Herzensköchin backt für „Arthurs Tochter kocht“

Heute ist mein erster  Gastauftritt/beitrag und das ist eine große Ehre für mich, weil es bei  Arthurs Tochter kocht , einem der meistgelesenen Foodblogs stattfindet. Denn ihr Foodblog wird auf der halben Welt gelesen und sie schreibt mit Schirm, Charme und Melone 🙂 Wie der Blogname von Astrid Paul schon beschreibt, geht es bei ihr in der Hauptsache um’s Kochen. So hat Sie sich unter dem Motto „Traut euch“ ihren Foodblog unter eine süße Woche gestellt (passt ja grad vor Weihnachten) und hat jeden Tag eine andere Gastbloggerin. Die Foodblogger-Aktion nennt sich „Übern Tellerrand“ und gibt Anfängerbloggerinnen (wie mich) bekannter zu werden. Mein Blog ist am 24.12.13 also Heiligabend ein halbes Jahr alt. Denn mein erster Beitrag habe ich am 24.Juni diesen Jahres verfasst.

Ja und was hat derjenige davon, der sein Foodblog für Gastbeiträg  zur Verfügung stellt? Ganz einfach er muss an diesen Tagen nichts bloggen. Ja wunderbar!

Die Herzenköchin präsentiert eine edle Pinienkerntarte oder Torta della Nonna. Ja und für alle meine Geburtstagsgäste von meinem Geburtstags-Cafe im Oktober, war genau dieser süße Kuchen noch nicht gebloggt. Das Kuchenbuffet vom 44.Geburtstag ist vollständig. Upss meine Badische Schwarzwälder Kirschtorte fehlt auf dem Kuchenbuffet. Wer sich für die Badische Regionale Küche interssiert, hat sicher Spaß an dem  Beitrag

Regionale Küche von Baden bis Hessen

Badische Schwarzwälder Kirschtorte

Vielen Dank an Astrid Paul die ihren Foodblog unter der süßen Wochen Arthurs Tochter backt – oder lässt backen ,mich als Gast eingeladen hat.

Zum Rezept

Pinienkern-Tarte

Alle die heute zu mir über diese Foodblog-Aktion gefunden haben, heiße ich herzlich willkommen. Fühlt euch wohl und stöbert herum wie es euch beliebt.

Eure Herzensköchin

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Herzensköchin backt für „Arthurs Tochter kocht“

  1. rosemarie sagt:

    Liebe Karo, Deine Torta della Nonna ist einfach köstlich. Ich habe aus dem Rezept eine kleine Torte und vier Tortelettes gebacken, die ich jetzt zu Weihnachten verschenke. Ober-lecker! Danke! Rosemarie

    • Herzensköchin sagt:

      Was für eine tolle Idee zu Weihnachten so kleine Tortelettes zu backen. Es freut mich das die Torte della Nonna so gelungen ist…und so lecker ist 🙂 Vielen Dank, das Kompliment ist ein schönes Weihnachtsgeschenk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.