Low Carb Pizza mit Zucchini und Garnelen und der Pizzastein Vesuvo

Low Carb Pizza mit Hefe im Teig sollte es sein und nicht zu eiweißlastig. Bei meinem Pizzastein-Lieferant Vesuvo bin ich fündig geworden. Mein Low Carb Pizza-Teig ist für 2 Personen. Es gibt 1 runde Pizza von ca. 26 cm. Die Low Carb Pizza besteht aus Mandelmehl und Gluten. Das Gluten ist Klebereiweiß, welches den Teig zusammenhält. In dem Sinn ist das Rezept nicht glutenfrei. Der Hefeteig ist nicht so aufgegangen wie bei einem herkömmlichen Pizzateig. Auf jeden Fall wollte ich ein Pizzaboden haben, der für den Pizzastein backtauglich ist. Der Pizzastein ist nicht nur für Pizza gedacht. Auf dem Backstein gelingt hervorragend Brot, Flammkuchen oder Brötchen. Ein Brotback- beziehungsweise Pizzastein wird besonders die Fans von original italienischer Pizza,  knusprigen Brötchen und Brot mit Steinofenqualität ansprechen. Ein solcher Stein wird auf den Rost im Backofen gelegt und etwa 25 – 40 Minuten lang aufgeheizt. Anschließend wird die Pizza oder das Brot auf den Stein gelegt und innerhalb kürzester Zeit entstehen krosse Backergebnisse.

Low Carb Pizza mit Zucchini und Garnelen

Weiterlesen

Italienische Polenta-Pizza vom Blech

Nach den ganzen Regenschauern ist heute endlich mal wieder die bayrische Sonne am Himmel. Es wird sommerlich und was passt da nicht besser als Pizza auf dem Teller. Pizza gibt es mittlerweile in x-beliebigen Sorten beim Italiener um die Ecke. Kennt ihr das, dass ihr euch doch immer wieder die gleiche Pizza bestellt. Bei mir ist es die „Pizza Vegetaria.“ Pizza wird klassisch mit Hefeteig gebacken. Mein Rezept zeichnet den Pizzaboden mit Polenta aus. Polenta ist Maisgries, eine Getreideform die in Italien,in vielen Rezepten zu finden ist. Auf meinem Foodblog habe ich 2  Rezepte einmal die  Salbei-Polenta und einen Auflauf Zucchini-Tomaten-Polenta überbacken mit Mozzarella.Jetzt zeige ich euch wie eine Pizza aus Polenta funktioniert!

Das Rezept  von der Italienischen Polenta-Pizza  findet ihr ihm Blogbeitrag,  jedoch auch online im alverde Magazin unter der Ruprik „Rezepte.“  Einige der Zutaten sind bei dm erhältlich, dort ist das Bio-Sortiment  nochmal erweitert worden.

 Italienische Polenta-Pizza

dm Alverde Rezeptkarte 06/2016: Italienische Polenta-Pizza; Foodfotografie © Nadja Buchczik

Weiterlesen

Basilikum-Tomaten-Omelett mit Mozzarella und die etwas anderen Ernährungstipps

Die guten Vorsätze zum Neuen Jahr grasieren in der ganzen Foodbloggerszene herum. Wir sollten gesünder essen, wir sollten eine Detoxkur durchführen, der Weihnachtsspeck muss runter, das Rauchen wollte ich schon lange aufhören, ich sollte mehr Sport machen etc. Um das ein oder andere umzusetzten,bedarfs einer Entscheidung. Die Entscheidung wird dich bewegen etwas zu unternehmen und dein Vorsatz durchzuführen. Beim Start meiner Ausbildung als Ernährungsberaterin sanierte ich zu aller erst unsere Speisekammer und Kühlschrank. Alle unnötigen Lebensmittel wie Fertigprodukte oder sonstige verarbeitete Lebensmittel landeten im Müll. Im Anschluss an das Rezept findet ihr, die etwas andere Ernährungstipps.

Eine kleine Anekdote aus meiner Kindheit. Bei uns gab es zu Mittag öfters Pfannkuchen, in Mittelbaden sagten wir dazu Omelett. Mit 8 Jahren waren wir in einem Gasthaus essen und was fanden meine Kinderaugen auf der Speisekarte, natürlich Omelett. Ich zögerte nicht lange und bestelle dieses Gericht, in der Annahme ich bekomme Pfannkuchen. Ich habe nicht schlecht gestaunt als mir der Kellner Rühreier brachte.

tomaten-ruehrei

Weiterlesen

Champignon-Salat mit gebratenen Zucchiniwürfel

Mensch war es gestern heiß und mal wieder hatten keiner einen Plan was sollen wir essen. Bei 30° Außen – und Innentemperatur sind frische Salate oder Quarkspeisen am Besten. Spontan gab es bei uns gestern diesen mediterran angehauchten Salat und die Kohlenhydrate haben wir null vermisst. Die Fotos sind unter der Markise geknipst, daher diese Beleuchtung…ich hoffe dass ich bald stolze Besitzerin einer digitalisierten Spiegelreflexkamera bin.

Champignonssalast mit Zucchiniwürfel

 

Zutaten:

1 Mozzarella

400 g Champignon

2 kleine Zucchini

1 Knoblauchzehe

Olivenöl

Für die Marinade:

2 EL Aceto Balsamico

Meersalz

Pfeffer

1 TL Walnussöl

1 TL Schnittlauchröllchen

Zucchini-Champignon-Salat

 

Zubereitung:
Die Champignons werden vorsichtig mit einem Pinsel  von Erde befreit.Das untere Ende am Stil etwas kürzen und die Pilze vierteln. Zucchini waschen, putzen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und sehr fein würfeln.

Das Olivenöl erhitzen und die Champignons ca. 2-4 Minuten anbraten.  Die Champignon aus der Pfanne nehmen und auf einer Platte auskühlen lassen. Die gewürfelten Zucchini in Olivenöl ca. 2 Minuten braten, die Knoblauchwürfel untermischen und noch kurz weiterbraten und herausnehmen.

Den Mozzarella in gleichgroße Würfel, wie die Zucchini schneiden.

Die Zutaten für die Marinade verrühren. Die Champignons mit den Zucchini – und Mozzarellawürfel mischen und mit Marinade übergießen. Etwas durchziehen lassen Auf Wunsch mit etwas Schnittlauch garnieren.

Das Orginalrezept stammt aus dem Buch „Glücklich und schlank“ von dem System Verlag. Abgewandelt wurde es hier von der Herzensköchin.

Eure Herzensköchin