Tofu Rührei mit Kurkuma vegan

Tofu Rührei ist mittlerweile in fast jedem veganen Kochbuch zu finden. Den Auftakt brachte vor genau 10 Jahren Matthias Langwasser mit seinem Kochbuch „Veganen Kochkunst.“ Dort fand ich das erste Tofu-Rührei Rezept und produzierte es in meiner Experimentierphase als Ernährungsberaterin. Es waren die ersten Versuche mich an das Wappel-Tofu ranzuwagen. Viele scheuen Tofu in der Küche, da es angeblich wie Pappe schmeckt. Tofu schmeckt wirklich nach rein gar nichts und wird erst durch gute Bratprozesse und Gewürze schmackhaft. Es reicht nicht den Tofu 2-3 mal in der Pfanne zu wenden und dann zu verzehren. Tofu sollte mindestens 10-20 Minuten in der Pfanne gut angebraten werden.Dies betrifft genauso die Tofubratlinge oder in Form von Tofubolognese.

Tofu ist ein pflanzlicher Proteinträger, welcher leicht verdaulich ist. Mit 85 kcal pro 100g hat der Sojaquark wenig Kalorien. Seine Mineralstoffstärke liegt im Kalium, Magnesium und Eisen. Mit der Alpha-Linolensäure punktet Tofu mit der pflanzlichen Omega 3 Fettsäure.Das Rührei bietet sich zum Frühstück an, passt jedoch auch gut zum Klassiker Spinat.

Tofu Rührei Weiterlesen

Süßkartoffel-Taler aus dem Backofen mit Avocado-Koriander-Dip

Sicher kennt ihr alle Backofen-Kartoffeln , ich sage euch die Süßkartoffel aus dem Backofen schmecken hervorragend. Das Rezept geht blitzschnell und ist genau jetzt in der Vorweihnachtszeit ideal. Die Süßkartoffel erhalten durch die Gewürze einen besonderen Piff und etwas Schärfe. Wer noch mehr über die wertvollen Inhaltsstoffe der Süßkartoffeln lesen möchte wird bei der Exotische Möhren-Kokos-Suppe mit Kresse fündig. Da bei mir wöchentlich Avocados im Einkaufskorb landen und ich noch etwas Koriander im 0° Grad Kühlschrank hatte, entwickelte ich rasch den Avoacado-Koriander-Dip dazu. Eine Avocado beschleunigt die Reifung, wenn ihr sie gemeinsam mit einem Apfel lagert. Innerhalb von 1-2 Tagen wird die Avocado schön weich für solch einen Dip.

Süßkartoffel-Taler mit Avocado-Koriander-Dip

Weiterlesen

Mangold mit weißen Bohnen und Oliven zum Jahr der Hülsenfrüchte

Mangold ist eines meiner Lieblingsgemüse und in Verbindung mit Hülsenfrüchte eine interessante Kombination. Mittlerweile haben es zwei Rezepte mit Mangold auf meinen alltagstauglichen Foodblog geschafft. Eine Pasta in würziger Mangoldsoße und die Indische Mangold-Kichererbsen-Pfanne. Die vegane Pasta ist eines der meistaufgerufenen Rezepte auf meinem Blog. Noch läuft das Jahr der Internationalen Hülsenfrüchte und dafür stelle ich das Rezept zur Verfügung. In meiner Küche gibt es sehr oft Hülsenfrüchte, dies seht ihr an diesen Rezepten.

Süßkartoffel Linsen-Gratin mit Spinat und Sesam

Vegane Gelbe Linsen-Bratlinge

Vegane griechische braune Linsensuppe

mediterrane Linsen aus dem Backofen

Hirse-Salat mit Linsen 

Grüne und rote Käsespätzle mit Zwiebeln 

zweifarbiger Bohnensalat mit Oliven

Argentinisches Chili con Carne

mangold-bohnen-mit-oliven

Weiterlesen

Vegane Pasta mit Rosenkohl, Trockenpflaumen und gerösteten Haselnüssen

Gestern war die Stegbrücke zum Starnberger See etwas angefroren, bei -9 Grad in der Nacht sind selbst die Wasserpfützen gefroren. Ich liebe diese klirrende Kälte mit der Kombination des blauen Himmels und Sonnenschein. Genau dann zieht es mich mit meinen Nordic Walking Stöcken ins Freie. Ich genieße die kühle, saubere oberbayerische Luft. Die gute Luft entwickelt mächtig Hunger und Ideen. Nach einer Luft-Inspiration ist diese  Vegane Pasta mit Rosenkohl, Trockenpflaumen und gerösteten Haselnüssen entstanden. Ein einfaches Rezept für solche die sich an den Feind Rosenkohl wagen wollen. Ein weiteres Rezept auf dem Blog ist Rosenkohl-Pasta mit Tomatensoße. Das Bild ist eines der ersten Stunde, ich denke mein Foodblog war 6 Monate alt.

rosenkohl-pasta-mit-trockenpflaumen-und-haselnuessen

Weiterlesen