Low Carb Knäckebrot mit Sesam und Sonnenblumenkerne in 10 Minuten

Knäckebrot war schon als Kind einer meiner Lieblinge, der Favorit war die Sorte Leicht& Cross. Wenn das Luftknäckebrot bei meiner Mutter im Einkaufskorb landete, konnte ich nie genug davon kriegen. Wenn du dich Low Carb ernährst, bekommst du irgendwann auch das Verlangen nach solch einem Knusperbrot. Bei meiner Recherche bin ich auf ein Low Carb Knäckebrot aufmerksam geworden, welches mich sofort angesprochen hat. Die Hauptzutaten sind Ölsaaten wie Sesam, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne. Das Rezept ist in 10 Minuten zubereitet, die restliche Zeit ist die reine Backphase. Der Vorteil von dem Knäckebrot, es macht lange satt und sorgt für eine wunderbare Verdauung durch die Flohsamen. Mit einem Brotaufstrich wie Basilikum-Pinienkerne-Oliven-Aufstrich  oder dem  Obatzder,ein bayrischer Aufstrich, schmeckt das Low Carb Knäckebrot super. Das Low Carb Knäckebrot ist glutenfrei und eignet sich hervorragend für die glutenfrei Ernährung.

Low Carb Knäckebrot mit Sesam

Was braucht ihr dafür:

45 g Kürbiskerne

45 g Sonnenblumenkerne

120 g Sesam, braun

1 EL Flohsamenschalen

4 EL Chiasamen

200 ml Wasser

1 EL Olivenöl, kaltgepresst

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

1 Eigelb

Low Carb Knäckebrot

So geht’s :

In einer Schüssel Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Flohsamenschalen, Chiasamen, Sesam, Salz und Pfeffer vermengen. Das Wasser erhitzen und 1 EL Olivenöl hinzufügen.  Das Öl-Wasser mit den trockenen Zutaten vermengen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf geben und gleichmäßig verteilen. Ein weiteres Backpapier auf den Teig legen. Den Teig gut plattdrücken. Mit verquirltem Eigelb die Teigoberfläche einpinseln. Das Knäckebrot ca. 35 min bei 150° Grad backen, die letzten 10 Minuten den Backofen auf 180° weiterbacken.

Die ausgekühlte Knäckebrotplatte in Teile schneiden und gleich genießen. Frisch schmeckt es noch am Knupsrigen.

Geröstete Ölsaaten mit Zimt und Vanille

Vanille und Zimt sind einfach meine Lieblinge und in der Gesellschaft mit Sonnenblumenkerne & Co einfach grandios. Regaleweise gibt es für die WM-Spiele Snacks im Supermarkt. Oft verwürzt oder pappsüß….hier eine Variante die zwar an Vogelfutter erinnert, jedoch köstlich schmeckt. Das Rezept widme ich dem Foodblog Kochen und Randalieren , dort werden WM-Knabbereien gesucht und Hr.Randale wählt aus und mal sehen vielleicht findet er ja genau diese Version gut und kürt sie zum Favorit.

geröstete Ölsaaten

Zutaten:

100 g Sonnenblumenkerne

100 g Kürbiskerne

75 g Pinienkerne

100 g Mandelstifte

3 EL Ahornsirup

2 TL Zimt

1 Vanilleschote

30 g Kokosfett

Geröstete Sonnenblumenkerne

 

 geröstete Pinienkerne

So geht’s

Zuerst  die  Vanilleschote aufschneiden und   das Mark herauskratzen. Das Kokosfett in einem kleinen Töpfchen bei niedriger Temperatur schmelzen lassen und das Vanillemark und den Zimt hineingeben. Sofort von der Herdplatte ziehen.

Die Sonnenblumen,- Kürbis, -und Pinienkerne mit den Mandeln mischen, das Öl-Gemisch und den Ahornsiurp dazugeben und alles gut vermengen.

Diese Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und bei 160°, für  ca.20 Minuten in den Backofen geben. Nach 10 Minuten die Kernmischung gut wenden.

Wenn es in der Küche so herrlich duftet, ja dann sind die Knabbereien fertig. Auskühlen lassen und in schöne Gläser abfüllen und gut mit einem Schraubdeckel verschließen.

 

geröstete Kürbiskerne

Eure Herzensköchin

Mehrkorn-Brot mit Sonnenblumenkerne

Diesen Montag habe ich mal wieder ein Brotrezept für euch aus meinem Repertoire. Ein Mehrkornbrot mit Sonnenblumenkerne. Die Kernrezeptur des Mehrkornbrotes stammt von Alnatura.Jedoch habe ich die Rezeptur mal wieder verändert., sowohl in den Zutaten wie auch in der Backvorgabe. Lest am besten selbst, denn die meisten Brote die in der Kastenform gebacken werden, werden nicht rausgeholt und weitergebacken. Wenn es das Mehrkornbrot nach dem Backen aus der Form geholt wird, bleibt der Brotboden sehr weich. Damit der Boden knusprig wird, hole ich das Brot aus der Kastenform und backe es auf Unterhitze bei gleicher Hitze ca. 10 Minuten. Der Boden wird dann richtig knusprig.

Mehrkornbrot mit Sonnenblumenkerne

 

Genial, gesund und lecker! Deine Lieblingsgerichte mit Hafer. 27.01.2014 – 31.03.2014 mit diesem Motto hat Küchenplausch zum Blogevent aufgerufen. Mit meinem Mehrkornbrot mit Sonnenblumenkerne t mit Haferanteilen nehme ich gerne daran teil und bin gespannt ob ich etwas gewinne.

Mehrkornbrot mit Sonnenblumenkerne

 

Zutaten:

125 g Dinkel, fein gemahlen

125 g Weizen, fein gemahlen

125 g Hafer, fein gemahlen

125 g Roggen, fein gemahlen

125 g Dinkelmehl ( Typ 1050)

ca. 100 g Sonnenblumenkerne

1 TL Meersalz

500 ml Wasser

¾ Würfel Hefe oder ¾ Beutel Trockenhefe

1 EL Honig

hafer_kuechenplausch_130x250-1-1

Zubereitung

Hefe in etwas lauwarmer Flüssigkeit mit dem Honig auflösen, und ca.10 Minuten gehen lassen. Mit 500 ml lauwarmen Wasser und den übrigen Zutaten vermischen. Bei Bedarf noch etwas Wasser dazu geben. Den Teig in die gefettete Kastenform füllen und mit einem Teigschaber glattstreichen. Ca. 1-2 EL Sonnenblumenkerne auf der Teigoberfläche verteilen.

Das Brot nun ca. 40 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 225 ° C ca. 40 Minuten backen. Das Mehrkornbrot aus dem Backofen nehmen und ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Das Brot aus der Kastenform vorsichtig nehmen und auf das Rost im Backofen legen. Backen Sie das Brot nun bei Unterhitze nochmal ca. 10 Minuten, so kriegt es auch vom Boden her eine krosse Kruste.

P.S. Wenn ihr eine Getreidemühle besitzt ist super, ansonsten könnt ihr die Körner sicher im Bioladen mahlen.

 

Gutes Gelingen wünscht euch

Eure Herzensköchin