Rote Linsen Salat mit Cranberry und Radicchio

Linsen sind eines meiner Lieblinge in der Küche, erst kürzlich gab es diesen anschaulichen Rote Linsen Salat. Mit dem roten Radicchio und den Cranberrys ist er optisch ein Hingucker. Geschmacklich ist der Rote Linsen Salat zwischen orientalisch und italienisch gelandet. Der Vorteil der rote Linsen ist, dass sie schneller gar ist und bekömmlicher. Sie blähen nicht so extrem wie die braunen Berglinsen. Beim Abkochen der roten Linsen seit achtsam, denn sie neigen schnell zum Verkochen. Für die Vorspeise hier bietet sich an, die rote Linsen aldente abzukochen. Besser öfters in den Kochtopf schauen, bevor euch die Linsen zu Matsch werden.

Bevor es zum Rezept geht, hier noch weitere Ideen mit roten Linsen

Indische rote Linsensuppe vegan

Tomaten-Linsenmus mit grünem Spargel

mediterrane Linsen aus dem Backofen

Rote Linsen SalatWas braucht ihr dafür:

2 Schalotten

1-2 Knoblauchzehen

5 EL Olivenöl

60 g getrocknete Cranberrys

250 g rote Linsen

50 ml Balsamicoessig

1 TL Kreuzkümmel (Kumin)

1 kleiner Radicchio

3-4 Stängel Glattpetersilie

Crema di Balsamico

Rote Linsen SalatZubereitung:

Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Mit 1 EL Olivenöl bei mittlere Hitze farblos anschwitzen. Cranberrys grob hacken.

Linsen waschen und abtropfen lassen, dann nach Packungsanweisung ca. 5-7 min in Salzwasser bissfest kochen einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Linsen in eine Schüssel geben. Schalotten, Knoblauch und Cranberrys zugeben. Essig und übriges Olivenöl unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Den Salat mindestens 10 Minuten durchziehen lassen.

Radicchio putzen, waschen und trocken schütteln und die Blätter abzupfen, dann grob mit den Händen zerteilen.

Den Linsensalat bei Bedarf erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann mit dem Radicchio auf Tellern anrichten und mit Glattpetersilie bestreuen. Mit  der Crema di Balsamico den Teller dekorieren.

Rote Linsen Salat

Rote Linsen Salat mit Cranberry und Radicchio
 
Vorbereitung
Arbeitszeit
Kochzeit
 
Zutaten
  • 2 Schalotten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 60 g getrocknete Cranberrys
  • 250 g rote Linsen
  • 50 ml Balsamicoessig
  • 1 TL Kreuzkümmel (Kumin)
  • 1 kleiner Radicchio
  • 3-4 Stängel Glattpetersilie
  • Crema di Balsamico
Anleitung
  1. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Mit 1 EL Olivenöl bei mittlere Hitze farblos anschwitzen. Cranberrys grob hacken.
  2. Linsen waschen und abtropfen lassen, dann nach Packungsanweisung ca. 5-7 min in Salzwasser bissfest kochen einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  3. Linsen in eine Schüssel geben. Schalotten, Knoblauch und Cranberrys zugeben. Essig und übriges Olivenöl unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Den Salat mindestens 10 Minuten durchziehen lassen.
  4. Radicchio putzen, waschen und trocken schütteln und die Blätter abzupfen, dann grob mit den Händen zerteilen.
  5. Den Linsensalat bei Bedarf erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann mit dem Radicchio auf Tellern anrichten und mit Glattpetersilie bestreuen. Mit der Crema di Balsamico den Teller dekorieren.

 

 

Gestern hätte ich beinah meinen Blog platt gemacht, dank meinem Hoster war heute in den frühen Morgenstunden alles wieder funktionstüchtig. Das war erstmal ein Mega-Schreck – alleine die Vorstellung 4 Jahre Arbeit wären futsch. Umso mehr freue ich mich heute euch diesen tollen Rote Linsen Salat präsentieren zu können.

 

Eure Herzensköchin

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

: