Low Carb Pinienkerne-Parmesan-Kräcker mit Rosmarin

Bei einer Low Carb Ernährung schwindet das Verlangen nach Süßem. Umso mehr wird die herzhafte Geschmacksrichtung provoziert. Deswegen war ich auf der Suche nach würzigen Knabbereien und bin bei den Low Carb Pinienkerne-Parmesan-Kräcker gelandet. Parmesan ist geschmacklich ein sehr beliebter Hartkäse. Durch seinen außerordentlichen Gehalt an Glutamat ist er deswegen ein Favorit in der italienischen Küche. Der Ernährungswissenschaftler Hans-Helmut Martin schreibt in seinem Buch Richtig einkaufen ohne Glutamat, dass 100 mg Parmesan 1680 mg natürliches Glutamat enthalten. Eine Portion Tüten -oder Dosensuppe hat im Vergleich bis zu 1500 mg zugesetztes Glutamat enthalten, chinesische Wantan-Suppe sogar die dreifache Menge. Da kommt die Tütensuppe dem Parmesan schon sehr nah mit dem Glutamatgehalt. Wenn Glutamat, wie im Fall der Tütensuppe, als Zusatzstoff eingesetzt wird, hat es die nachteiligen Auswirkungen, die Glutamat mit sich bringt. Der Geschmacksverstärker gibt in uns das Verlangen mehr zu essen, dass sehen wir an der Chipsstüte, die ohne darüber nachzudenken leer gefuttert wird. Weitere Lebensmittel die natürliches Glutamat enthalten sind Tomaten, Champignons, Wurst, Nüsse und Sojasoße.

Parmesan-Pinienkern-Kräcker

Was braucht ihr dafür:

1 TL Rosmarin

50 g Pinienkerne

2 EL Parmesan, frisch gerieben

1 Ei

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Parmesan-Pinienkern-Kräcker

Parmesan-Pinienkern-Kräcker

So geht’s:

Den Backofen auf 200° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.Die Pinienkerne und den Parmesan in einer Mühle fein mahlen. Rosmarin, Pinienkerne und Parmesan mit dem Ei gut vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig esslöffelweise in ca. 12 Portionen auf das Backblech setzen und flach drücken. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Nach dem Auskühlen sofort knabbern.

Eure Herzensköchin

Zucchini-Rosmarin-Suppe dazu Grissinisteg an Schwarzwälder Schinken

Momentan koche ich viele entwickelte Rezepte nochmal  um sie euch hier vorzuführen. Bei den ersten Kochdurchgängen war es Winter und draußen dunkel oder wir hatten die Gerichte abends mit Gästen. Diese Woche war die Zucchini-Creme-Suppe mit dem Grissini-Steg dran.Ich finde bei so nasskalten Sommertagen ein ideales Süppchen. Es geht super schnell und mit den Grissini-Stegs ist es auch für Kinder nicht nur ein Hingucker. Der Rosmarin rundet die Zucchini-Suppe gut ab und schmeckt nicht vor.

Zucchinicreme-Suppe mit Grissini-Steg

So geht’s:

750 g Zucchini

1 Zwiebel

150 g Kartoffel

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

100 g Creme Fraiche 17,5%

500 ml Gemüsebrühe

1,5 TL Zitronenabrieb, bio

Spritzer Zitronensaft

2 Rosmarinzweige

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Muskat

8 Grissinistangen

4 Scheiben Schwarzwälder Schinken

Zucchinicreme-Suppe mit Grissini-Steg

So geht`s

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Kartoffel schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Zucchini gut waschen und in Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe herstellen. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln ca. 3-4 Minuten andünsten und dann den Knoblauch dazu geben und kurz mitdünsten. Die Zucchini – und Kartoffelwürfel in den Topf und weitere 3-4 Minuten mitdünsten.Mit ca. 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und ungefähr 10 Minuten garen. Den Rosmarin zwischenzeitlich fein hacken und etwas Zitronenabrieb produzieren. Rosmarin, Cremefraiche und Zitronenabrieb zur Suppe geben und weitere 5 Minuten ziehen lassen. Suppe pürien und wem sie jetzt noch zu dickflüssig ist, einfach noch etwas Gemüsebrühe dazu.Suppe mit den Gewürzen abschmecken.

Die Grissinis mit dem Schwarzwälder Schinken ummantel. Die Suppe portionsweise in Suppenteller geben und 2 umwickelte Grissinistegs darüber legen.

Eure Herzensköchin

 

 

Zucchini-Risotto mit Coktailtomaten und Oliven und eine Verlosung „Vegan International“

Servus an euch, seit 12 Wochen bin ich nun in Oberbayern und wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, sieht dass ich auch als Ein-Frau-Haushalt täglich Gekochtes auf den Tisch bringe Bisher gab es noch keine Fertigpizza oder Kepab, die Versuchung ist ja groß. Heute stelle ich euch mal wieder ein Kochbuch aus dem Trias Verlag vor. In „Vegan International“ von Gabriele Lendle sind 115 Rezepte rund um die Welt vertreten. Mit Italien, Asien, Karibik, Indien, Vorderer Orient, Amerika, Afrika, Mittelmeer und Alpen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit sehenswerten Foodfotos und klaren Rezepten ist dieses Buch für jeden zu Empfehlen, der sich noch nicht an die vegane Küche getraut hat.

Aus dem genialen Kochbuch „Vegan International“ habe ich logisch, etwas aus Italien gekocht, ein Risotto mit viel Gemüse. Ein Exemplar verlose ich an euch liebe Leser, wie ihr teilnehmen könnt lest nach dem Rezept.

zucchini-risotto

Was braucht ihr dafür?

500 g Zucchini

2 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

250 g Coktailtomaten

4-5 EL Olivenöl

200 g Vollkorn-Risottoreis

100 ml Weißwein

ca 700 ml Gemüsebrühe

20 schwarze entsteinte Oliven

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Zitronensaft

Rosmarin

Glattpetersilie

So geht`s

Die Zucchini in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln und eine Knoblauchzehe schälen und in feine Würfelchen schneiden. In einer beschichteten Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebeln ca. 2 Minuten andünsten, dann die Knoblauwürfelchen dazu und kurz weiter dünsten. Die Hälfte der Zucchiniwürfel  in einer Extrapfanne mit etwas Olivenöl  3-4 Minuten braten. Den Reis zu den Zwiebeln dazu, gebratenen Zucchiniwürfel noch untermengen und weitere 2 Minuten anbraten, bis der Reis glasig ist.

zucchini-risotto

Jetzt mit dem Weißwein ablöschen, eine ganze Knoblauchzehe dazu und etwa 2-3 Minuten unter Rühren bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Nach und nach einen Teil der Gemüsebrühe unterrühren und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, soweit bis die Gemüsebrühe verbraucht ist und der Reis gar ist.

Coktailtomaten

Backofen auf ca. 200 C° vorheizen und Rosmarin fein hacken.In der Zwischenzeit die Coktailtomaten halbieren und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech mit der Schnittfläche nach oben legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Oregano und gehackter Rosmarin über die Coktailtomaten streuen und mit Olivenöl beträufeln. Ca. 10-15 Minuten im Ofen backen.Glattpetersilie fein hacken.

zucchini-risotto

Ungefähr 5 Minuten bevor der Reis gar ist, die restlichen Zucchiniwürfel unterrühren. Das Risotto mit den Oliven und frisch aus dem Backofen geholten Cokailtomaten vorsichtig mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.Glattpetersilie untermengen, fertig ist Bella Italia.

Verlosung ab jetzt bis 20.März 2015 um 23.59 Uhr

Lendle_Vegan international_300dpi_cmyk

  • Kommentiere unter diesem Post warum du dieses Buch gewinnen möchtest und ob du schon mal vegan gekocht hast
  • Ich freu mich, wenn Du diesen Blogpost teilst, sei es auf Facebook,Twitter, Instagram,Google+ oder im eigenen Blog. Dafür erhält ihr ein zweites Los und eure Gewinnchancen steigen. Bitte notiert das Teilen im Kommentar, damit ich euch dann auch 2 Lose ausstellen kann

Teilnehmen könnt ihr ab sofort bis Freitag, den 20.März 2015 23.59 Uhr. Am 21.März lose ich aus und ich gebe den Gewinner auf dem Foodblog Herzensköchin bekannt. Falls Du einen Blog / Facebook-Seite mit Impressum hast, finde ich Deine Mailadresse dort. Falls nicht, hinterlasse bitte Deine Mailadresse im Kommentar, oder schreibt mir eine kurze Mail an herzenskoechin@t-online.de. Der Gewinner hat eine Woche Zeit, mir seine Postadresse mitzuteilen. Tut er/sie das nicht, lose ich neu aus.

Ausschluß & Datenschutz

Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinner erhält die beschriebenen Artikel (siehe Foto). Teilnehmen dürfen aus rechtlichen Gründen nur Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland, Schweiz und Österreich

Datenschutzerklärung: Das Päckchen wird direkt durch den Verlag versendet. Eine Weitergabe der Adresse an Dritte erfolgt nicht.

Unabhängigkeit von Facebook
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden [dem/den Empfänger(n) der Informationen] von dem Teilnehmer und nicht von Facebook bereitgestellt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigt der Teilnehmer eine vollständige Freistellung von Facebook.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigst Du, dass Du die Gewinnspielregeln gelesen hast und einverstanden bist.

 Wenn ihr neu hier seid, erstmal herzlich willkommen und wissenswert für euch: eure Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern müssen erst von mir freigeschaltet werden

Herzlichen Dank an den Trias-Verlag welcher mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Nun wünsche ich euch viel Glück und ich bin gespannt auf den Gewinner  des hervoragenden Kochbuches.

Herzlichen Dank an den Trias-Verlag welcher mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Eure Herzensköchin