Grüne Spargel Frittata lowcarb

Ein blitzschnelles Rezept ist die Grüne Spargel Frittata. Im Juni hat die Spargel-Saison Hochkonjunktur und es gibt viele Möglichkeiten das Gemüse in der Küche einzusetzen. Nebenbei ist es  eine ideales Lowcarb-Mahlzeit, die mittags und abends verzehrt werden kann. In Oberbayern ist es etwas mühseliger taufrischen Spargel zu bekommen. Okay, es gibt auch diverse Spargelhäuschen. Der Spargel der dort vermarktet wird, kommt aus dem Hauptanbaugebiet Schrobenhausen. Dies ist ca. 100 km von meiner Haustür entfernt.In diesen Zeiten vermisse ich dann doch etwas Südhessen. Dort gab es jede Menge Spargelfelder im Umkreis von 10  km. Einmal gab es sogar auf einem Spargelfeld die Möglichkeit für mich den Spargel selbst zu stechen.

In unserem 6000 Seelendorf Mühltal gab es bestimmt 3 Spargelhäuschen. Der Spargel wurde in der Früh frisch gestochen und dann verkauft. So waren die Spargel noch taufrisch. Hier in Oberbayern liegt die Ware etwas länger rum, bis zum Verkauf.

Grünen Spargel gibt’s ja mittlerweile im gut sortierten Supermarkt. Am besten gleich ein Bund gekauft und die Frittata ausprobiert. Ihr werdet es nicht bereuen.

Weiterlesen

Safran Linguine mit grünem Spargel, Oliven und Kapern

Spargel und Safran wie kann das zusammenpassen?

Gestern hatte ich noch ein paar Linguine übrig und wusste nicht was ich damit anstellen soll. Beim Einkaufen packte ich mir den saisonalen grüne Spargel in den Korb und wusste daraus entwickle ich schnell ein Rezept. Spontan aufgepeppt mit Oliven,Kapern und Safran ist es eine spannende Kreation geworden. Die Safranfäden hatte ich noch von einer „Iranischen Pasta“ übrig, welche ich aus dem  Münchner  Foodblog magentratzerl nachgekocht habe.

Ganz besonders freue ich mich, dass die Schön Klinik Starnberger See ein Mega-Artikel über mein Foodblog Herzensköchin im Mitarbeiterportal geschrieben hat. Der Dank geht an unsere Marketingfrau  Kristina Kühnl, welche mich in dem dm-Magazin „Alverde“ entdeckt hat

Safran und Spargel Pasta

Weiterlesen

Pasta mit grünem Spargel und Parmesan

Jetzt dachte ich am Freitag wir haben das letzte mal Spargel in der Saison und ich blogge erst nächstes Jahr wieder Spargelrezepte. Doch die  Pasta mit grünem Spargel kann ich nicht aufheben bis nächstes Jahr. Sie schmeckt total köstlich und ist mit der Nudelsorte Paccheri einfach ein Hingucker.Der grüne Spargel hebt sich so toll farblich ab, dass da wirklich das Auge mit speist.

Paccheri sind Riesenrohrnudeln und erinnert an die Calamari-Nudelsorte. Das Rezept habe ich bei moey’s kitchen gesehen, eine bewährte Foodbloggerin. Mit erhöhtem Spargelanteil und ohne Erbsen entsprach das Gericht meiner Interpretation. Dazu das Spargelwasser als Fond zu verwenden erschien mir ideal um die gesunden Nährstoffe mit zu essen.
Pasta mit grünem Spargel

Pasta mit grünem Spargel

Das braucht ihr dafür:

1 Zwiebel

2 EL Butter

2 EL Mehl 1050

1 kg grüner Spargel

500 g Paccheri

100 ml trockener Weißwein

500 ml Gemüsebrühe (aus dem Spargelgarwasser produziert)

200 ml Sahne

Bio-Zitronenabrieb
Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Parmesan, frisch gerieben

 

So geht’s

Nudelwasser zum Kochen bringen. Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel schälen. Die Stangen schneidet ihr schräg in etwa 3-4 cm lange Stücke.
Die Spargelstücke etwa 3-4 Minuten in 1,5 l Salzwasser zum aldente kochen. Den Spargel mit einem Schaumlöffel herausnehmen und kalt abschrecken, damit behält er seine schöne grüne Farbe.Von dem Spargelwasser fängt ihr 500 ml auf und würzt es mit einer Bio-Gemüsebrühe.Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Die Butter bei mittlerer Temperatur in einem Topf zum Schmelzen bringen und die Zwiebelwürfel 2-4 Minuten andünsten lassen.Das Mehl über die Zwiebel-Butter-Masse stäuben, schnell und gut verrühren und einfach mit anschwitzen lassen. Mit der Spargelwasser-Gemüsebrühe nun ablöschen und mit einem Schneebesen gut verrühren, so entstehen keine Klümpchen und ihr habt eine glatte Soße.

Weiterrühren und den Wein dazu, die Soße kurz aufkochen lassen und dann die Sahne einrühren. Diese Soße etwa 10 Minuten bei geschlossenem Deckel sanft köcheln lassen und gelegentlich darin umrühren.

Die Soße nun würzen mit Salz, Pfeffer und der abgeriebenen Zitrone. Die Soße in ein feines Sieb schütten und passieren. Diese feine Soße in ein weites Gargefäß schütten und nochmals kurz aufkochen lassen. Den Spargel dazu geben und vorsichtig unterheben. Die fertig gegarten Nudeln unter die Spargelsoße mengen und servieren. Nach Geschmack die grüne Spargel Pasta mit Parmesan bestreuen.

Mit diesem Gericht bin ich ganz mit dem Herzen in Italien

 

Eure Herzensköchin