Low Carb Käsekuchen mit Ricotta und Orangenabrieb

Nach den vielen herzhaften Variationen gibt es heute den Low Carb Käsekuchen auf dem Blog. Ich habe mich richtig in diesen Low Carb Käsekuchen verliebt. Logisch es gibt mittlerweile den bodenlosen Käsekuchen in fast jedem Rezeptbuch. Doch dieser ist mit Butter vollgepackt und Zucker. Um etwas Kalorien zu sparen gibt es die Low Carb Version. Mit dem Ricotta im Teig schmeckt der Kuchen richtig mundig. Das Orginal-Rezept stammt aus dem LOGI Back-und Dessertbuch. Ich habe es nach meiner Low Carb Idee angepasst.

Low Carb Käsekuchen

Was braucht ihr dafür:

250 g Ricotta

200 g Magerquark

1 unbehandelte Zitrone

1 unbehandelte Orange

2 Eier

1 EL Kokosmehl

1 TL Jonhannisbrotkernmehl

1/2 Vanilleschote

Saft einer halben Zitrone

100 g Xucker

Zimt

Low Carb Käsekuchen

So geht’s:

Springform 18 cm Boden mit Backpapier auslegen.

Die Eier mit dem Xucker gut schaumig rühren, den Ricotta, Quark mitverrühren. Die ausgekratzen halbe Vanilleschote, das Mehl und den Zitronen-Orangenabrieb dazu rühren. Zitronensaft unter die Käsemasse geben und den Teig in eine 18 cm große Springform füllen.

Bei ca. 160° Umluft ca. 40-45 Minuten backen. Nach dem Erkalten des Low Carb Käsekuchen mit Zimt bestreuen.

logi_back-und-dessert512cb30ee2dc3_640x640

Eure Herzensköchin

Low Carb Waffeln in Herzform mit Xucker

Wie versprochen erscheint heute das Rezept mit dem Low Carb Waffeln mit Xucker. Xucker ist ein  Süßungsmittel mit 0 Kalorien und hat einen ähnlichen Süßcharakter wie Zucker. Die Lowcarb Waffeln sind einfach in der Zubereitung im Endeffekt wie herkömmlicher Waffelteig. In einer gut verschließbaren Dose halten die Low Carb Waffeln einige Tage. Statt abends auf der Coach Schokolade in mich reinstopfen, esse ich jetzt so eine Low Carb Waffel. Es ist unglaublich, denn die Zutaten wirken sich nicht auf den Blutzuckerspiegel aus und trotzdem ist das Verlangen nach süß verschwunden.

Low Carb Waffeln mit Xucker

Was braucht ihr für ca. 8 Waffeln:

4 Eier

50g Mandelmehl

2 EL Flohsamenschalen

2 TL Weinstein-Backpulver

150 g Exqusia Fitline 0,2%

150 ml Mandelmilch

1/2 TL Vanillemark

1 TL Zimt

3 EL Xucker

Kokosfett

Low Carb Waffeln

So geht’s 

Die Eier mit dem Vanillemark, Xucker und dem Frischkäse gut schaumig rühren. Das Mandelmehl mit dem Zimt und Backpulver mischen. Das Mehlgemisch, die Flohsamenschalen und die Mandelmilch unter die Eier rühren. Fertig ist der Waffelteig.

Nach und nach die Waffeln im erhitzten  Waffeleisen backen. Ich habe das Waffeleisen mit Kokosfett eingefettet. Die Waffeln mit Puderxucker servieren und genießen. Die Waffeln schmecken auch kalt ganz gut für unterwegs.

Bald verlose ich ein kleines feines Low Carb-Kochbüchlein ❤

Eure Herzensköchin

 

 

Low Carb Pancakes mit Zimt und Kirschen

Pancakes gehören zum Klassiker des American Breakfast. Doch was wird denn unter Pancakes verstanden? Ich dachte immer ein Pancake-Rezept ist ein ganz Spezielles. Im Endeffekt heißt der Pancake auf der ganzen Welt anderes. Bei uns in Deutschland ist es der typische Eierkuchen oder Pfannkuchen. In Frankreich bestellst du dir ein Crepe oder Gallette (mit Buchweizenmehl). Palatschinken sagt unser Nachbarland Österreich zu den runden Pfannenexemplaren. In Russland wir noch Hefe in den Teig dazugefügt und werden zu Blinis.

pancakes-lowcarb-mit-kirschen

In Nordamerika wird der Pancake bevorzugt mit Ahornsirup genosssen. Bei einem Foodblogger-Event im Marriott Hotel  in der bayrischen Metropole München waren die Pancakes mit auf dem Frühstücksbuffet. Die Amerikaner essen auch Mega – Waffeln zum Frühstück aufgepimt süß  oder salzig mit  Marschmellos,knusprig gebratener Speck oder Spiegelei. Der Frühstückskoch Bruno zeigte uns Bloggern mit Herzblut wie ein perfektes Omelette zubereitet wird.

Bei mir gibt es heute die Lowcarb Pancake Variante mit Kirschen. Die stellt den amerikanischen Zuckerbomben nichts nach. Gesüßt werden die Low Carb Pancakes mit Xucker. Was ist Xucker? Xucker ist ein kalorienfreies Süßungsmittel auf der Basis von Erythrit. Ich finde es süßt tausendmal besser als Stevia. Wer gesüßten Kaffee mag ist mit Xucker gut bedient.

Low Carb Pancakes

Zutaten:

100 ml Mandelmilch

3 Eiweiß

1 Eigelb

1/2 Vanilleschote

2 EL Xucker

40 g Mandelmehl, entölt

1/2 TL Backpulver

1 TL Zimt

Kirschen (tiefgefrorene – aufgetaut)

Kokosfett

So geht’s:

Das Mark einer halben Vanilleschote mit einem Messer rauskratzen.Das Eiweiß zu einem festen Einschnee schlagen. Das Eigelb mit der Vanille, dem Xucker und dem Zimt gut verrühren. Backpulver mit dem Mandelmehl mischen.

Das Mehl und die Mandelmilch mit dem  Eigelb gut verrühren.Den steif geschlagenen Eischnee ganz vorsichtig unter die Masse heben.

In einer beschichteten Pfanne portionsweise in Kokosfett kleine Pancakes backen.

Die Pancakes lowcarb mit Puderxucker bestreuen und mit Kirschen servieren.

Einblicke von dem tollen Foodbloggerevent im Marriott Hotel München

mariott-hotel-karola

american-breakfast-marriott-muenchen-2269

american-breakfast-marriott-muenchen-2067

mariott-hotel-pancakes

 

american-breakfast-marriott-muenchen-2221

american-breakfast-marriott-muenchen-2230

american-breakfast-marriott-muenchen-2340

* Vielen Dank an das Marriott Hotel in München für den wunderbaren Brunch unter dem Motto #goodmorningamerica

Fotocredit: André Scharf

Bei Thomas Sixt Foodfotograf und ausgebildeter Koch, von dem Münchner Sternekoch Alfons Schuhbeck, findet ihr orginal Pancake-Rezepte in sämtlichen Variationen, wenn es mal nicht Lowcarb-Version sein soll.

Eure Herzensköchin