Möhren Pasta mit Oliven und Basilikum

Kürzlich kochte ich dieses leckere Möhren- Pasta mit Oliven.Mal wieder ein Rezept aus meiner Feder und nicht aus einem Kochbuch nachgekocht und ausgebessert nach meinem Geschmack. Dieses Rezept stifte ich dem Foodblog LanisLeckerEcke, den, die Bloggerin (selbst junge Mutter) sucht Rezepte die, für das Wochenbett gut geeignet sind. Die Möhren-Pasta ist dafür ideal, den Möhren blähen nicht und sind gut für Mutter und gestilltes Kind. Wem der Knoblauch Mühe macht, kann ihn einfach weglassen.

So liebe Henriette  nun wünsche ich dir viel Spass mit dem vganen Gericht und hoffe ein fleischfreie Kreation, bringt Abwechslung in deine bisherige Rezeptsammlung.

Möhren Pasta mit Oliven

Was braucht Mutti:

250 g Orecchiette

500 g Möhren

1 Bund Basilikum

1 Knoblauchzehe

3-4 EL schwarze Oliven

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

2 EL Pinienkerne

Olivenöl

So kocht Mutti:

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen, beiseite stellen.

Die Nudeln werden nach Packungsanweisung „al dente“ gekocht, Orecchiette brauchen 15 Minuten.(wenn es keine Frischnudeln sind) Die Möhren schälen und in daraus kleine Rauten schneiden. Dazu die Möhren in ca. 0,3-0,5 cm Längsstreifen schneiden und daraus dann quer die Rauten schneiden. Den Bund Basilikum waschen und in Streifen schneiden.

Die Knoblauchzehen schälen und in ganz feine Scheiben schneiden. Die Möhren in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl ca. 2-3 Minuten dünsten.Dann bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel ca. 6-10 Minuten weitergaren.

Zwischendrin die Pfanne immer mal wieder samt Glasdeckel schütteln. Knoblauchscheiben dazu geben und ca. 1 Minuten weiterrühren. Dann Basilikum und Oliven zu den Möhren dazu geben. Nun wird die Möhren- Olivenmischung mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Die Nudeln abgießen , gut abtropfen lassen und mit dem Gemüse gut vermengen. Die Pasta auf Tellern verteilen und mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Eure Herzensköchin

 

Print Friendly, PDF & Email

5 Gedanken zu „Möhren Pasta mit Oliven und Basilikum

  1. kulinarithek sagt:

    Das klingt sehr lecker.
    Ich tu mich zeitweise ein bisschen schwer mit Kochrezepten, weil ich da irgendwie so unkreativ bin. Am Ende gibt es dann meistens Pasta mit Tomatensauce-auch lecker aber manchmal eben auch langweilig. Dein Rezept klingt sehr lecker und ich habe sogar (fast) alle Zutaten zuhause!
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen