Wer bloggt?

Die Herzensköchin stellt sich vor:

Badenserin, wohnhaft in Südhessen,   Oberbayern

  • Köchin der Herzen
  • Kochbuchsammlerin
  • bodenständige Küche
  • alltagstaugliche Rezepte
  • vergesse durch die Bloggerei mich auszuruhen
  • liebe Herausforderungen
  • herzlich
  • mein Mann sagt ich bin fleißig
  • Lieblingsfarbe – und gemüse: Aubergine
  • ich forsche gerne in meinen Lieblingsthemen
  • initiativ – spontan, streitet sich mit, gründlich und tiefgängig
  • Situationskomikerin
  • noch Gegner von Hightechküchen
  • benutzte nur robuste Küchenwerkzeuge
  • überlegt eine Spiegelreflexkamera zu kaufen

CIMG4919 - Kopie

Warum ein Blog?

Als Ernährungsberaterin und leidenschaftliche Köchin liegt mir nichts näher, als eine sinnvolle und lecker Ernährung zu verbreiten. Da ich seid ca. 3 4Jahren Kinderkochkurse durchführe, begann ich neben den vielen Koch-und Backbücher die ich besitze, Rezepte selbst aufzuschreiben. So habe ich zumeist Zettel und Stift am Herd…der Blog archiviert meine Rezeptideen.

Eine professionelle Foodbloggerin Peggy Schatz ermutigte auf der aid-Tagung in Bonn 2012 zum Food-Blog, so startete ich mit dem Schreiben.

Fast wöchentlich werde ich nach Koch -und Backrezepten gefragt. Durch den Blog werde ich vieler meiner beständigen und noch zukünftigen Rezepte – den Koch -und Backexpermimente liebe ich- in die Veröffentlichung bringen. Es sollte ein Kochbuch werden, nun gehe ich den Weg des Bloges.

Die Bilder sind mit hauseigener Kamera gelichte…ganz bewusst verzichte ich auf geschönigte Food-Fotografie, so erhoffe ich mir eine große Zielgruppe anzusprechen von der Hausfrauenköchin, Laienköchin und Leute die sich sinnvoll ernähren wollen…jawohl ja, die sind hier richtig. Mir geht es in meinem Blog um realistische, alltaugstaugliche, nachkochbare Rezepte.

Küche alt

Und wie kam ich zum Kochen?

Durch meine mittelbadische Herkunft habe ich schon in Kindheitstagen die kulinarischen Kochkünste meiner Mutter schätzen gelernt. So schaute ich meiner Mutter gerne über die Schulter, wenn sie den Kochlöffel für badische Spezialitäten schwingte. Ein Au-Pair-Jahr mit 16 Jahren in einer 8-köpfigen Familie ließ das Kochen für mich praktische werden. Das Abschlussgeschenk von der Gastmutter waren ein Handbuch für’s Kochen und Backen. Diese Handbücher waren für mich in der frühen Familiengründung mit 21 Jahren eine gute Grundlage sich das Kochen selbst bei zu bringen. Ich bekoche meine Kleinfamilie und Gäste mit viel Freude und Geschick. Es schien zu schmecken, denn viele fragten nach den Rezepten. In meiner langjährigen Phase als Familienmanagerin wurde die Leidenschaft für das Kochen zur Berufung. Anderen diese Leidenschaft zu vermitteln ist mir ein Herzensanliegen- also hier bin ich und teile mit der virtuellen Welt, meinen Freunden, Bekannten und Interessierten meine Leidenschaft.

Sonstiges

Die Rezepte sind zumeist mit unverarbeiteten Lebensmitteln bestückt – ohne Zusatzstoffe und stets so frisch wie möglich. An der Qualität der Zutaten empfehle ich nicht zu sparen, denn es wirkt sich in der Tat im Endergebnis auf dem Teller aus. Ich freue mich sehr, wenn du mir einen Kommentar schreibst. Seid offen und frei eure Fragen zu stellen, wenn ihr etwas nicht versteht oder beim Ausprobieren der Rezepte nicht klar kommt.



Print Friendly

6 Gedanken zu „Wer bloggt?

  1. Marliese Kunkel sagt:

    Schön, dass du die Badische küche miteinbezogen hast. Da wirst du noch manches finden z. B. Himmel und Erde. Weißt du was das ist? Das hat meine Nennoma gekoch. Da gabe es kleine Äpfelchen mit Karoffel. Das wurde zusammen gekocht und war dann ein Mittagessen.

  2. Yvonne sagt:

    Hallo liebe Herzensköchin, weil mir dein Blog so gut gefällt habe ich dich für den Liebster Award nominiert. Ich würde mich sehr freuen wenn du mitmachst. 🙂
    Mehr Informationen findest Du auf meinem Blog.
    LG Yvonne

Kommentar verfassen