Safran Nudeln mit Möhrenstreifen

Kürzlich hatte ich mal wieder einen Überschwang an Möhren im Kühlschrank. Die Möhre in gestreifter Form mit der Nudel zu kombinieren, finde ich geschmacklich wie optisch gelungen. Statt einer gekauften Safran Nudeln, kann diese ganz fix selber produziert werden. Das geht einfach so, indem Gemüsebrühe mit Safranfäden ca. 20-30 min köchelt und in diesem Sud werden dann die Nudeln gegart. Durch das Sesamöl erhält die Pasta eine orientalische Note. Wenn ihr den Käse weglässt und die Sahne mit Sojacusine austauscht ist die Pasta vegan.

Die Nudel und Möhre in Kombination findet ihr nochmal auf meinem Foodblog.

Möhren Pasta mit Oliven und Basilikum

Diese Pasta mit Safran hat meine Gäste verzaubert und mich selbst auch.

Nudeln mit MöhrenstreifenZutaten:

300 g Bandnudeln

2-3 Prisen Safranfäden

800 g Möhren

100 ml Sahne

1,5 l Gemüsebrühe

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Sesamöl, gebranntes

2-3 EL Pininenkerne

Grana Padano

So geht’s:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und beiseite stellen.  Ungefähr 1,5 l Gemüsebrühe herstellen. Die Gemüsebrühe mit den Safranfäden kurz aufkochen und ca. 20-30 Minuten leicht köcheln lassen. Der Fond wird jetzt richtig gelblich. Die Möhren schälen und mit einem Sparschäler in Streifen schneiden.

Die Bandnudeln in dem Safranfond bissfest garen. Vom Fond ca. 200 ml abschöpfen und mit der Sahne kurz aufkochen lassen. Die Bandnudeln abgießen und kurz abschrecken. Die Möhrenstreifen 4-6 Minuten in dem Sesamöl anbraten. Dabei die Möhren gleichmäßig wenden, wenn sie aldente sind salzen und pfeffern. Die Bandnudeln zu den Möhren geben und mit der Safran-Sahne vermengen. Sofort auf Pastateller anrichten und nach Geschmack Grana Padano darüber reiben. Natürlich geht auch Parmesan.

Safran Nudeln mit Möhrenstreifen
 
Vorbereitung
Arbeitszeit
Kochzeit
 
Diese Pasta mit Safran hat meine Gäste verzaubert und mich selbst auch.
Personen: 4
Zutaten
  • Zutaten:
  • 300 g Bandnudeln
  • 2-3 Prisen Safranfäden
  • 800 g Möhren
  • 100 ml Sahne
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Sesamöl, gebranntes
  • 2-3 EL Pininenkerne
  • Grana Padano
Anleitung
  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und beiseite stellen. Ungefähr 1,5 l Gemüsebrühe herstellen. Die Gemüsebrühe mit den Safranfäden kurz aufkochen und ca. 20-30 Minuten leicht köcheln lassen. Der Fond wird jetzt richtig gelblich. Die Möhren schälen und mit einem Sparschäler in Streifen schneiden.
  2. Die Bandnudeln in dem Safranfond bissfest garen. Vom Fond ca. 200 ml abschöpfen und mit der Sahne kurz aufkochen lassen. Die Bandnudeln abgießen und kurz abschrecken. Die Möhrenstreifen 4-6 Minuten in dem Sesamöl anbraten. Dabei die Möhren gleichmäßig wenden, wenn sie aldente sind salzen und pfeffern.
  3. Die Bandnudeln zu den Möhren geben und mit der Safran-Sahne vermengen. Sofort auf Pastateller anrichten und nach Geschmack Grana Padano darüber reiben. Natürlich geht auch Parmesan.

 

Eure Herzensköchin

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

: