würstchen. Es ist spülmaschinengeeignet und deswegen gibt es nicht soviel Gepappe mit dem Geschirr. Mein Dank geht an Siegfried Muxel der mir ein Spätzlewunder für euch Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Vor Jahren war ich auf dem Maimarkt in Mannheim, dort wurde dieses Nudelwunder vorgeführt und hat seitdem regen Gebrauch in meiner Küche.

Rote Linsen-Spätzle

Was braucht ihr dafür:

2-3 Zwiebeln

200 g Weizenmehl 1050

100 g rote Linsenmehl oder Erbsenmehl

3 Eier

110-130 ml Sprudelwasser (Wasser mit Kohlensäure)

1/2 TL Meersalz

400 g Cheddar

Käsespätzle mit Rote Linsenmehl

So geht’s:

Es werden zwei Spätzleteige hergestellt. In den einen Spätzleteig kommt 100 g rotes Linsenmehl und in den anderen grünes Erbsenmehl. Ansonsten sind alle Arbeitsschritte gleich, die ich euch jetzt beschreibe.

In einer Schüssel verrührt ihr 200 g Mehl + 100 g Hülsenfrüchtemehl, 3 Eier, den 1/2 TL Meersalz und 110-130 ml Sprudelwasser. Den Teig rührt ihr solange mit einem langen Kochlöffel bis Blasen entstehen. Danach lässt ihr die beiden Teige ca. 30 min ruhen.

In dieser Zeit könnt ihr 5 l Wasser mit Salz auf den Herd zum Kochen bringen, die Zwiebeln schälen, den Käse reiben und eine große Auflaufform vorbereiten. Den Backofen vorheizen auf 180°. Wenn das Wasser kocht ist das Spätzlewunder.dran. Durch das Spätzlewunder drückt ihr mit der Teigkarte portionsweise den  Nudelteig. Entweder zuerst den grünen und dann den roten Teig oder umgedreht. Sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen sind sie gar. Dann nehmt sie mit dem Schaumlöffel heraus und lasst sie in einem Sieb gut abtropfen.

Wenn ihr den Teig komplett verarbeitet habt, gebt ihr die beiden farbigen Teige in die vorbereitete Auflaufform. Den Cheddar-Käse darüber streuen und dann ab zum Gratinieren in den Backofen.

Die Zwiebel schneidet ihr in Halbringe und dünstet sie in Butter goldgelb an. Wenn die Käsespätzle gut gratiniert sind,holt ihr sie aus dem Backofen und serviert sie mit den gebratenen Zwiebeln.

Erbsenmehl-Spätzle

1.Preis

spaetzlewunder-set-gruen

2.und 3.Preis

Hülsenfrüchtemehle

VERLOSUNG AB JETZT BIS 6.Juli 2016 UM 23.59 UHR

Was müsst ihr dafür tun?

Erzählt mir ob ihr schon einmal Spätzle selber gemacht habt, entweder in die Kommentarfunktion über die Socialmedia-Kanäle oder per Email an herzenskoechin@t-online.de

Sonstiges:

Ich freu mich, wenn Du diesen Blogpost teilst, sei es auf Facebook,Twitter, Instagram, Snapchat, Google+ oder im eigenen Blog. Solltes du mir neu folgen (Follower), bekommst du ein zweites Los dafür.Bitte notierte den Follow-Effekt im Kommentar, damit ich euch dann auch 2 Lose ausstellen kann

Teilnehmen könnt ihr ab sofort bis Montag, den 6.Juli 2016 23.59 Uhr. Am  7.Juli  lose ich aus und benachrichtige die Gewinner. Der Gewinner hat eine Woche Zeit, mir seine Postadresse mitzuteilen. Tut er/sie das nicht, lose ich neu aus.

Ausschluß & Datenschutz

Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinner erhält die beschriebenen Artikel (siehe Foto). Teilnehmen dürfen aus rechtlichen Gründen nur Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland,Schweiz und Österreich

Datenschutzerklärung: Das Päckchen wird direkt durch den Verlag oder mich versendet. Eine Weitergabe der Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Unabhängigkeit von Facebook
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden [dem/den Empfänger(n) der Informationen] von dem Teilnehmer und nicht von Facebook bereitgestellt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigt der Teilnehmer eine vollständige Freistellung von Facebook.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigst Du, dass Du die Gewinnspielregeln gelesen hast und einverstanden bist.

Cheddar-Spätzle

 Wenn ihr neu hier seid, erstmal herzlich willkommen und wissenswert für euch: eure Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern müssen erst von mir freigeschaltet werden

Nun wünsche ich euch viel Glück und ich bin auf die Gewinner gespannt!

Das Spätzlwunde hat gewonnen:

Sonja

Das Mehl-Paket von Müllers Mühle:

Katrin F. und Cookinfingers (über Instagram)

Herzlichen Glückwunsch

Eure Herzensköchin

*Dieser Rezept-Beitrag ist in netter Kooperation mit Spätzlewunder und Müllers Mühle entstanden.
*DER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG

 

Badische Schwarzwälder Kirschtorte

Badische Mission 5

Seit dem 30.Geburtstag meines lieben Mannes backe ich ihm fast alljährlich eine Schwarzwälder Kirschtorte. Als gebürtige Mittelbadnerin liegt mir nicht näher als das. Zumal die Schwarzwälder Kirschtorte in der badischen Region ziemlich vermarktet wird. Ob 7-stöckig im Hotel Gasthof Hohenrode in Sasbachwalden oder als Schwarzwälder Kirschtorte aus der Dose. Lange lange habe ich an meiner eigenen Rezeptur rumgebastelt. Angefangen von einem Postkarten-Rezept und gefühlte 5 Backrezepten ist diese Karo Special -Torte entstanden. Ja und weil ich gestern 44 Jahre alt wurde…eine Schnapszahl passt doch die Schwarzwälder Kirschtorte mit ihrem Kirschwasser:-) dazu. Das Kirschwasser was ich verwendet habe, ist orginal aus Oberkirch.

Die Torte backe ich in 3 Schritten, dazu habe ich 3 Tage und so entsteht immer ein bißchen mehr die Schwarzwälder Kirschtorte.Natürlich kann die Torte auch an einem Tag hergestellt werden, für mich haben die 3 Tage etwas mit Sinnlichkeit und Vorfreude zu tun. Die Mengenangabe der Sahne war in den gefunden Rezepten von 0,5 l bis 1,4 l , meine Torte benötigte 1,1 l Sahne

Schwarzwälder Kirschtorte

Tag 1

Mürbeteig:

125 g Weizenmehl

1 Mps. Backpulver

50 g Rohrzucker

3 TL Vanillezucker

75 g Butter

1 EL Kirschwasser

1 EL Kakao

3-4 El Kirschfruchtaufstrich

Diese Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und in einer gefetteten 26 cm Springform auswellen. Mit der Gabel den Teig mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200° Grad ca. 15 -20 Minuten backen. In der Springform auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schwarzwälder Kirschtorte

Für den Bisquit:

7 Eier

1 Prise Meersalz

1 Prise Zimt

220 g Rohrzucker

200 g Weizenmehl

100 g Speisestärke

8 g Backpulver, Weinstein

3-4 EL Kakao

Den Backofen auf 180° Grad vorheizen. Den Boden einer Springform 26 cm mit etwas Butter ausfetten und  anschließend mit Backpapier auslegen. Dazu nehme ich immer die Springform als Schablone und stell die auf das Backpapier und fahr mit einem sichtbaren Stift drum herum und schneide ein Kreis aus. Diesen lege ich dann auf die gefettete Springform. Der Rand der Springform nicht fetten, damit der Teig gleichmäßig hochsteigen kann.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz anschlagen und dann auf höchster Stufe steif schlagen. Langsam den Zucker, Vanillezucker, Zimt einrieseln lassen, dann die Eigelb unterrühren. Also bei diesem Vorgang Rührgerät wieder runterschalten. Mehl, Stärke und Backpulver über die Schaummasse sieben und locker untermischen. Dies geht am Besten mit einem glatten Teigschaber.Den Teig in die Springform füllen und glattstreichen. in die Mitte des Backofens einschieben und bei ca. 25-30 Minuten backen

CIMG4807

Die Torte etwas schwitzen lassen, dann den Rand mit einem Messer rundherum lösen und die Torte auf das Kuchengitter vorsichtig stürzen.Die Torte ca. 2 Stunden auskühlen lassen, bevor sie in 3 Böden geschnitten wird.

Tag 2

Die Kirschfüllung

1 Glas Kirschen, 680 g/Abtropfgewicht 350 g

2 EL Speisestärke

2 EL Kirschwasser

1 Zimtstange

1 Nelke

1 Prise Vanille

Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen und in einen kleinen Stiltopf geben.12 Kirschen zurückbehalten ,gut abtropfen lassen und ab in Kühlschrank zum Aufbewahren als Deko. Etwas Kirschsaft mit der Speisestärke anrühren. Den restlichen Saft mit dem Kirschwasser, der Zimtstange und Nelke langsam zum Kochen bringen. Die angerührte Stärke hineinrühren bis es eindickt. Die restlichen Kirschen unterrühren und mit der Vanille abschmecken.Gut abkühlen lassen .Den gebackenen Bisquit und Mürbteig lasse ich in einer gut verpackten Kuchenbox über Nacht ruhen. Am nächsten Tag schneide ich dann den Tortenboden in 2 Böden mit einem langen Messer immer rundherum.

Zum Tränken für die Böden:

6 EL Kirschwasser

Schwarzwälder Kirschtorte

Füllung für die Tortenschichten:

3 Becher Sahne mit 2,5 Pck. Sahnestand , 3 TL Vanillezucker, steif schlagen. So jetzt geht es los mit der Belegung der Böden…

Für den Deckel der Torte nehmt den untersten Bisquit vom Durchneiden, also Boden 1 so habt ihr eine grade Oberfläche der Torte und kein Buckel.

1. Mürbeteigboden mit einem stückelfreien Kirschfruchtaufstrich bestreichen.

2. Erster Bisquit drauf setzen und Tortenring drum bastelen

3. Boden mit 2 EL Kirschwasser einpinseln

4. Die Sahne in ein Einmalpritzbeutel geben und auf den Tortenboden außen ein  fingerdicker Ring spritzen, dann im Abstand von dem Maß ein 2 Ring und noch   ein 3 Ring spritzen. Die eingedickten Kirschen ebenfalls in ein Einmalspritzbeutel geben und in die Lücken der Sahneringe ein Kirschring spritzen.Da müsst ihr aufpassen, dass euch die Kischen nicht rausschießen, also nicht mit soviel Druck arbeiten.

5. Nächster Boden vorsichtig drauf setzten und wie ab Punkt 3 weiterverfahren, Kirschwasser, Kirsch-Sahne – Procedere

6. Letzter Boden drauf drauf setzen und vorsichtig den Tortenring abnehmen

Für die Außenumrandung der Torte

2 Becher Sahne, 1,5 Pck.Sahenstand, 1 TL Vanillezucker steif schlagen, diese Masse auf dem obersten Boden und dem Rand gleichmäßig verteilen. Dies funktioniert wunderbar mit einem langen Tortenspatel ( ich hatte ein ca. 35 cm langes altes Küchenmesser meiner Schwiegermutter)

Dann die Torte für ein paar Stunden oder über Nacht in Kühlschrank gut verpackt stellen.

Tag 3

Torte aus dem Kühlschrank holen

Den Rand mit Zartbitterschokoraspeln bestreuen.

1 Becher Sahne mit 1,5 Pck. Sahnestand und 1 TL Vanillezucker steif schlagen.Die Hälfte davon in ein Spritzbeutel geben und auf die Torte 12 Tupfen spritzen.Die Kirschen auf ein Stück Küchenrolle geben und abtupfen, dies verhindert dass später auf der Torte an den Tupfen der Kirschsaft runter läuft. Auf jeden Tupfen eine Kirsche setzten.

Schwarzwälder Kirschtorte

 

Viel Spass beim Nachbacken und lasst mal von euch hören wie sie euch schmeckt.

Eure Herzensköchin

Kürbis-Zitronen-Tarte

Kürzlich gab es nach dem Gottesdienst ein gemeinsames Mittagessen. Gewöhnlich läuft es so ab, dass jeder etwas mitbringt und ein creatives Bufett entsteht. Es war Erntedank – Gottesdienst, also war mir klar ich produziere etwas aus Kürbis. Ich kramte in meinen Rezepten herum, da fand ich in der „Köstlich Vegetarisch 10/13 diese lecker Kürbis-Zitronen-Tarte. Das Rezept ist etwas abgewandelt.

 

Gewonnen 5

Mit diesem Rezept konnte ich bei dem Kürbis-Rezept-Wettbewerb von Küchengötter die Jury überzeugen und habe 2 Kochbücher gewonnen 🙂 Country Basics und Herbst, Winter,Gemüse vom GU-Verlag

Kürbis-Zitronen-Kuchen

Für 1 Tarte braucht ihr

600 g Hokkaido-Kürbis

200 g Sahne

2 Bio-Zitronen

50 g Butter

100 g Rohrzucker

2 Eier

Für den Teig:

125 g kalte Butter

200 g Dinkel, gemahlen

1 Prise Meersalz

80 g Vollrohrzucker

1/2 TL abgeriebene Zitronenschale

1 kleines Ei

Deko:

12-15 Kürbiskerne

Außerdem: Eine Springform 28 cm

So geht`s

Für die Füllung den Kürbis gut waschen, halbieren und fasriges Kerngewebe entfernen. Den Kürbis in ca. 2 cm große Würfel schneiden und im geschlossenen Topf zusammen mit der Sahne bei niedriger Temperatur garen. Etwas abkühlen lassen und mit dem Pürierstab zu einem glatten Püree verarbeiten.

Aus dem Mehl, dem Zucker, Meersalz  und den anderen Zutaten mit den Händen einen glatten Teig kneten.Oder ihr nehmt eine Küchenmaschine 🙂

Backofen auf 180° Grad (160° Umluft) vorheizen.

Den Teig mit den Händen in die Springform drücken. Für den unteren Boden habe ich eine kleine Teigrolle zur Hilfe genommen. Mit der Gabel mehrmals einstechen.

Für die Füllung die Schalen der Zitronen abreiben, geht wunderbar mit einer Microplanereibe. Die Zitronen halbieren und gut auspressen. Butter im Topf zerlassen. Dann die Butter, den Zucker und 75 ml Zitronensaft , den Schalenabrieb und die 2 Eier mit dem Handrührer unter das Kürbispüree verquirlen.

Diese Masse auf den Teig gleichmäßig verteilen.

Im Backofen auf der untersten Einschubleiste im ca. 40 Minuten goldgelb backen. Gut abkühlen lassen.

Kürbiskerne zur Verzierung drauf.

Eure Herzensköchin